Rudern

Deutschland-Achter verlegt Trainingslager wegen Coronavirus nach Portugal

Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen

Das Trainingslager des Deutschland-Achters wird verlegt

Fotocredit: SID

VonSID
25/02/2020 Am 18:05 | Update 25/02/2020 Am 18:12

Wegen der fortschreitenden Ausbreitung des Coronavirus in Italien haben die Ruderer des Deutschland-Achters ihr geplantes Trainingslager nach Portugal verlegt. "Die Situation vor Ort und die Unsicherheit über die Entwicklung lassen nur einen Schluss zu: Dort können wir nicht hinfahren, das können wir nicht verantworten", sagte Bundestrainer Uwe Bender am Dienstag in einer Mitteilung. Das...

"Die Situation vor Ort und die Unsicherheit über die Entwicklung lassen nur einen Schluss zu: Dort können wir nicht hinfahren, das können wir nicht verantworten", sagte Bundestrainer Uwe Bender am Dienstag in einer Mitteilung.

Das Trainingslager hätte ursprünglich ab Sonntag in Gavirate in der Lombardei stattfinden sollen, stattdessen wird das Paradeboot des Deutschen Ruderverbandes (DRV) von 6. bis 23. März in Lago Azul (Portugal) trainieren.

Rudern

Tod bei Ozean-Überquerung: Trauer um Rekord-Ruderin

25/06/2020 AM 08:33
Rudern

Trauer beim Deutschen Ruderverband: Olympiasieger Gunkel mit 72 Jahren verstorben

30/05/2020 AM 13:43
Olympia Tokio 2020

Präsentation des Deutschland-Achters abgesagt - Bootshaus eingeschränkt nutzbar

17/03/2020 AM 15:48
Ähnliche Themen
Rudern
Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen