Tadej Pogacars Erfolg auf dem 3. Teilstück war sein erster Saisonsieg.
Dritter wurde mit 48 Sekunden Rückstand der Kolumbianische Meister Sergio Higuita (EF Education-Nippo), der im Sprint der ersten Verfolgergruppe den Ravensburger Emanuel Buchmann (Bora-hansgrohe) auf den vierten Rang verwies.
Buchmann war nach dem ersten Härtetest der Saison zufrieden: "Natürlich bin ich noch nicht in Topform, und es war mein erstes Rennen nach langer Zeit. Da merkt man schon noch, dass die Wettkampfhärte etwas fehlt, wenn das Tempo so hoch ist. Einmal hatte ich echt zu kämpfen, aber ich konnte mich danach wieder gut erholen und am Ende lief es richtig gut. Schade, dass wir am ersten Tag schon das Rennen verloren haben, aber zumindest sieht man, dass das Wintertraining gut funktioniert hat."
UAE Tour
Pogacar erobert Spitze nach Aus für van der Poel
22/02/2021 AM 12:57
Auf den weiteren Plätzen folgten der Belgier Harm Vanhoucke (Lotto Soudal) und der Portugiese Joao Almeida (Deceuninck - Quick-Step). Sensationeller Siebter und damit zweitbester deutscher Profi wurde mit 54 Sekunden Rückstand Florian Stork (DSM).
Pogacar führt nun die Gesamtwertung mit 43 Sekunden Vorsprung auf Yates an. Almeida (+1:03) fiel vom zweiten auf den dritten Rang zurück.
Das könnte Dich auch interessieren: Favoritensieg im Zeitfahren: Ganna lässt die Konkurrenz hinter sich

Wüster Sturz: Abflug direkt ins Ziel beim Zeitfahren der UAE Tour

UAE Tour
Aus für van der Poel und Team Alpecin bei UAE Tour wegen Corona
22/02/2021 AM 10:28
Tour des Alpes-Maritimes et du Var
Überraschung auf Schlussetappe: Brambilla fängt Woods noch ab
21/02/2021 AM 18:53