Getty Images

Rugby | Walisische Mannschaft zeigt Solidarität für homosexuellen Gareth Thomas

Nach Übergriff: Solidarität für homosexuelle Rugby-Legende Thomas
Von SID

22/11/2018 um 14:45Aktualisiert 22/11/2018 um 15:56

Nach dem Übergriff auf den schwulen Ex-Kapitän Gareth Thomas setzt die walisische Rugby-Nationalmannschaft ein Zeichen der Solidarität und gegen Homophobie. Am Samstag läuft das Team gegen Südafrika zur Unterstützung des früheren Rekordnationalspielers mit Schnürsenkeln in Regenbogenfarben auf. Das gab der Verband via Twitter bekannt.

Der 44-jährige Thomas, der seit 2009 offen zu seiner Homosexualität steht, hatte am vergangenen Sonntag in einer Videobotschaft mitgeteilt, dass er in Cardiff Opfer eines Hassverbrechens geworden sei.

Ein 16-Jähriger wurde festgenommen, gestand die Tat und entschuldigte sich bei Thomas.

0
0