14.03.18 - 13:15
Beendet
Åre
Abfahrt - Männer • Finale
Spielbeginn

LIVE
Abfahrt - Herren
Åre - 14 März 2018

    
30
Highlights 
 
 Entfernen
INFO

Ich verabschiede mich damit für heute. Morgen geht es mit den Super-G-Rennen beim Weltcup-Finale weiter. Eurosport ist auf allen Kanälen natürlich wieder live dabei. Auf Wiedersehen!

14:05

Matthias Mayer und Vincent Kriechmayr gewinnen zeitgleich die Abfahrt in Are vor Beat Feuz. Weltmeister Feuz gewinnt damit die kleine Kristallkugel. Thomas Dreßen belegt als Tages-Fünfter Rang drei im Abfahrts-Weltcup.

14:01

Nachdem sein Landsmann Marc Gisin 16. wurde, beschließt Junioren-Weltmeister Marco Odermatt aus der Schweiz das Rennen. Und er liegt glänzend im Rennen. Im Zielhang drückt es den Schweizer mit dem Oberkörper kurz nach hinten. Aber er ist Zwölfter und holt Weltcuppunkte.

13:59

Sehr gute Vorstellung von Maxence Muzaton. Der Franzose hat sogar Zwischenbestzeit, verliert dann Ausfahrt Steilhang nach einem Linienfehler aber etwas Tempo. Dennoch, das ist knapp hinter Dreßen ein starker sechster Platz für Muzaton!

13:56

Bostjan Kline steht bei einem Rechtsschwung im oberen Streckenabschnitt lange auf dem Innenski. Es verdreht ihm den Oberkörper. Auch Ausfahrt Steilhang muss der Slowene andriften. Das gibt heute keine Weltcuppunkte für Kline.

13:53

Ist das bitter für Emanuele Buzzi. Der Italiener liegt auf Podiumskurs, bis es ihn wenige Tore vor dem Ziel an einer Bodenwelle aushebt. Er fährt in ein Tor und stürzt. Buzzi hält sich das Knie. Hoffentlich ist da nichts Schlimmeres passiert.

13:51

Romed Baumann verpatzt die Abfahrt aus dem Steilhang völlig. Er setzt den Schwung viel zu spät an, muss querstellen und verliert viel Tempo. Da ist die bis dahin mögliche Top-Platzierung weg.

13:50

Mauro Caviezel kann da nicht anknüpfen. Der Schweizer nimmt immer eine etwas zu weite Linie, attackiert die Tore nicht genug. Er bleibt heute ohne Weltcuppunkte.

13:48

Manuel Osborne-Paradis kann da nicht anknüpfen. Als derzeit 13. muss er um Weltcuppunkte bangen.

13:47

Sehr starke Fahrt von Matthias Mayer. Es sind keinerlei Probleme zu sehen. Der Olympiasieger von Sotschi fährt sehr sauber, setzt die Kanten sehr gefühlvoll. Im Zielhang überdreht er kurz mit dem Oberkörper. Aber er führt zeitgleich mit Kriechmayr! Zwei Österreicher sind vorne.

13:44

Aleksander Kilde steht im technischen Streckenabschnitt sehr lange auf der Kante. Da verliert der Norweger viel Schwung. Im Zielhang hält er die Linie. Aber das Tempo von oben fehlt. Kilde ist im geschlagenen Feld.

13:43

Nach Linienproblemen im technischen Streckenabschnitt verliert Kjetil Jansrud entscheidende Zehntel. Mit guter Linie bei der Ausfahrt aus dem Steilhang holt der Norweger zwar unten noch einmal auf. Aber mehr als Platz sieben ist nicht drin.

13:41

Brice Roger beginnt stark. Aber dann drückt es ihn bei einer Bodenwelle im Mittelabschnitt weit nach hinten mit dem Oberkörper. Der Franzose kann das noch recht gut korrigieren und ist immerhin Siebter.

13:38

Guter Beginn von Dominik Paris, dann bleibt der Italiener kurz an einem Tor hängen. Bei der Elch-Traverse verschlägt es ihm die Skier. Paris ist Achter. Damit steht fest, dass Dreßen Dritter im Abfahrts-Weltcup wird.

13:37

Der junge Schweizer Gilles Roulin ist heute chancenlos. Von Anfang an fährt er der Bestzeit weit hinterher und muss sich mit Rang zehn begnügen. Das wird eng mit Weltcuppunkten, die heute nur die Top 15 bekommen.

13:35

Nun der im Training ganz starke Vincent Kriechmayr. Oben ist der Österreicher klar der Schnellste. Dann hat er große Linienprobleme, nimmt aber dennoch den Speed mit. Kriechmayr rettet vier Hundertstel seines Vorsprungs ins Ziel und führt!

13:33

Max Franz hebt es bei einer Bodenwelle kurz den Außenski aus. Dennoch ist der Österreicher schnell. Einfahrt Steilhang kantet er etwas hart auf. In einem engen Rennen ist der Österreicher vorerst Vierter.

13:31

Und jetzt Aksel Lund Svindal. Ein Sieg reicht ihm für den Disziplinweltcup nicht. Er muss hoffen, dass sich dann noch einige zwischen ihn und Feuz schieben. Der Trainingsschnellste hat beim ersten Sprung einen sehr hohen Luftstand. Nach der Elch-Traverse kommt der Olympiasieger weit nach unten. Svindal ist hinter Feuz Zweiter. Damit hat Feuz die kleine Kristallkugel sicher!

13:29

Johan Clarey ist im Gleitabschnitt erwartungsgemäß stark. Im technischen Teil steht der Franzose aber etwas lange auf der Kante. Dennoch ist das eine starke Vorstellung. Clarey ist Dritter!

13:27

Jetzt Beat Feuz. Es geht um den Disziplinweltcup. Vor der Elchtraverse bleibt der Weltmeister kurz an einem Tor hängen, kann die Linie aber anschließend glänzen halten. Feuz hat keinerlei Schwierigkeiten. Er führt und steht vor dem Gewinn seiner ersten Kristallkugel in der Abfahrt!

13:26

Bryce Bennet hat große Schwierigkeiten und kann die Bestzeit nicht annähernd attackieren. Der US-Amerikaner ist vorerst Letzter.

13:23

Thomas Dreßen mit blitzsauberem Beginn. Den Schwung vor dem Steilhang setzt er so früh an, wie kein Fahrer vor ihm, nimmt viel Tempo mit in den unteren Streckenabschnitt. Dreßen übernimmt die Spitze! Jetzt heißt es abwarten, was das Wert ist.

13:21

Andreas Sander beginnt stark, steht dann in der Elch-Traverse aber nicht konsequent genug über dem Ski. In der Folge wird der Ennepetaler abgetragen und muss sich vorerst mit dem letzten Platz begnügen.

13:19

Nun Hannes Reichelt. Oben hält der Österreicher die Linie sehr gut, kommt dann im Steilhang relativ stark auf den Innenski. Reichelt muss hart in die Kanten steigen. Er ist zunächst Zweiter hinter Théaux.

13:17

Christof Innerhofer trägt es in der Elch-Traverse etwas weit nach unten. Auch Einfahrt Steilhang hat der ehemalige Super-G-Weltmeister leichte Linienprobleme. Der Italiener ist zunächst hinter Théaux zweiter.

13:15

Adrien Théaux eröffnet die Abfahrt, die vom Super-G-Start gestartet wird. Die Bedingungen sind jetzt bestens, der Schneefall hat aufgehört. Ausfahrt Steilhang trägt es Théaux sehr weit nach außen. Am Russi-Sprung rudert er etwas mit den Armen. 1.20,71 Minuten seine Zeit.

INFO

Andreas Sander wird heute als Vierter ins Rennen gehen, Thomas Dreßen folgt mit Startnummer fünf. Beat Feuz hat die sieben und Akel Lund Svindal die neun.

INFO

Zwei Fahrer kämpfen noch um die kleine Kristallkugel. Beat Feuz liegt 60 Punkte vor Aksel Lund Svindal. Der Schweizer hat auch einen Sieg und einen zweiten Platz mehr als der Olympiasieger aus Norwegen. Das heißt, dass Svindal heute mindestens Zweiter werden muss, um noch eine Chance zu haben. Andererseits reicht Feuz bleibt sechs, egal, wie sein Kontrahent abschneidet. Für Thomas Dreßen geht es gegen Dominik Paris und Kjetil Jansrud um Platz drei.

INFO

Herzlich willkommen zum Weltcup-Finale der Alpinen in Are. Nach den Damen bestreiten auch die Herren ihre letzte Abfahrt der Saison. Nach Verschiebungen Wegen Nebels geht es um 13:15 Uhr los. Eurosport überträgt bei Eurosport 1 und im Eurosport Player.