Getty Images

Mit Video | Thomas trumpft bei erster Bergankunft auf, Buchmann stark

Mit Video | Thomas trumpft bei erster Bergankunft auf, Buchmann stark
Von Eurosport

11/07/2019 um 17:59Aktualisiert 11/07/2019 um 20:17

Titelverteidiger Geraint Thomas hat bei der ersten Bergankunft der Tour de France 2019 seinen Konkurrenten auf der 6. Etappe seine Stärke gezeigt. Im Finale des extrem steilen Schlussanstiegs an der Planche des Belles Filles konnte kein Gegner seinem Antritt etwas entgegensetzen. Stark präsentierte sich dabei aber Emanuel Buchmann, der Deutsche verlor nur sieben Sekunden auf den Vorjahressieger.

Video - Beinharter Fight an der Bergankunft: Das Duell der Stars auf der 6. Etappe

01:35

Den Etappensieg holte sich als Ausreißer der Belgier Dylan Teuns vor dem Italiener Giulio Ciccone (+0:11) - dieser erkämpfte sich aber das "maillot jaune". Dritter wurde Xavier Meurisse (+1:05) vor Thomas, der 1:44 Minuten Rückstand zum Tagessieger hatte.

Julien Alaphilippe kam im Gelben Trikot auf dem sechsten Platz ins Ziel, doch ihm fehlten sechs Sekunden zur Verteidigung der Führung in der Gesamtwertung. "Es ist unglaublich. Ich bin das erste Mal dabei, jetzt trage ich das Gelbe Trikot", sagte Ciccone.

Buchmann lässt Stars hinter sich

Aus dem Kreis der Topfahrer konnten 13 Profis wie Buchmann den Rückstand gegenüber Thomas auf maximal 18 Sekunden begrenzen. Deutlicher geschlagen wurden hingegen u.a. Vincenzo Nibali (0:51 zu Thomas) oder Romain Bardet (+1:09).

Buchmann ist nun 12. der Gesamtwertung mit 1:22 Minuten Abstand zum Gelben Trikot und 33 Sekunden zu Thomas. Im Klassement haben nur noch 20 weniger als zwei Minuten Rückstand auf den neuen Träger des Gelben Trikots. Buchmanns Bilanz fiel höchst positiv aus:

"Ich bin bei den Besten dabei und meine Chancen auf die Top Ten sind intakt. Ich kann also mit viel Selbstvertrauen in die nächsten Bergetappen gehen Ich bin sehr zufrieden. Es war ein super hartes Rennen mit steilen Rampen, es lief wirklich gut. Das war eine Bestätigung."

Video - Tour kompakt, 6. Etappe: Überraschungssieger und Wechsel in Gelb

02:59

Greipel und Politt glänzen als Ausreißer

Team Movistar nahm am vorletzten Anstieg mit Weltmeister Alejandro Valverde das Heft in die Hand - als der Spanier am Ende seiner Kräfte war, ging Ineos knapp vier Kilometer vor der Zielankunft an die Spitze des immer kleiner werdenden Feldes um die großen Favoriten. Angriffe von Frankreichs Meister Warren Barguil und des Spaniers Mikel Landa blieben ohne Erfolg, es kam zum direkten Schlagabtausch der Favoriten auf der letzten Rampe hinauf zum Ziel auf 1140m Höhe.

Eine große Ausreißergruppe um Nils Politt und André Greipel hatte zuvor den Großteil der 160,5 Kilometer langen Etappe mit sieben Bergwertungen bestimmt, doch als es ins Finale mit seinen steilen Rampen ging, waren die beiden Deutschen längst wieder ein- und überholt worden.

Video - So lief die erste Bergankunft der Tour: Krimi um Gelb und Kampf um jede Sekunde

07:19

Der Belgier Tim Wellens baute als Teil der Ausreißergruppe seine Führung im Kampf um das Bergtrikot aus, Peter Sagan bleibt souveräner Träger des Grünen Trikots.

Am Freitag gibt es auf der 7. Etappe eine neue Chance für die Sprinter.

Video - Tour-Strecke, 7. Etappe: Profil und Kurs des längsten Teilstücks

01:01
0
0