Hinter dem Niederländer David Dekker (Jumbo – Visma) landete Max Kanter (Movistar) auf einem starken fünften Platz. Sein Landsmann Marius Mayrhofer (DSM) platzierte sich als Achter auch noch in den Top Ten.
Dank der ersprinteten Bonussekunden übernahm Jakobsen auch die Führung in der Gesamtwertung und liegt nach drei der fünf Etappen sechs Sekunden vor dem Belgier Jens Reynders (Sport Vlaanderen – Baloise).
Dritter mit einem Rückstand von acht Sekunden ist Barbier vor dem Italiener Elia Viviani.
Giro d'Italia
Frecher Vergleich nach Fotofinish: "Um Penislänge verloren"
13/05/2022 AM 09:44
Auch die 4. Etappe rund um Kazincbarcika ist flach, jedoch am Schlussabschnitt am Sonntag kommen dann die kletterstarken Fahrer zum Zug.
Direkt zu Radsport-News
Das könnte Dich ebenfalls interessieren: Drei Dinge, die auffielen: Perfektes Teamplay lässt Jumbo jubeln

Beide "macht keinen Sinn" - kostet Jakobsen Cavendish die Tour?

Tour de Hongrie
Niederländische Serie verlängert: Groenewegen sticht Jakobsen aus
14/05/2022 AM 17:28
Tour de Hongrie
Jakobsen feiert siebten Saisonsieg - Auftaksieger nach Sturz im Krankenhaus
12/05/2022 AM 19:17