Das Tour-Team von Bora - Argon 18, vorgestellt von Manager Ralph Denk:

Shane Archbold (27 Jahre, Neuseeland): Er ist der letzte Mann im Sprint vor Sam Bennett. An Archbold liegt es mehr oder weniger, ob Bennett erfolgreich ist. Er kommt von der Bahn, verfügt über eine große Physis und fährt seine erste Tour de France.

Tour de France
Marcel Kittel: Zurück bei der Tour - und unschlagbar?
02/07/2016 AM 08:31

Jan Barta (31 Jahre, Tschechien): Starker Zeitfahrer, aber auch bekannt für seine sehr offensive Fahrweise. Ihm traue ich durchaus einen Etappensieg aus einer Ausreißergruppe zu.

Cesare Benedetti (28 Jahre, Italien): Für ihn ist es die erste Tour de France. Er ist wichtig für die Mannschaft und für die Stimmung. Ein loyaler Teamplayer - wenn auch manchmal zu loyal. Er hätte die körperlichen Voraussetzungen, auch mal auf eigene Rechnung zu fahren.

Sam Bennett (25, Irland): Seine zweite Tour de France. Vergangenes Jahr ist er bis zur 17. Etappe gekommen. Dieses Jahr ist für seine persönliche Entwicklung Paris das Ziel. Er hat aber auch das Potenzial in den Sprints unter die Top 5 zu kommen.

Emanuel Buchmann (23 Jahre, Deutschland): Er ist unser stärkster Bergfahrer und kann sicherlich auch eine Etappe im Hochgebirge gewinnen. Mit etwas Glück in der ersten Woche hat er auch die Chance unter die ersten 20 in der Gesamtwertung zu kommen.

Bartosz Huzarski (35 Jahre, Polen): Er ist der "Papa" im Team. Für ihn ist es seine dritte Tour de France, er verfügt über große Erfahrung und ist der verlängerte Arm des Sportlichen Leiters.

Patrick Konrad (24 Jahre, Österreich): Er fährt seine erste Tour de France. Konrad ist sehr stark in den Bergen und ist zusammen mit Buchmann unser Fahrer für die Hochgebirgsetappen. Er soll ihn unterstützen, kann aber auch seine eigenen Chancen suchen.

Andreas Schillinger (32 Jahre, Deutschland): Vor allem für die erste Woche ist er wichtig. Er soll unsere Klassementfahrer wie Buchmann aus dem Wind halten und ist sehr universal einsetzbar.

Paul Voß (30 Jahre, Deutschland): Es wird seine dritte Tour de France. Für ihn ist auch ein Etappensieg durchaus möglich: Er ist relativ endschnell und könnte aus einer kleineren Gruppe zum Erfolg kommen.

Verfolgen Sie dieses Event im Eurosport Player

Tour de France
Degenkolb - ohne Druck zum Tour-Durchbruch?
30/06/2016 AM 09:00
Tour de France
"Wenn Greipel gewinnt, ist es wie ein eigener Sieg"
29/06/2016 AM 11:31