Getty Images

Marcel Hirscher gewinnt den Riesenslalom in Alta Badia auf der Gran Risa

Hirscher dominiert auf der Gran Risa
Von Eurosport

17/12/2017 um 13:54Aktualisiert 17/12/2017 um 14:44

Weltmeister Marcel Hirscher hat den Riesenslalom auf der Gran Risa in Alta Badia für sich entschieden. Der Österreicher verwies Henrik Kristoffersen aus Norwegen mit gewaltigen 1,70 Sekunden Vorsprung auf den zweiten Rang. Dritter wurde der Slowene Zan Kranjec (+1,82). Stefan Luitz musste im ersten Durchgang nach drei Toren abschwingen und griff sich ans Knie.

Der Allgäuer wurde zur Untersuchung nach Innsbruck ins Krankenhaus gebracht. Als bester Deutscher belegte Alexander Schmid Rang 26.

Als erstem Fahrer überhaupt gelang Hirscher der fünfte Sieg in Folge auf der schwierigen Gran Risa.

Video - Wie auf Schienen: Hirschers Siegeslauf auf der Gran Risa

02:09

"Der zweite Lauf war schon geil. Ich habe alles gegeben, weil ich weiß, Henrik will unbedingt gewinnen. Es ist richtig gut gegangen. Es war ein bisschen Nervosität dabei, aber vielleicht braucht es das. Dass es ein Rekord ist, war mir gar nicht bewusst. Aber es hört sich unglaublich an und man kann es gar nicht fassen"; sagte der Salzburger.

Video - Hirscher-Show in Alta Badia: Bestzeit im ersten Lauf

01:31

Video - Knieverletzung: Luitz-Aus nach wenigen Toren

00:51
0
0