Spielbeginn

LIVE
Pamplona - Pamplona
Vuelta a España - 18 August 2012

Vuelta a España - Erleben Sie Radsport LIVE bei Eurosport. Los geht's am 18 August 2012 um 19:03h. Mit unserer Live-Berichterstattung sind Sie hautnah dabei!
Mehr zum Radsport: Videos, Infos, Ergebnisse, etc.

    
30
Highlights 
 
 Entfernen
20:49 

Und ich sage noch, Movistar kann kein Mannschaftszeitfahren. Aber das war hier schon ein sehr spezieller Kampf gegen die Uhr, der Shclussanstieg entschied über Ieg und Niederlage.

20:46 

18:51 Minuten! Hammer! Aber auch sehr schade für Rabobank, die lassen jetzt die Köpfe hängen.

20:45 

Cobo ist zurückgefallen! Und das gibt die Bestzeit!

20:45 

Nominell hat Movistar gute Leute dabei, aber einige schwache Zeitfahrer sind darunter. Und das Teamzeitfahren war nie eine Spezialität dieser Mannschaft, nicht mal als sie noch Banesto hieß und Stars wie Miguel Indurain, Jean-Francois Bernard und Pedro Delgado darin fuhren.

20:44 

Nur noch die Harpo-Truppe mit Valverde und Cobo unterwegs.

20:42 

19:06 Minuten für Saxo Bank, damit verliert Contador nur drei Sekunden auf Froome.

20:42 

Auch Saxo Bank schafft es nicht. Mollema morgen in Roten Trikot!

20:41 

Saxo Bank hatte an der Zwischenzeit 9 Sekunden Vorsprung auf Rabobank, aber in der Steigung vorm Ziel scheint Rabobank viel Zeot gut gemacht zu haben auf die anderen Mannschaften.

20:40 

Jetzt fehlen noch Saxo Bank und Movistar. Kaum zu erwarten, dass die Rabobank noch verdrängen, zumal das niederländische Team in der zweiten Rennhälfte voll aufgedreht hatte.

20:38 

Nein, es reicht nicht! 19:03 Minuten!

20:37 

Aber auch für Sky wird es ganz eng...

20:37 

Sky in Zielnähe. Sie sind fast komplett.

20:37 

Ich sagte vorhin ja, dass die Zeit für Caja Rural zu einem der letzten Plätze reichen wird. Das war nicht ganz korrekt. Es wird der allerletzte Platz. Wäre der Garmin-Sturz nicht passiert, hätte es eine große Lücke zwischen der spanischen Mannschaft und dem vorletzten Team gegeben.

20:35 

Naja, 19:49 Minuten sind so schwach dann doch wieder nicht.

20:34 

Argos Shimano stellt die Zeiten von Garmin und Caja Rural auf den Prüfstand. Das wird ein ganz schwacher Wert.

20:34 

Benjamin Noval geht bei Saxo Bank nicht mehr durch die Führung, ansonsten ist die Equipe noch intakt.

20:32 

An der Zwischenzeit hat Saxo Bank nur 4 Sekunden Rückstand zu Sky.

20:30 

Cofidis mit 19:36 Minuten im Ziel.

20:29 

Sky an der Zwischenzeit um 5 Sekunden schneller als Omega Pharma, 13 Sekundne ebsser als Rabobank. Jetzt wird es eng für Ra-Bauke.

20:27 

Movistar ist losgefahren. Starkes Team, mal schauen, was die ausrichten können. An Cobo haben ja viele Beobachter ihre Zweifel.

20:26 

19:05 Minuten für Katusha. Damit kann Mollema so langsam aber sicher Rote Gedanken bekommen. Er war vorhin als erster Rabobänker über den Strich gerollt.

20:25 

Auch Katusha wird nicht schneller sein als Rabobank.

20:24 

BMC soll mittlerweile in derselben Sekunde liegen wie Rabobank und Omega Quick Step. Wirklich ominös...

20:24 

Saxo Bank mit Contador auf der Piste. Das Team verliert übrigens mit Daniel Navarro einen Fahrer.

20:23 

Die 19 Minuten erweisen sich doch als härtere Schallmauer. Bisher unterbot sie kein Team.

20:21 

Naja, die Zeit von Rabobank knacken sie nicht. Am Schluss stehen da 19:03 Minuten.

20:21 

Jetzt kommt Lotto rein...starke Zeit, das könnte die Führung sein. Obwohl...sie haben noch ein paar Meter.

20:20 

Sky ist unterwegs mit Froome, Richie Porte, Rigoberto Uran und Luis Henao.

20:18 

19:19 Minuten für die Basken. Klasse für Anton!

20:18 

Euskaltel in Zielnähe. Besser als erwartet, aber auch weit weg von Platz eins.

20:17 

Katusha an der Zwischenzeit um 4 Sekunden langsamer als Omega Pharma, aber auch um 4 Sekunden schneller als Rabobank, die Gesamtführenden.

20:16 

Argos-Shimano mit John Degenkolb ist gestartet. Der Deutsche will hier eine Etappe im Massenspurt gewinnen.

20:14 

19:23 die finale Zeit. Die sind definitiv zu schnell angegangen.

20:14 

Astana schafft auch keine neue Bestzeit.

20:10 

Vacansoleil als Fünfte drin, 19:25 Minuten die Endzeit.

20:09 

Hatte Martin zwischendrin Defekt? Das könnte der Grund sein, warum die nach der Zwischenzeitnahme so abgebaut haben.

20:08 

Und Tony Martin war nicht unter den ersten fünf Fahrern von Omega, die gemeinsam das Ziel erreichten. Er wird demnach so oder so morgen nicht in Rot auf die Etappe gehen.

20:07 

Aha, jetzt soll Omega Pharma sogar ganz knapp hinter Rabobank liegen. Das ist ja eine Katastrophe mit der Zeitnahme hier...

20:06 

Jawoll, 18:59 Minuten. Und Rabobank ist auf 19:01 runetrkorrigiert worden. Ob das auch mit Quick Step nachträglich geschieht?

20:05 

Omega-Quick Step in Zielnähe, das dürfte die neue Bestzeit werden.

20:05 

Wer schon einmal einen Blick auf die kommenden Etappen werfen will,

20:04 

Astana an der Zwischenzeit nur um drei Sekunden langsamer als Omega Pharma.

20:04 

Lotto-Belisol ist auf der Strecke. Jürgen van den Broeck will eine ähnlich starke Vostellung abliefern wie bei der Tour im Juli.

20:01 

Das klappt: 19:00 Minuten.

20:01 

Rabobank gefährdet jetzt erstmals BMC.

20:01 

Die Experten sind sich nicht einig, ob Froome oder Contador als Topfavorit zu werten ist.

19:59 

Euskaltel ist mit Igor Anton und Mikel Astarloza ins Rennen gegangen.

19:58 

Andalucias Zeit: 19:51 Minuten.

19:58 

Als 10. Team kommt Andalucia ins Ziel, aber auch weitab der Bestmarke.

19:57 

Rabobank bei der Zwischenzeit 8 Sekunden hinter Omega. Lassen sie Tony Martin als Ersten über die Linie rollen? Dann kann er nachher aufs Rote Trikot hoffen.

19:57 

Deutliche Zwischenbestzeit für Omega Pharma: 10 Sekunden schneller als BMC:

19:55 

Ag2r ist mit 24 Sekunden Rückstand hinter BMC angekommen. Ordentliche Zeit für die Roche/Gadret-Truppe.

19:54 

Auch Garmins Zeit wurde jetzt leicht korrigiert. Damit ist Caja Rural nun Letzter. Beide haben aber 1:17 Minuten Rückstand.

19:53 

Und dann folgt Astana mit Fredrik Kessiakoff, Andrej Kashechkin und Kevin Seeldrayers.

19:52 

Vacansoleil ist von der Rampe gerollt. Kann Thomas de Gendt hier ähnlich stark auftrumpfen wie beim Giro, den er als Gesamtdritter beendete?

19:50 

FDJ kommt rein, aber die Zeit ist schwach. 19:48 Minuten.

19:49 

Omega Pharma-Quick Step ist gestartet. Und Gert Steegmans hat direkt Probleme, den Anschluss zu halten. Was kann die Equipe von Tony Martin bieten? Eine neue Bestzeit?

19:46 

19:46 die Endzeit, 45 Sekunden Rückstand.

19:46 

Gerdemann führt RadioShack den Anstieg vorm Ziel hoch.

19:46 

Ag2r an der Zwischenzeit Vierter, RadioShack noch schwächer. Oha, und ich hebe die auf den Favoritenschild. Naja, in dem Umfeld des Teams stimmt es eben einfach nicht.

19:43 

Liquigas hatte 31 Sekunden Rückstand zu BMC. Und nun legt Rabobank mit Robert Gesink und Bauke Mollema los.

 

BMCs Zeit wurde auf 19:01 Minuten korrigiert. Lampre kommt mit 19:45 rein.

19:41 

Liquigas sollte längst im Ziel sein, die Zeit wurde nicht vermeldet. Aber sie waren an der Zwischenzeit mit 10 Sekunden Rückstand auf BMC auch nur Vierter.

19:40 

Andalucia geht ins Rennen, das in der hiesigen stierkampfarena endet. Jesus Rosendo wird sicher wieder als Ausreißer Alarm machen. Und vielleicht kann Adrian Palomares im Gesamtklassement etwas ausrichten. Gustavo Cesar Veloso ist noch so ein Flüchtling vom Dienst.

19:38 

35 Grad Celsius hat es trotz fortgeschrittener Stunde noch immer in Pamplona. Und es weht kein Lüftchen.

19:37 

Mit FDJ-BigMat und Ag2r-LaMondiale sind die ersten beiden französischen Teams gestartet, es folgt nachher noch Cofidis. Die Franzosen könnten hier orendtlich Musik machen, speziell John Gadret (Ag2r) und Arnold Jeannesson (FDJ). Aber auch David Moncoutié (Cofidis) hat sich nochmal viel vorgenommen.

19:34 

BMC wird schneller sein als Orica. Jetzt überqueren sie die Linie: 19:03 Minuten.

19:33 

Wir sehen sicher einige Teams, die schneller fahren als 19 Minuten. Denn Orica hatte am Schluss ja auch Probleme und verlor früh die ersten Leute.

19:31 

Garmin im Ziel: 20:19, letzter Platz. Aber nur wegen des Sturzes. Fünf Mann kamen gemeinsam an.

19:31 

BMC hat die Bestzeit bei Kilometer 8 gesetzt: 7 Sekunden schneller als Orica, eine Sekunde schneller als Garmin.

19:29 

Roulston heißt der Mann...

19:29 

Mit RadioShack-Nissan ist das erste Favoritenteam unterwegs. Sie haben starke Zeitfahrer dabei wie Tiago Machado, Maxime Monfort, Linus Gerdemann und Hayden Roulsten.

19:26 

Der Erste von Orica ist drin, vier weitere folgen. Die Zeit: 19:24 Minuten.

19:26 

Orica-Greenedge kommt rein, und der Zug fällt komplett auseinander im Anstieg. Das war suboptimal.

19:25 

Sturz bei Garmin: Drei Fahrer sind zu Fall gekommen.

19:25 

Lampre mit Damiano Cunego und Marco Marzano ist gestartet.

19:24 

Das Ziel befindet sich im Pamploner Stadion, sie fahren durch einen Tunnel hinein und direkt über den Zielstrich.

19:23 

Caja Rurals Zeit: 20:18 Minuten. Das dürfte für einen der letzten Plätze ausreichen.

19:22 

Caja Rural verliert in dem Anstieg kurz vorm Ziel einen weiteren Fahrer. Dort hat es auch Kopfsteinpflaster. Knackig schwer, das Ding.

19:21 

In der Gesamtwertung kann von Liquigas vielleicht Eros Capecchi etwas ausrichten. Ansonsten haben die Italiener ihre Stars wie Vincenzo Nibali, Ivan Basso und Peter Sagan, der in 2011 bei der Vuelta den endgültigen Durchbruch in die Weltelite schaffte, zuhause gelassen. Schade, auch in 2010 hatte Liquigas in Spanien stark aufgetrumpft, als Nibali den Gesamtsieg holte.

19:19 

Julian Dean lässt bei Orica abreißen. Und Liquigas-Cannondale hat das Rennen aufgenommen. Elia Viviani will morgen im Sprint um den Sieg mitfahren.

19:17 

Bestzeit bei Kilometer 8 für Orica: 9:30 Minuten.

19:16 

Einem der BMC-Fahrer wäre eben fast direkt auf der Rampe ein Fan-Artikel, eine aufgeblasene Plastikwurst, ins Rad geweht worden. Nochmal gutgegangen.

19:14 

Manuel Cardoso hat im Caja-Rural-Zug schon abgekoppelt. Das ist aber früh...wie lange der wohl bei der Vuelta dabei sein wird...?

19:12 

Und dann folgt mit BMC ein Team, das man auf den ersten Blick auch in die ersten Ränge einsortieren möchte. Doch die haben wirklich keine besonders schlagkräftige Truppe im Kampf gegen die Uhr am Start.

19:11 

Als nächstes startet Garmin-Sharp, das schon starke Leute dabei hat wie Andrew Talansky und Thomas Dekker im Aufgebot. Aber ihre Cracks vom Schlage Tom Danielson, David Millar und Christian Vande Velde sind hier nicht dabei.

19:09 

Caja Rural, das ist die Landwirtschaftskasse. In Deutschland sind aus ähnlichen Vereinigungen Versicherungen wie die LVM hervorgegangen.

19:07 

Orica-Greenedge mit Allan Davis und Pieter Weening geht ins Rennen. Die dürften im Ziel die Bestzeit setzen. Schneller als Caja Rural sind die allemal.

 
 
19:05 

Bradley Wiggins (Sky) gewann die Tour 2012, Ryder Hesjedal (Garmin-Sharp) den Giro 2012. Wer gewinnt die Vuelta? Wiggins und Hesjedal sind nicht am Start, aber vielleicht siegt hier einer, der die beiden anderen Grand Tours schon im Palmares stehen hat. Gemeint ist Alberto Contador (Saxo Bank), einer der beiden Top-Favoriten. Der andere heißt Chris Froome (Sky).

19:03 

In weiß-roten Trikots steht Caja Rural auf der Starrampe. Dazu tragen sie grüne Handschuhe. Und nun ist die 67. Vuelta a Espana eröffnet!

18:57 

Als erste Mannschaft geht um 19.03 Uhr das Team Caja Rural auf die Piste. Dort befinden sich unter anderem David de la Fuente und Javier Francisco Aramendia im Aufgebot.

09:04 

Und auch wenn es noch etwas dauert bis zum Start: Tony Martin (Omega Pharma-Quick Step) hat sich zum Kurs und zur Hitze in Spanien geäußert.

08:27 

Wir haben schon einmal die Favoriten zusammengestellt.

08:18 

Die erste Mannschaft wird um 19.03 Uhr ins Rennen geschickt. Um 20.27 Uhr startet mit Movistar die Equipe des Vorjahressiegers, Juan Jose Cobo, die gleichzeitig den Schlusspunkt setzen wird. Die Jury rechnet mit einer Ankunft um 20.45 Uhr. Wir tickern von Beginn an bis zum Schluss.

08:15 

Der Kurs weist zahlreiche enge Kurven aus, die Fahrer müssen zwei Brücken über den Fluss Arga überqueren, zudem geht es kurz vor dem Ziel eine recht unangenehme Steigung hinauf. Ein Hochgeschwindigkeitsparcours sieht anders aus. Die favorisierten Teams sind Sky mit Chris Froome und Radio Shack mit Maxime Monfort. Auch Alberto Contadors Saxo Bank-Armada sowie Rabobank, Omega Pharma-Quick Step und Vacansoleil dürften sich ordentlich schlagen. Garmin ist ohne seine Cracks angereist.

08:08 

Bienvenidos zur Vuelta a Espana 2012. Die Rundfahrt durch Spanien beginnt mit einem 16,5 Kilometer langen Mannschaftszeitfahren über 16,5 Kilometer. Start und Ziel befinden sich in Pamplona. Die Organisatoren haben ja so etwas wie einen Brauch daraus gemacht, dass sich die Teams den Zuschauern in einem kurzen Kampf gegen die Uhr erst einmal vorstellen. Allzu große Zeitabstände wird es nicht geben, dennoch geht es heute bereits um Sekunden für die Gesamtwertung.