"Ich kann mich nicht an allzu viel erinnern, es ist alles so schnell passiert. Ich habe sofort starke Schmerzen gehabt", sagte der 26-Jährige: "Der Knochen ist an vier Stellen gebrochen. Ich werde operiert werden müssen."
Peter Sagan erlitt Hämatome und tiefe Schnittwunden an der Hüfte, soll aber am Dienstag die vierte Etappe in Angriff nehmen.
Caleb Ewan, Teamkollege des deutschen Olympiastarters Roger Kluge, galt als Favorit in den Massensprints der Frankreich-Rundfahrt.
Tour de France
Schrecksekunde für Ineos - Thomas am Boden, Gesink gibt auf
28/06/2021 AM 12:59
Neben Ewan und Sagan waren auf der 3. Etappe auch einige Anwärter für die Gesamtwertung zu Fall gekommen.
Ineos-Star Geraint Thomas stürzte 146 Kilometer vor dem Ziel. Primoz Roglic (Jumbo - Visma) erwischte es im technischen Finale rund zehn Kilometer vor der Ziellinie. Beide konnten aber weiterfahren.
Das könnte Dich auch interessieren: Sagan und Ewan crashen heftig: Sturzfestival überschattet Sprintfinale
(SID)

Schwerer Sagan-Sturz im Sprint - das Finale der 3. Etappe

Tour de France
Massensturz bei der Tour: Diese Strafen drohen der Zuschauerin
28/06/2021 AM 09:33
Tour de France
Exklusiv: Unfallopfer Sütterlin reagiert auf mögliche Klage gegen Sturzverursacherin
28/06/2021 AM 09:17