Ob man dann bis nach Madrid komme, könne jetzt noch keiner sagen. "Uns bleibt nichts anderes übrig, als abzuwarten und zu schauen, was passiert", sagte Ackermann.

Angesichts "guter Erfahrungen für unser Team" bei der Tour de France betrachtet der 26-Jährige die Ansteckungsgefahr als gering. "Wir sind ja in unserem eigenen abgeschirmten Tross unterwegs. Wir haben so gut wie keinen Kontakt zur Außenwelt. Wir sind im Hotel abgeschottet, wir sind beim Essen abgeschottet, wir sind beim Rennen abgeschottet. Mit Außenstehenden haben wir eigentlich nichts zu tun", sagte Ackermann.

Vuelta a España
Sunweb mit drei deutschen Fahrern zur Vuelta
16/10/2020 AM 11:03

(SID)

Das könnte Dich auch interessieren: Großartiger Einsatz: Selig kommt Sturzopfer zu Hilfe

Ackermann löst schweren Sturz im Sprint aus und wird distanziert

Vuelta a España
Vuelta a España 2020 heute live im TV und im Livestream bei Eurosport
VOR 2 STUNDEN
Vuelta a España
Ackermanns Ziele in Spanien: Trotz Kälte und Isolation zum Sieg
VOR EINEM TAG