Getty Images

Mit Video | Buchmann kommt Gelbem Trikot näher - Pinot hängt Gegner ab

Mit Video | Buchmann kommt Gelbem Trikot näher - Pinot hängt Gegner ab
Von Eurosport

21/07/2019 um 19:31Aktualisiert 21/07/2019 um 23:18

Thibaut Pinot hat bei der Bergankunft auf der 15. Etappe der Tour de France alle Rivalen abgehängt. Während Emanuel Buchmann als Vierter den Rückstand begrenzte, konnte Julian Alaphilippe ebenso wie Geraint Thomas dem Deutschen nicht folgen - der Franzose verteidigte aber sein Gelbes Trikot. Den Etappensieg holte der Brite Simon Yates, der sich als Ausreißer vor den Tour-Favoriten in Ziel rettete.

Video - Furioses Finale - so lief die Bergankunft auf der 15. Etappe

03:02

Buchmann kommt Gelbem Trikot näher

In der Gesamtwertung liegt Alaphilippe nun noch 1:35 Minute vor Thomas, Dritter ist Steven Kruijswijk (1:47) vor Pinot (1:50) und Bernal (2:02). Buchmann ist durch die Verbesserung von Pinot nun Sechster, rückte aber bis auf 2:14 Minuten ans Gelbe Trikot heran. Hinter ihm klafft schon eine Lücke von fast drei Minuten zu den nächsten Fahrern.

Das Fazit von Buchmann nach den beiden Pyrenäen-Bergankünften:

"Ein richtig geiles Wochenende."

Video - Tour kompakt: Buchmann wieder stärker als Thomas

02:48

Buchmann stärker als Thomas

Auf der 15. Etappe eröffnete Pinot den Schlagabtausch der Favoriten. Sechs Kilometer vor dem Ziel attackierte der 29-Jährige - und brachte das Gros der Rivalen in massive Schwierigkeiten. Unter anderem Thomas (Ineos) und Kruijswijk (Jumbo-Visma) verloren den Anschluss.

Nicht so Buchmann. Der Ravensburger parierte zunächst alle Tempoverschärfungen, musste Pinot und den Kolumbianer Bernal (Ineos) vier Kilometer vor dem Ziel aber dann doch ziehen lassen. Letztlich erreichte Buchmann den Gipfel an der Seite Bernals. Er erklärte:

"Als Pinot dann attackiert hat, war ich das erste Mal am Limit. Ich konnte zuerst zwar mitgehen, habe aber schnell gemerkt, dass er wohl heute zu stark für mich ist. Ich habe dann etwas rausgenommen, um in meinem Rhythmus zu fahren. Das hat super geklappt und ich konnte Bernal wieder einholen. Mit dem vierten Platz bin ich richtig glücklich. Die Tour ist offen wie nie, das Ziel sind weiter die Top 10, aber wenn man ohne schlechten Tag durchkommt, ist sicherlich einiges noch möglich. Ich denke, Pinot ist im Moment der Stärkste, er hat eine gute Mannschaft, wie man die letzten beiden Tage gesehen hat."

Video - Yates schlägt wieder zu, Buchmann kommt Gelb näher - so lief die letzte Pyrenäen-Etappe

07:08

Deutsches Duo trumpft als Ausreißer auf

Das am Tourmalet geschlagene Team Movistar betrieb viel Aufwand, um Mikel Landa in der Gesamtwertung wieder nach vorne zu bringen - am Ende war auch dieser Plan nur begrenzt vom erhofften Erfolg gekrönt: Der Spanier wurde Dritter mit 33 Sekunden Rückstand.

Wer gewinnt die Tour de France 2019?

Umfrage
8553 Stimme(n)
Julian Alaphilippe
Geraint Thomas
Steven Kruijswijk
Thibaut Pinot
Egan Bernal
Emanuel Buchmann
anderer

Peter Sagan verteidigte sein Grünes Trikot ebenso wie Tim Wellens das Bergtrikot.

Nach dem zweiten Ruhetag geht am Dienstag auf der 16. Etappe mit einem flachen Teilstück rund um Nîmes weiter.

(SID)

Video - "Der nächste große deutsche Star": Buchmann wirbelt Weltspitze durcheinander

08:28
0
0