13.01.19 - 10:30
Beendet
Adelboden
Slalom - Männer • Finale
Spielbeginn

LIVE
Slalom - Herren
Adelboden - 13 Januar 2019

    
30
Highlights 
 
 Entfernen
14:18

Sebastian Würz verabschiedet sich damit für heute. Ab Freitag sind die Herren in Wengen und die Damen in Cortina d'Ampezzo im Einsatz. Eurosport überträgt abhängig von den Australian Open im TV und definitiv live im Eurosport Player. Auf Wiedersehen!

14:17

Marcel Hirscher gewinnt also den Slalom der Herren am Chuenibärgli in Adelboden. Zweiter wird Clement Noel vor Henrik Kristoffersen. Dominik Stehle erfüllt als Elfter die halbe WM-Norm. Felix Neureuther wird 15.

14:14

Bitter für Marco Schwarz. Wie schon in Zagreb scheidet er als Führender des ersten Durchgangs erneut aus. Schwarz fädelt vor dem Steilhang ein.

14:12

Innenskifehler von Henrik Kristoffersen schon am dritten Tor. Und da ist es noch flach, und er verliert Schwung. Auch der Steilhang war alles andere als ideal vom Norweger. Er fällt auf Platz drei zurück.

14:09

Marcel Hirscher riskiert viel, ist oben bei jedem Schwungansatz aber pünktlich dran. Die schwierigen Verhältnisse scheinen dem Weltmeister gar nichts auszumachen. Das ist ein Lauf wie auf Schienen und die klare Bestzeit.

14:08

Alexis Pinturault beginnt stark. Im Steilhang überdreht der Franzose aber zweimal mit dem Oberkörper, darunter bei der Ausfahrt. Dennoch ist es Rang zwei hinter seinem Landsmann!

14:07

Ganz starke Vorstellung von Clement Noel. Im Flachstück gibt er kaum Kantendruck. Bei der Einfahrt in den Steilhang zieht er gar nicht zurück, wird kurz darauf zwar ausgehoben, bleibt aber im Rhythmus. Noel führt klar!

14:05

Daniel Yule wird oben einmal kurz ausgehoben. Im Mittelabschnitt gibt der Schweizer zuviel Druck auf dem Ski, verliert dort an Schwung. Yule fällt auf Rang vier zurück.

14:04

Schade für Reto Schmidiger. Der Schweizer fädelt ein und sieht das Ziel nicht.

14:03

Victor Muffat-Jeandet fährt deutlich härter als Zenhäuser. Bei jedem Schwung steht der Franzose etwas zu lange auf der Kante. Da lässt er viel Zeit liegen und ist Dritter derzeit.

14:01

Ramon Zenhäusern beginnt sehr stark. Dann hat auch er den Rutscher auf dem Innenski beim Übergang in den Zielhang. Aber er ist extrem wendig, für seine Größe sehr außergewöhnlich. Er rettet sich, ohne viel Tempo zu verlieren und führt klar.

13:59

Der Schweizer Luca Aerni fädelt bei einem Doppeltor ein und scheidet damit aus.

13:59

Manfred Mölgg hat mit den kleinen Rippen im Steilhang zu kämpfen, wird einmal stark zusammengestaucht. Der Italiener ist zunächst Sechster.

13:56

Sehr starker oberer Streckenabschnitt von Dominik Stehle. Dann auch er mit dem Innenskifehler bei der schwierigen Steilhang-Einfahrt. Er rettet sich noch gut, aber etwas Zeit kostet das. Stehle ist Vierter.

13:56

Der Slowene Stefan Hadalin fährt oben mit viel Feingefühl. Vor dem Steilhang kommt der Slowene etwas weit nach unten, korrigiert das aber gut. Hadalin ist Dritter.

13:55

Christian Hirschbühl gibt im Steilhang zuviel Kantendruck. Da war zum Beispiel Kolega deutlich sauberer unterwegs. Der Österreicher wird weit durchgereicht.

13:52

Julien Lizeroux wechselt im Flachstück sehr flink zwischen den Toren, hält dort seinen Vorsprung auf Kolega. Aber im Steilhang steht er zu lange auf der Kante. Der Franzose fällt auf Rang drei zurück.

13:49

Für Istok Rodes ist der Durchgang nach einem Einfädler schon nach wenigen Fahrsekunden beendet.

13:48

Im Flachstück lässt Jean-Baptiste Grange die Skier richtig laufen, fliegt förmlich durch die Vertikale. Bei der Einfahrt in den Steilhang rutscht aber auch er auf dem Innenski weg. Der Ex-Weltmeister rettet sich aber noch gut und ist Zweiter.

13:47

Stefano Gross steht oben sehr sicher auf dem Ski. Aber seine große Rücklage wird dem Italiener im Steilhang zum Verhängnis. Er erwischt einen Schlag und wird abgetragen. Gross ist aktuell Vierter.

13:44

Simon Maurberger beginnt stark. Bei der Einfahrt in den Steilhang hat Kolega die Linie aber viel besser gehalten. Maurberger wird abgetragen und muss korrigieren. Der Italiener ist derzeit Vierter.

13:44

Der Slowake Adam Zampa fädelt ein und scheidet aus.

13:43

Elias Kolega aus Kroatien steht sehr sauber auf dem Ski. Da ist nicht die Spur einer Schwierigkeit zu sehen. Er nimmt an den richtigen Stellen Tempo heraus um dann auch wieder zum passenden Zeitpunkt die Skier freizugeben. Kolega führt klar!

13:41

Riccardo Tonetti fährt mit großer Rücklage. Bei der Einfahrt in den Steilhang rutscht der Italiener fast auf dem Innenski weg, rettet sich aber nicht nur im Zug sondern bleibt sogar auf Zug. Zur Führung reicht es aber nicht. Er ist Vierter.

13:39

Alex Vinatzer setzt die Schwünge oben sehr schön. Im Steilhang nimmt der Italiener taktisch clever Tempo heraus, versäumt aber, bei der Ausfahrt die Skier wieder freizugeben. Vinatzer ist Vierter.

13:38

Tanguy Nef verpasst ein Tor. Der Schweizer steigt zwar zurück, verliert aber natürlich zuviel Zeit. Im Zielhang rutscht er noch einmal auf dem Innenski weg und muss einen kompletten Quersteher einlegen.

13:37

Starker Innenskifehler von Johannes Strolz im Steilhang. Der Österreicher bleibt gerade noch so im Rennen, fällt aber zurück und ist Fünfter.

13:36

Das ist eine sehr Skiführung bei Marc Digruber. Der Österreicher steht zudem immer eine Spur zu lange auf der Kante. Da summiert sich der Rückstand und er ist Fünfter.

13:34

Felix Neureuther beginnt sehr gut. Der WM-Dritte lässt oben die Skier elegant laufen. Bei der Einfahrt in den Steilhang lehnt er sich stark auf den Innenski, löst das aber gut. Vor der Vertikalen beim letzten Übergang rutscht er aber kurz weg und verliert Zeit. Neureuther ist Zweiter hinter Khoroshilov.

13:33

Alexander Khoroshilov lässt die Skier oben schön laufen. Bei der Einfahrt in den Zielhang überdreht der Russe leicht mit dem Oberkörper. Aber Khoroshilov führt.

13:32

Sebastian Foss-Solevaag fährt oben sehr weich und sauber, gibt kaum Kantendruck. Bei der Einfahrt in den Zielhang ist er mit dem Schwungansatz sehr früh dran. Foss-Solevaag führt deutlich.

13:30

Fabian Bacher aus Italien eröffnet das Finale. Der Lauf ist oben etwas drehender gesetzt, danach wird es direkter. 1:51,08 Minuten seine Zeit in einem Lauf, in den keine großen Fehler zu sehen waren

13:28

Marco Schwarz führt nach dem ersten Lauf vor Henrik Kristoffersen und Marcel Hirscher. Dominik Stehle ist Zwölfter und Felix Neureuther nach zu verhaltener Fahrt nur 27. Der Partenkirchener liegt aber zum Beispiel gerade eimal vier Zehntel hinter Stehle, da ist also schon noch einiges drin.

11:28

Sebastian Würz verabschiedet sich damit für den Moment. Im Eurosport Player könnt ihr den ersten Durchgang noch bis zum letzten Fahrer mitverfolgen. Um 13:30 Uhr beginnt das Finale. Bis später!

11:26

Nach dem ersten Durchgang führt also Marco Schwarz in Adelboden vor Henrik Kristoffersen und Marcel Hirscher. Dominik Stehle ist Zwölfter. Felix Neureuther liegt derzeit auf Platz 25. Das wird also eng mit dem Finale.

11:23

Passable Fahrt von Johannes Strolz. Im Steilhang hebt es den Österreicher aus. Als derzeit 22. kann er noch auf den zweiten Lauf hoffen. Sicher kann sich Strolz aber nicht sein.

11:19

Und der Schweizer Reto Schmidiger macht es noch besser. Trotz schwerer Innenskilage nimmt er im Steilhang das Tempo mit und lässt die Skier fliegen. Schmidige rist Siebter. Hier ist noch so viel drin, dass es für Neureuther oder Matt sogar eng mit der Finalteilnahme werden könnte.

11:18

Dominik Stehle beginnt glänzend. Bei der Einfahrt in den Zielhang kommt der Deutsche gefährlich auf den Innenski. Aber er löst das noch gut. Stehle ist Elfter und jubelt.

11:16

Sehr sichere Vorstellung von Alex Vinatzer im Zielhang. Der Italiener nimmt etwas viel Tempo heraus, hält die Linie aber Klasse und ist immerhin 19.

11:15

Und auch der junge Italiener Simon Maurberger kann sicher für das Finale planen. Er ist zeitgleich mit Zampa auf Position 17.

11:13

Nachdem auch der Schweizer Marc Rochat ausgeschieden ist, zeigt Adam Zampa, das noch einiges möglich ist. Trotz einer etwas verhaltenen Fahrt im Zielhang ist der Slowake als derzeit 17. sicher im Finale dabei.

11:11

Sehr guter Beginn von Linus Straßer, aber er bringt es erneut nicht ins Ziel. Kurz vor der Vertikalen im Flachstück fädelt der Münchner ein.

11:10

Der Kroate Matej Vidovic scheidet aus.

11:09

Fritz Dopfer beginnt etwas verhalten. Bei der Einfahrt in den Zielhang drückt der Deutsche dann die Kanten sehr hart in den Schnee. Er kommt fehlerfrei durch, wird aber noch abwarten müssen, ob das für das Finale reicht.

11:07

Stefan Hadalin beginnt glänzend, hat dann im Steilhang etwas Rhythmusprobleme. Aber der Slowene korrigiert das gut und ist toller Elfter.

11:06

Istok Rodes ist bei den Schwungansätzen im Steilhang sehr früh dran. Beim letzten Übergang nimmt er etwas viel Tempo heraus. Aber das ist eine sehr solide Vorstellung und Platz 13.

11:05

Marc Digruber ist im Flachstück bei einem Schwungansatz etwas spät dran, mogelt sich aber noch gut durch die Vertikalen. Im Steilhang rutscht der Österreicher einmal fast auf dem Innenski weg und ist derzeit 15.

11:04

Schwerer Patzer von Jonathan Nordbotten vor dem Zielhang. Das kostet viel Schwung. Der Norwege rist weit hinten und muss um die Finalteilnahme bangen.

11:03

Leif Kristian Netsvold-Haugen nimmt die Einfahr tin den Zielhang auf der letzten Rille. Der Norweger bleibt gerade noch so im Kurs und platziert sich im hinteren Mittelfeld.

11:01

Solide Vorstellung von Julien Lizeroux. Bei der Ausfahrt aus dem Steilhang lässt der Franzose die Skier nicht genug laufen. Das kostet eine noch bessere Ausgangsposition. Lizeroux ist Zwölfter.

11:00

Mattias Hargin steht teilweise sehr lange auf den Kanten. Das ist ein zögerlicher Lauf des Schwedens, der sich ganz am Ende des Feldes einreiht.

10:58

Ein Rutscher Einfahrt Zielhang kostet Christian Hirschbühl eine bessere Ausgangsposition. Der Österreich fährt mehrere Tore seinem Rhythmus hinterher. Er platziert sich im Mittelfeld.

10:57

Jean-Baptiste Grange fährt sehr schön in den kleinen Wellen auf der Piste, kämpft nicht gegen diese an. Aber etwas fehlt beim Ex-Weltmeister die Dynamik, andere haben die Skier da mehr laufen gelassen. Grange ist aber immerhin Elfter.

10:55

Luca Aerni verdreht vor dem Zielhang leicht mit dem Oberkörper. Aber der Schweizer kann dadurch die Linie halten und muss anschließend nicht querstellen. Das war gar nicht so schlecht, trotz des Fehlers. Der Schweizer ist immerhin Neunter.

10:54

Sehr enge Skiführung von Stefano Gross. Der Italiener versäumt es aber, die Skier freizugeben. Vorerst ist er Zehnter und hat eine passable Ausgangsposition für das Finale.

10:53

Victor Muffat-Jeandet dosiert taktisch clever oben etwas das Tempo. Beim Übergang in den Zielhang gerät der Franzose leicht in Rücklage. Aber das ist ein sehr solider siebter Rang für Muffat-Jeandet.

10:50

Innenskifehler von Clement Noel vor dem Zielhang. Gerade noch so rettet sich der Franzose im Kurs. Aber dennoch ist er schnell. Das Risiko zahlt sich aus, und Noel ist als Fünfter gut dabei.

10:49

Manuel Feller mit dem nahezu identischen Fehler wie Schwarz. Nach bester Zwischenzeit scheidet auch der Vizeweltmeister aus.

10:48 

Loic Meillard aus der Schweiz überdreht es bei der tückischen Kuppe oben mit dem Oberkörper. Der Schweizer verliert den Rhythmus und verpasst ein Tor.

10:47

Ganz starker Beginn von Marco Schwarz. Oben ist der Österreicher dicht an Kristoffersen dran. Und durch den Zielhang kommt er im Gegensatz zum Norweger fehlerfrei, kann die Skier freigeben. Das ist die klare Bestzeit für Schwarz!

10:46

Der nächste Ausfall: An der gleichen Stelle wie Foss-Solevaag rutscht auch Ryding weg. Und der Brite schafft es nicht, im Kurs zu bleiben.

10:45

Schwerer Innenskifehler von Sebastian Foss-Solevaag im Flachstück. Der Norweger muss die Vertikale falsch herum fahren, aber das ist normal. Im Zielhang lässt er die Skier laufen und hält als Achter den Rückstand in Grenzen.

10:42

Felix Neureuther verliert oben schon relativ viel Zeit. Im Mittelabschnitt lässt der WM-Dritte die Skier nicht genug laufen, da war Kristoffersen mehr auf Zug. Im Zielhang hat er keine Linienprobleme, steht aber etwas lange auf den Kanten. Neureuthe rist Siebter derzeit.

10:41

Manfred Mölgg kommt ähnlich wie Myhrer nach der ersten Welle auf den Innenski, schlüpft gerade noch so um das nächste Tor. Im Zielhang steht der Italiener relativ lange auf den Kanten und ist zunächst Sechster.

10:40

Michael Matt gerät bei einer Welle im oberen Streckenabschnitt in Rücklage. Der Österreicher muss korrigieren und verliert viel Speed. Den Zielhang fährt er zu vorsichtig und ist deutlich Letzter.

10:38

André Myhrer liegt nach dem ersten Übergang schon fast im Schnee, rettet sich aber noch gut. Dann folgt aber der Ausfall beim Übergang in den Zielhang, wo der Schwede ein Tor verpasst.

10:36

Ramon Zenhäusern rutscht oben die Schwünge zweimal leicht an. Vor dem Zielhang rutscht auch der Schweize rfats weg, das ist eine sehr tückische Position. Zenhäusern ist Letzter aktuell, aber mit sehr geringem Rückstand. Da ist noch alles drin.

10:35

Alexis Pinturault sitzt oben mit dem Oberkörper etwas weit hinten. Einfahrt Zielhang kommt auch der Franzose weit nach unten, muss querstellen. Der Franzose ist Dritter, aber sein Rückstand ist gering.

10:33

Marcel Hirscher gerät nach dem Start kurz in Rücklage. Bei der Einfahrt in den Zielhang gerät der Weltmeister stark auf den Innenski. Aber Kristoffersens Fehler war gravierender. Hirscher ist aufgrund des Rückstands oben knapp hinter dem Norweger.

10:32

Henrik Kristoffersen beginnt gut, lässt im Flachstück dann die Skier laufen. Einfahrt Zielhang wird der Norweger weit von der Ideallinie abgetragen. Er rettet sich noch gut, verliert aber Zeit. Dennoch führt Kristoffersen!

10:30

Los geht es mit Daniel Yule. Oben gerät der Eidgenosse schon stark auf dem Innenski. Im Mittelabschnitt bleibt er kurz auf dem Außenski hängen. Vor dem Zielhang nimmt er taktisch clever etwas Tempo heraus, kommt fehlerfrei durch. 54,62 Sekunden die Zeit von Yule.

INFO

Stefan Luitz: "Meiner Schulter geht es ganz gut. Ich habe keine Schmerzen mehr. Die Schulter ist wieder drin. Morgen habe ich weitere Untersuchungen um festzustellen, ob drumherum noch mehr kaputt ist, was ich nicht hoffe. Ich gehe wegen der Sauerstoff-Affäre auch vor Gericht, um Klarheit zu schaffen, was das Regelwerk angeht."

INFO

Der Schweizer Daniel Yule eröffnet das Rennen. Top-Favorit Marcel Hirscher aus Österreich hat die drei und Felix Neureuther ist die neun. Insgesamt sind sechs Deutsche am Start. Neben Luitz fehlt auch David Ketterer, der sich im Training einen Syndesmosebandriss zuzog.

INFO

Es herrschen schwere Bedingungen in Adelboden. Über Nacht ist viel Neuschnee dazu gekommen, und die Helfer hatten einiges zu tun. Insgesamt 76 Fahrer nehmen die Piste am Chuenisbärgli in Angriff. Nicht dabei ist Stefan Luitz, der sich bei seinem Sturz im gestrigen Riesenslalom die Schulter ausgekugelt hat.

Video - Schmerz statt Sieg: Luitz kugelt sich Schulter aus

01:06
INFO

Guten Morgen und herzlich willkommen zum Slalom der Herren in Adelboden. Sebastian Würz wird euch hier im Liveticker durch das rennen begleiten. Der erste Durchgang beginnt um 10:30 Uhr und wird bei Eurosport 1 und im Eurosport Player live übertragen.