Im Alter von acht Jahren ging Frimpong mit seiner Mutter in die Niederlande. Dort feierte er erst Erfolge als Sprinter, später wechselte er zum Bobsport.
Bei Olympia 2014 in Sotschi verpasste Frimpong den Sprung ins niederländische Bob-Team nur knapp. Danach wechselte der 31-Jährige mit der doppelten Staatsbürgerschaft zum Skeleton.
"Ich bin bereit, Ghana zum ersten Mal in der Geschichte im Skeleton bei Olympia zu vertreten", sagte Frimpong der BBC. Auch wenn es in PyoengChang wahrscheinlich nicht mit einer Medaille für den Ghanaer klappen wird - Grund zum Feiern hat Frimpong trotzdem: Er wird während der Spiele 32 Jahre alt.
PyeongChang
Cool Runnings Vol. 2: Jamaikas Frauen-Bobteam für Olympia qualifiziert
16/01/2018 AM 10:07
Der Ghanaer ist nicht der einzige Exot bei Olympia: Unter anderem haben sich auch die Frauen-Bobteams aus Nigeria und Jamaika für PyeongChang qualifiziert.