Im Vorfeld des Ereignisses setzten sich drei Fahrer von der Spitze ab, zwei aus dem U23-Team von Ag2r Citroën und ein weiterer aus der italienischen Continental-Mannschaft Team Beltrami.
Die Aufnahmen zeigen, wie der führende Ag2r-Fahrer, Paul Lapeira, einem Hund ausweicht, der auf die Fahrer zugelaufen war.
Was dann passiert, ist unglaublich: Der zweite Ag2r-Fahrer, Valentin Retailleau, ist im Begriff zu stürzen, klammert sich aber am Rücken von Lorenzo Balestra fest, während es Balestra es irgendwie schafft, aufrecht zu bleiben und zu bremsen.
Giro d'Italia
Giro für Buchmann schon gelaufen? Klare Ansage von Voigt
18/05/2021 AM 11:59
Retailleau gelingt es, abzuspringen und auf den Füßen zu landen, während sein Vordermann weiterfährt. Er schlägt frustriert und schockiert auf den Lenker, bevor er die Hand hebt, um den Mechaniker aufmerksam zu machen.

Die Szene im Video:

"Wenn man sich den Rest der Saison nicht verderben will, muss man sich selbst helfen ... wieder einmal Pech an diesem Wochenende Zum Glück habe ich den Rahmen für die nächsten Rennen nicht beschädigt!", postete Retailleau nach dem Rennen auf Instagram und fügte hinzu: "Grazie, Lorenzo Balestra!"
Das könnte Dich auch interessieren: Bernal prangert Gewalt in seiner Heimat an: "SOS Colombia"

Aldag gibt Einblicke: So kam es zu Mohorics Horrorsturz

Tour de France
Das Finale der Bergankunft in Tignes: Solo-Sieg für O'Connor
04/07/2021 AM 16:23
Flandern-Rundfahrt
Nach Disqualifikation: Schär schreibt offenen Brief an UCI
05/04/2021 AM 15:27