Das DSV-Quartett (3:47,66) profitierte dabei von einer Disqualifikation der deutlich schnelleren Staffel von WM-Gastgeber Ungarn wegen eines Wechselfehlers.
Es ist nach 800-m-Freistilschwimmer Florian Wellbrock erst die zweite deutsche Finalteilnahme bei den Titelkämpfen in der Duna Arena.
Weltmeisterschaften
Drittes Gold! Sjöström wieder nicht zu schlagen
30/07/2017 AM 16:46

Großer Auftritt: Bademeister "rettet" herrenlose Badekappe aus dem Wasser

Weltmeisterschaften
Weltrekord! King holt Gold über 50m Brust
30/07/2017 AM 16:23