Dies entschied der Weltverband FIL bei seinem Kongress am Freitag. Somit werden die nächsten drei Weltmeisterschaften auf einer deutschen Bahn stattfinden.

2021 geht es für die Rodel-Elite nach Königssee (Ersatz für das kanadische Whistler), 2023 folgen Wettkämpfe in Oberhof, ehe 2024 Altenberg Schauplatz der WM sein wird. Im Olympiajahr 2022 gibt es keine Weltmeisterschaft, die Winterspiele steigen vom 4. bis 20. Februar 2022 in Peking.

Rodeln
Knappe Niederlage in Altenberg: Geisenberger und Doppelsitzer geschlagen
VOR EINER STUNDE
Rodeln
Rodeln: Weltcup-Finale in St. Moritz
GESTERN AM 12:02
Innsbruck
Perfekter Weltcup-Start: Loch macht Doppelsieg in Innsbruck perfekt
29/11/2020 AM 20:26