SID

Laser-WM: Buhl verpasst Podium knapp

Laser-WM: Buhl verpasst Podium knapp
Von SID

27/03/2018 um 10:17Aktualisiert 27/03/2018 um 10:21

Segler Philipp Buhl hat bei der Laser-WM eine Podestplatzierung knapp verpasst.

Der Sonthofener wurde vor Split Vierter. 2013 und 2015 hatte es noch zu Bronze bzw. Silber für den 27 Jahre alten Steuermann gereicht. "Ich bin gut gesegelt während der Regatta, aber irgendwie wollte ich an dem letzten Tag noch ein weiteres Rennen machen", schrieb Buhl auf Facebook, nachdem die Regatta der größten olympischen Bootsklasse wegen Gewitters abgesagt worden war.

"Das Wetter hat es mir nicht erlaubt, das Podium anzugreifen. Ich bin dennoch glücklich mit dem Ergebnis", sagte Buhl weiter. Weltmeister wurde Pavlos Kontides aus Zypern, Silber ging an Australiens Olympiasieger Tom Burton vor seinem Landsmann Matthew Wearn.

0
0