Auffällig ist, dass Van Aert für die Jagd nach Tagessiegen und nach dem Grünen Trikot mit Tiesj Benoot, Christophe Laporte und Nathan Van Hooydonck gleich drei Helfer zur Verfügung hat, während Sepp Kuss und Steven Kruijswijk in den Bergen die Doppelspitze Roglic/Vingegaard unterstützen sollen.
Die starke Klassikerfraktion im Team soll aber auch die Kapitäne auf den windanfälligen Etappen in Dänemark und Nordfrankreich und bei den vielen klassikerähnlichen Finals der Tour-Tagesabschnitte perfekt unterstützen.
"Wir haben vielfältige Ambitionen, deshalb haben wir uns für Fahrer entschieden, die mit den verschiedenen Terrains am besten zurecht kommen. Wir müssen unsere Kapitäne sicher durch die erste hektische Woche bringen, aber auch in der Lage sein, es den anderen Tour-Favoriten in den Bergen schwer machen zu können", erklärte Jumbo-Visma-Manager Merijn Zeeman und fügte an: "Außerdem verdient Wout ausreichend Unterstützung bei seiner Jagd nach Etappensiegen und dem Grünen Trikot."
Tour de France
Tour de France 2022: Alle 21 Etappen, Profile und Bergwertungen
14/06/2022 AM 13:12
Roglic und Vingegaard feierten zuletzt bei der Dauphiné einen klaren Doppelsieg, wobei der Däne dort in den Bergen sogar einen stärkeren Eindruck als der Slowene hinterließ.
Nicht nominiert wurde Neuzugang Rohan Dennis, der zuletzt unter Magenproblemen litt und sich bei der Tour de Suisse nicht mehr empfehlen konnte, nachdem Jumbo – Visma sein Aufgebot in der Schweiz wegen mehrerer Coronafälle aus dem Rennen nahm.
Aus dem letztjährigen Tour-Aufgebot fehlen nur der zurückgetretene Tony Martin sowie die beiden Niederländer Mike Teunissen und Robert Gesink. Stattdessen wurden die Neuzugänge Laporte und Benoot, die Van Aert schon in der Klassikerkampagne wirkungsvoll unterstützten, sowie Van Hooydonck berücksichtigt.
Pogacar präsentiert sich in Tour-Form - Fragezeichen hinter den Helfern
Das Tour-Aufgebot von Jumbo-Visma:
Primoz Roglic (SLO), Sepp Kuss (USA), Steven Kruijswijk (NED), Wout Van Aert (BEL), Jonas Vingegaard (DEN), Tiesj Benoot (BEL), Christophe Laporte (FRA), Nathan Van Hooydonck (FRA)
Das könnte Dich auch interessieren:Tour de France 2022: Alle 21 Etappen, Profile und Bergwertungen
Direkt zu radsport-news.com

Tour de France 2022: Der komplette Kurs mit allen 21 Etappen

Tour de Suisse
Corona-Ausbruch bei Tour de Suisse: Jumbo-Visma bricht Rundfahrt ab
16/06/2022 AM 09:49
Giro d'Italia
Sturz-Schock beim Giro: Fan bringt Fahrer zu Fall
12/05/2022 AM 09:06