Fast hätten Bauhaus & Co. den Etappensieg noch verspielt. 1,4 Kilometer vor dem Ziel schaltete ein Massensturz die meisten Sprinter aus. Bahrain Victorious kam als führende Mannschaft unbeschadet aus dem Zwischenfall heraus und schien den Sprint für Bauhaus vorzubereiten.
Doch rund 350 Meter vor dem Ziel attackierte dessen Teamkollege Fred Wright (Bahrain Victorious) überraschend. Teunissen reagierte als Erster, riss bei seinem Antritt direkt ein beträchtliches Loch und holte den Briten problemlos ein.
Bauhaus konnte dem Angriff des Niederländers zunächst nicht folgen und schien geschlagen. Der Kölner hatte allerdings die deutlich höhere Endgeschwindigkeit und stellte Teunissen praktisch auf der Ziellinie. Wright wurde Dritter.
Olympia Tokio 2020
Weltmeister Alaphilippe verzichtet auf Olympia-Start
14/05/2021 AM 15:04

Das Gelbe vom Ball – Der Tennis-Podcast von Eurosport:

Den Tennis-Podcast gibt es bei Spotify, Apple Podcast oder der Plattform deines Vertrauens
(Radsport-News.com)
Das könnte Dich auch interessieren: Machtdemonstration im Sprint: Ewan lässt die Konkurrenz stehen

Teunissen jubelt zu früh: Bauhaus fängt Rivalen auf Ziellinie ab

Giro d'Italia
Crash beim Giro: So reagiert Sturzopfer Serry auf den Unfall
14/05/2021 AM 11:02
Giro d'Italia
Unfall-Eklat: Jury schmeißt Fahrer des Teamfahrzeugs aus dem Giro
13/05/2021 AM 20:33