13.03.17 - 12:25
Beendet
Ascoli Piceno - Civitanova Marche
0km
?km
Tirreno - Adriatico • Etappe6
Spielbeginn

LIVE
Ascoli Piceno - Civitanova Marche
Tirreno - Adriatico - 13 März 2017

Tirreno - Adriatico - Erleben Sie Radsport LIVE bei Eurosport. Los geht's am 13 März 2017 um 12:25h. Mit unserer Live-Berichterstattung sind Sie hautnah dabei!
Mehr zum Radsport: Videos, Infos, Ergebnisse, etc.

    
30
Highlights 
 
 Entfernen
16:34 

Damit verabschiede ich mich bei Ihnen. Vielen Dank für Ihr Interesse. Morgen geht es hier weiter mit der 7. Etappe von Tirreno-Adriatico.

16:34 

Das Tagesergebnis: 1. Gaviria, 2. Sagan, 3. Stuyven

16:33 

Quintana rollt mit dem Feld ins Ziel und behält seine Gesamtführung.

16:33 

... und Gaviria setzt sich knapp vor Sagan durch! Tagessieg für den Kolumbianer.

16:32 

... eine kleine Gruppe macht den Sprint unter sich aus ...

16:32 

Lotto Soudal an der Spitze ...

16:31

Der letzte Kilometer sind erreicht.

16:31 

Zwei Kilometer sind es noch. Orica-Scott an der Spitze.

16:30 

Die Gruppe ist jedoch 2,5 Kilometer vor dem Ziel wieder gestellt worden. Es wird ein Massensprint!

16:28 

Terpstra und Felline an der Spitze. Vier Kilometer sind es noch bis zum Ziel.

16:27 

Und dann ergreift tatsächlich auch Peter Sagan die Initiative, der aber nicht ganz zu Terpstra und Felline aufschließen kann. Das Feld ist jedoch in Sichtweite. Da sind nur wenige Sekunden an Abstand. Die Kuppe der Welle ist erreicht.

16:26 

Niki Terpstra versucht ebenfalls nach vorne aufzuschließen.

16:25 

Fabio Felline und Matteo Cattaneo haben zur Spitze aufgeschlossen. Sieben Kilometer sind es noch bis zum Ziel.

16:24 

Nibali ist allerdings weider eingeholt. Die nächste Attacke kommt von Fabio Fellini.

16:22 

Die Gelegenheit nutzt Vincenzo Nibali (Bahrain-Merida) zum Angriff! Einige Fahrer klemmen sich an sein Hinterrad.

16:21 

Die letzte kleine Welle des Tages steht an, mit Passagen von acht Prozent. Terrain für Attacken?

16:20 

Auch Raffaello Bonusi (Androni-Giocattoli) ist eingeholt. 20 Sekunden an Vorsprung haben noch seine vier Begleiter.

16:19 

Die Positionskämpfe haben begonnen. Die Züge versuchen sich zu finden und zu formieren. 11 Kilometer verbleiben bis zum Ziel.

16:17 

Die Spitzengruppe ist mittlerweile auf fünf Fahrer reduziert worden: Ben Gastauer (AG2R La Mondiale) Pavel Kochetkov (Katusha-Alpecin) Davide Ballerini (Androni-Giocattoli) Raffaello Bonusi (Androni-Giocattoli) Alan Marangoni (Nippo-Vini Fantini). 30 Sekunden haben sie noch an Vorsprung.

16:15 

Mirco Maestri (Bardiani-CSF) hat sein Tagespensum erfüllt und lässt sich zurückfallen. Aber es bleibt dabei: Den Sieg in der Punktewertung hat er nch nicht sicher. Es kommt auf die Endplatzierung von Sagan im Sprint an.

16:13 

Die Glocke wird geläutet. Wir befinden und auf einem Rundkurs. Eine Runde und 15 Kilometer sind es noch bis zum Ziel.

16:13 

... der sich wieder ohne Gegenwehr die Punkte sichert.

16:12 

Ein Zwischensprint haben wir noch. Eine Sache für , Mirco Maestri (Bardiani-CSF) ...

16:12 

Aktuelles Update: 32 Sekunden Vorsprung für die Gruppe um Ben Gastauer (AG2R La Mondiale), Davide Ballerini, Raffaello Bonusi (Androni-Giocattoli), Simone Andreetta, Mirco Maestri (Bardiani-CSF), Alan Marangoni (Nippo-Vini Fantini) und Pavel Kochetkov (Katusha-Alpecin).

16:07 

Im Feld müssen sie sich jedoch strecken und der Spitzengruppe jede Sekunde abringen. Aufstecken ist vorne nicht. Mit 37 Sekunden an Vorsprung mit 21 verbleibenden Kilometern ist das Unterfangen trotzdem fast aussichtslos.

16:03 

QuickStep und Dimension Data haben mächtig den Fuß auf dem Gaspedal. Die Spitzengruppe wehrt sich jedoch, 42 Sekunden weiterhin.

15:59 

Defekt bei Nicola Boem (Bardiani). Extrem unglücklicher Zeitpunkt für den Italiener. Er wäre auch jemand für das Finale gewesen. Aber bei dem aktuellen Tempo im Feld ist es fraglich, ob er noch einmal zurückkommt.

15:58 

Endlich kommt etwas Schwung ins Rennen. Das Feld scheint aufgewacht, das Tempo nun deutlich höher. Das geht natürlich auch auf Kosten der Spitzengruppe. 28 Kilometer vor dem Ziel beträgt der Vorsprung noch 46 Sekunden.

15:54 

Im Feld wird das Tempo angezogen. Sky mischt nun auch vorne herum. Ihr Mann für das Finale ist Elia Viviani.

15:48 

Der Vorsprung der Spitzengruppe fällt wieder auf 1:06 Minuten. Es ist das typische Katz-und-Maus-Spiel.

15:47 

In der Nachführarbeit sind nun auch die Trikots von QuickStep zu sehen. Ihr Sprinter Fernando Gaviria ist auf alle Fälle heute ein aussichtsreicher Kandidat für die Ankunft.

15:45 

Der Tempoverschärfung an der Spitze ist allerdings auch Jonas Henttala (Novo Nordisk) zum Opfer gefallen. Damit haben wir noch sieben Spitzenreiter. 39 Kilometer sind es noch bis zum Ziel.

15:39 

Die Tempoverschärfung hat den Vorsprung der Spitzengruppe jedoch wieder auf 1:45 Minuten anwachsen lassen.

15:39 

Damit führt Maestri wieder die Punktewertung an. Sollte Peter Sagan im Ziel allerdings unter die ersten drei kommen, übernimmt er wieder die Spitze - nicht unwahrscheinlich.

15:37 

Sein Teamkollege Simone Andreettazieht ihm den Sprint an und Maestri gewinnt ohne Gegenwehr die Zwischensprintwertung.

15:36 

Wir nähern uns dem Zwischensprint. Mirco Maestri (Bardiani-CSF) hatte sich schon an den Vortagen immer wieder die Punkte gesichert und hat auch heute nichts anderes im Sinn: Entsprechend zieht er das Tempo in der Spitzengruppe an.

15:27 

Die Etappe von gestern hat ihre Spuren hinterlassen. Entsprechend "gemächlich" lässt es heute das Feld angehen.

15:21 

Es ist übrigens wieder ein Tag, der von der Vorhersage mit nur einer Bergwertung täuscht: Das Profil ist wellig, es geht ständig leicht hoch und runter.

15:16 

Im Feld hat sich nun Lotto Soudal an die Spitze gesetzt. Der Vorsprung beträgt noch 1:41 Minuten.

15:05 

Das Rennen verweilt in seiner aktuellen Konstellation. Der Vorsprung der Spitzengruppe pendelt bei ca. 2:10 Minuten. Dahinter halten Dimension Data und Movistar aktuell das Feld unter Kontrolle.

14:58 

69 Kilometer vor dem Ziel beträgt der aktuelle Abstand 2:24 Minuten.

14:49 

Die Spitzengruppe in der Übersicht: Ben Gastauer (AG2R La Mondiale), Davide Ballerini, Raffaello Bonusi (Androni-Giocattoli), Simone Andreetta, Mirco Maestri (Bardiani-CSF), Alan Marangoni (Nippo-Vini Fantini), Jonas Henttala (Novo Nordisk) und Pavel Kochetkov (Katusha-Alpecin).

14:49 

Es ist schon einiges passiert unterwegs, unter anderem eine Bahnschranke, die das komplette Peloton stoppte! Plötzlich hatte die Spitzengruppe drei Minuten mehr auf ihrem Konto und die Rennleitung musste reagieren. Die Lösung: 500 Meter vor der Bergwertung am Macerata musste die Spitzengruppe anhalten und das Rennen wieder ausgleichen. Kuriose Szene.

14:45 

Ich begrüße Sie zur 6. Etappe von Tirreno-Adriatico. 78 Kilometer haben wir noch vor uns bis zum Ziel nach Civitanova Marche. Eine Spitzengruppe ist derzeit mit 2:48 Minute vorneweg.

08:38 

Mit einer Ankunft wird gegen 16:15 Uhr gerechnet. Daniel Brickwedde begleitet die Etappe für Sie ab 14:45 Uhr.

08:34 

Und auch heute dürfte Sagan gute Aussichten auf einen Tagessieg haben. Das Teilstück über 168 Kilometer von Ascoli Piceno nach Civitanova Marche beinhaltet einige Wellen und einen kleinen Hügel kurz vor dem Ziel. Eine Etappe für die klassikeraffinen Sprinter - sprich, Sagan.