Radsport
WM

Brücke auf WM-Strecke eingestürzt: Wetter sorgt für Chaos

Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen

Grinton Moor Bridge

Fotocredit: Twitter

VonEurosport
02/08/2019 Am 14:42 | Update 02/08/2019 Am 14:46

Die geplante Strecke der Rad-WM 2019 im britischen Yorkshire ist durch den Einsturz einer Brücke gefährdet. Die massiven Regenfälle sorgten für zahlreiche Schäden an den Straßen und Brücken in der Region, betroffen waren auch Teile des 285 Kilometer langen WM-Rennens der Männer, das am 29. September ausgetragen wird. Nun soll mit Hochdruck die Reparatur der Schäden in Angriff genommen werden.

Die WM-Strecke startet, wie einst die Auftaktetappe der Tour de France 2014, in Leeds und endet mit Schlussrunden rund um Harrogate.

Dazwischen soll wie damals auch der "Buttertubs"-Anstieg in Angriff genommen werden, doch die Brücke bei Grinton Moor wurde nun hinweggespült:

WM

"Einfach geparkt": Superstar van der Poel bricht ein - Degenkolb begeistert

30/09/2019 AM 09:02

Schlüsselmomente: Valverde macht WM-Gold im Straßenrennen klar

00:02:19

WM

WM-Bilanz: Fortschritte, Problemfelder, neue Stars

30/09/2019 AM 08:58
WM

"Ich habe so gefroren": Degenkolb mit großem Kampf im Dauerregen

29/09/2019 AM 17:10
Ähnliche Themen
RadsportWM
Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen

Letzte News

Tour de France

Doppelspitze: Mit diesen Kapitänen geht Movistar in die Tour

GESTERN AM 13:42

Letzte Videos

Giro d'Italia

"Nur einmal im Leben": Das Sensations-Solo am Stelvio von De Gendt beim Giro 2012

00:02:25

Meistgelesen

Bundesliga

Messi will angeblich BVB-Star zum FC Barcelona holen

GESTERN AM 16:57
Mehr anzeigen