Komplettiert wird das Feld von den 18 Mannschaften der World Tour, die eine automatische Startberechtigung haben.
Für Bora-Argon 18 ist es die dritte Tour-Teilnahme in Folge. Debütiert hatte das Team von Manager Ralph Denk in der Saison 2014 noch unter dem Namen NetApp-Endura.
Im vergangenen Sommer hatte besonders das deutsche Klettertalent Emanuel Buchmann (23) auf sich aufmerksam gemacht. Der Ravensburger war Dritter der Pyrenäen-Etappe über den legendären Col du Tourmalet geworden.
Tour de France
"Die Leute glaubten nicht an mich": Cavendish über seinen Sprint ins Gelbe Trikot 2016
02/07/2020 AM 07:16
Ralph Denk, Teamchef von Bora, zeigte sich hocherfreut über die erneute Einladung:
Das sind natürlich grandiose News! Zum dritten Mal in Folge zum bedeutendsten Radsportereignis der Welt eingeladen zu werden, ist eine große Ehre, für die ich mich auch bei der ASO bedanken möchte. Es ist aber auch ein Beweis dafür, dass wir uns in den letzten Jahren immer gut präsentiert und unsere Leistung gebracht haben.
Wir haben mit Sam Bennett einen sehr schnellen Mann, der auf den Flachetappen eine Rolle spielen kann. Mit Buchmann und Dominik Nerz haben wir zwei deutsche Fahrer die, wenn alles gut läuft und sie gesund durchkommen, in den Bergen das Potential haben, vorne mitzufahren. Nerz hat auch schon gezeigt, dass er in der Gesamtwertung einer dreiwöchigen Rundfahrt eine gute Rolle spielen kann, wir hoffen, dass er in diesem Jahr zu alter Stärke zurückfindet. Neben den beiden kann aber auch Patrick Konrad für eine Überraschung gut sein.