In der französischer Zeitung "La Dernière" Heure äußerte Rik Verbrugghe, Sportlicher Leiter bei Israel Start-Up Nation Zweifel am Tour-Start Froomes. "Er ist ein großer Champion und ich habe viel Respekt vor ihm, aber seine Teilnahme an der Tour de France ist keine Selbstverständlichkeit", so der Belgier über den bestbezahlten Radprofi der Welt.
"Ich erwarte, dass diese Dauphiné mehr Deutlichkeit bringt. Seit Beginn der Saison hat er sich konstant verbessert, aber wir hätten gern gesehen, dass die Leistungskurve exponentieller verlaufen wäre", gab der 46-Jährige zu. Zuletzt wurde Froome bei der Tour de Romandie von der Schweizer Nationalmannschaft am Berg abgehängt. Beim Zeitfahren des Critérium du Dauphiné wurde er am Mittwoch von Nils Politt (Bora – hansgrohe) eingeholt.
Während in seinem Team sein Start in Frage gestellt wird, erzählte der gebürtige Kenianer vor dem Start der 5. Etappe, dass er selbst dieses Jahr nicht an einen fünften Toursieg glaubt. "Nein, nein, nein, nein, nein. Ich rede nicht darüber die Tour de France in ein paar Wochen zu gewinnen, das ist klar", erklärte Froome deutlich. "Ich konzentriere mich nur darauf, auf mein altes Niveau zurückzukommen. Schritt für Schritt. Von meinem jetzigen Niveau zum Tour-de-France-Sieg komme ich nicht in ein paar Wochen", machte er deutlich.
Tour de Suisse
Schlüsselbeinbruch! Pidcock verpasst Tour de Suisse
03/06/2021 AM 09:21
Er relativierte aber auch seine unzureichenden Leistungen. "Ich weiß, wo ich herkomme. Vor einem Jahr saß ich auf dem Rad, bevor ich überhaupt wieder ordentlich laufen konnte. Allein hier in der Dauphiné zu sein, ist schon ein toller Fortschritt", erzählte der siebenfache Grand-Tour-Sieger.
Das könnte Dich auch interessieren: Thomas feiert Etappensieg im Fotofinish - Pöstlberger verteidigt Gelb
(Radsport-News.com)

"Mamma Mia": Herzschlagfinale zwischen Thomas und Colbrelli

Critérium du Dauphiné
Pöstlberger: "Das war das Zeitfahren meines Lebens"
03/06/2021 AM 09:20
Tour de Suisse
Van der Poel kehrt bei Tour de Suisse auf die Straße zurück
02/06/2021 AM 14:05