Doppel-Weltmeister Florian Wellbrock unterbot in der Magdeburger Elbschwimmhalle über 800 m in 7:49,44 Minuten die geforderte Marke des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV). "Wir können einen Haken hinter der Norm machen, nach der starken 1500m-Zeit am Freitag hätte das heute aber leichter fallen sollen", sagte Wellbrock. Der 22-Jährige war in 14:46,61 Minuten problemlos unter der FINA-Norm geblieben. Diese hatte er über die 10 km Freiwasser bereits durch den Sieg bei der WM 2019 erfüllt.

Rückenschwimmerin Laura Riedemann schaffte die DSV-Norm über 100 m in 59,89 Sekunden und machte einen wichtigen Schritt für ihre Teilnahme an den Spielen in Japan.

Olympische Spiele
"Rassistische Beleidigungen": Ungarn sperrt Olympiasieger Burjan
06/02/2020 AM 08:02

Das könnte Dich auch interessieren: In Tokio dabei: Wellbrock und Köhler sichern sich Olympia-Ticket

(SID)

Aus dem Kuhstall auf den Olympia-Thron? Stäbler gibt alles für Gold

Olympia Tokio 2020
"Kalte Dusche": Coronavirus belastet Olympia und die Sportwelt
05/02/2020 AM 14:07
Road to Tokyo 2020
Hambüchen vor Olympia-Rückkehr als TV-Experte: "Freue mich total"
30/01/2020 AM 12:00