Eurosport

Caleb Ewan siegt in Adelaide nach starker Kluge-Vorarbeit

Mit Video | Ewan siegt in Adelaide nach starker Kluge-Vorarbeit
Von SID

13/01/2019 um 11:46Aktualisiert 13/01/2019 um 11:59

Der australische Radprofi Caleb Ewan hat das "Down Under Classic" in Adelaide gewonnen. Der Nachfolger von Andre Greipel als Sprintkapitän des belgischen Teams Lotto-Soudal setzte sich bei dem Kriterium über 51 Kilometer in der Innenstadt von Adelaide vor Ex-Weltmeister Peter Sagan (Slowakei) von der deutschen Mannschaft Bora-hansgrohe durch. Vierter wurde als bester Deutscher Roger Kluge.

Kluge und Ewan waren zur neuen Saison gemeinsam vom Team Mitchelton-Scott zu Lotto gewechselt, wo der langjährige Star Greipel (Rostock/jetzt Team Arkea-Samsic) keinen neuen Vertrag erhalten hatte.

Sagan erklärte nach dem Auftakt:

"Ich bin mit dem heutigen Ergebnis zufrieden. Das Wetter war sehr heiß und es war ein sehr schnelles Rennen. Ich möchte mich bei meinen Teamkollegen für die gute Zusammenarbeit bedanken. Daniel Oss, Oscar Gatto und Maciej Bodnar haben einen besonders starken Job gemacht und haben mich die ganze Zeit gut beschützt. Sie haben mir auch geholfen, die zwei Stürze im Finale zu vermeiden, was natürlich sehr wichtig war. Im Großen und Ganzen bin ich mit diesem Saisonbeginn bei der Tour Down Under zufrieden."

Video - Sturz & Sprint-Action mit Sagan: Der Saisonstart in Australien

02:06