Der Gesamtweltcupsieger aus Südkorea wird auf seiner Heimbahn damit der Favoritenrolle weiterhin spielend gerecht und steuert für den Gastgeber das zweite Gold dieser Winterspiele an. Rekordweltmeister Martins Dukurs hat als Zweiter bereits 1,02 Sekunden Rückstand, nur bei einem kapitalen Fehler Yuns hätte der Lette noch Chancen auf seinen ersten Olympiasieg.
Auf Bronzekurs liegt der Brite Dominic Parsons (+1,06).
Noch hinter Jungk liegen die weiteren Deutschen Christopher Grotheer (+,2,59) und Alexander Gassner (+2,64) auf den Rängen zehn und elf. Der entscheidende vierte Lauf steigt im Anschluss ab 11.15 Uhr Ortszeit (3.15 Uhr MEZ, im Livestream auf Eurosport.de).
PyeongChang
Mit Video | Herber Dämpfer für Medaillenhoffnung Jungk
15/02/2018 AM 03:59
Dem schon 33-jährigen Dukurs droht nun ein Karriere-Ende ohne olympisches Gold, Pyeongchang ist wohl sein letzter Versuch. Der Lette ist der beste Pilot der vergangenen zehn Jahre, war aber 2014 im Kampf um Gold knapp von Lokalmatador Alexander Tretjakow geschlagen worden, der mittlerweile einer der Verdächtigen im russischen Staatsdopingskandal um die Winterspiele in Sotschi ist.
2010 in Vancouver entschied der Kanadier Jon Montgomery sein Heimspiel für sich, knapp vor Dukurs. Der fünfmalige Weltmeister, achtmalige Gesamtweltcupsieger und neunmalige Europameister hatte das Pech, dass die letzten drei Winterspiele auf neu erbauten Eisbahnen stattfanden, auf denen die jeweiligen Lokalhelden große Vorteile hatten.
PyeongChang
Mit Video | Südkorea steht Kopf! Lokalmatador Yun krönt sich zum Olympiasieger
16/02/2018 AM 03:06