08.01.19 - 18:00
Beendet
Flachau
Slalom - Frauen • Finale
Spielbeginn

Slalom - Damen

    
30
Highlights 
 
 Entfernen
21:44

Sebastian Würz verabschiedet sich damit für heute und wünscht euch noch einen schönen Abend. Am Wochenende sind die Speedrennen der Damen in St. Anton sowie ein Riesenslalom und Slalom der Herren in Adelboden geplant. Hoffen wir, dass Tief Benjamin da mitspielt. Auf Wiedersehen!

21:42

Petra Vlhova schlägt also Mikaela Shiffrin und gewinnt den Slalom in Flachau. Shiffrin belegt einen natürlich dennoch starken zweiten Rang, auch wenn sie im Ziel etwas enttäuscht wirkt. Dritte wird Anna Swenn-Larsson vor Katharina Liensberger. Christina Geiger ist Siebte.

21:39

Mikaela Shiffrin findet oben gut in den Rhythmus. Aber beim ersten Übergang gerät die Weltmeisterin in Rücklage, huscht auf dem Innenski noch um das Tor. Im Mittelabschnitt stellt die US-Amerikanerin quer. Es reicht nicht ganz: Shiffrin ist hinter Vlhova Zweite!

21:36

Anna Swenn-Larsson beginnt etwas vorsichtig. Im Mittelabschnitt gerät die Schwedin kurz in Rücklage. Die Einfahrt in den Zielhang gelingt ihr aber sauber. Swenn-Larsson ist Zweite und damit sicher auf dem Podium.

21:35

Das ist ein ganz starker lauf von Petra Vlhova. Die Slowakin gibt nur ganz kurzen Kantendruck, stellt kaum quer. Die Einfahrt in den Zielhang nimmt sie sehr eng und viel Tempo mit. Vlhova führt klar. Das kann auch ein Angriff Richtung Shiffrin gewesen sein.

21:32

Katharina Liensberger ist oben bei den Schwungansätzen sehr früh dran. Die Österreicherin kann die Linie wunderschön halten, fährt blitzsauber. Bei der Vertikalen vor dem Ziel hat sie aber große Schwierigkeiten, verhindert gerade so einen Ausfall. Liensberger geht dennoch deutlich an die Spitze, auch wenn sie unten viel Zeit verloren hat.

21:31

Frida Hansdotter läuft einige Male ganz kurz der Außenski weg bei dne Linksschwüngen weg. Die Olympiasiegerin muss leicht korrigieren, kann nicht soviel Gas geben wie Holdener. Die Schwedin fällt hinter die Schweizerin zurück.

21:28

Wendy Holdener legt einen Husarenritt in den Schnee. Die Schweizerin fährt auf Messers Schneide, bleibt mehrmals kurz hängen, behält aber das Tempo. Sie geht trotz der kleineren Fehler ganz klar in Führung.

21:27

Bernadette Schild sieht das Ziel nicht. Die Österreicherin fädelt im Flachstück beim langgezogenen Schwung ein.

21:24

Michelle Gisin hebt es bei der Einfahrt in den Mittelabschnitt kurz aus. Die Schweizerin muss dort etwas Tempo herausnehmen. Bei der Haarnadel vor dem Ziel kantet sie sehr hart auf. Gisin bleibt knapp hinter Geiger.

21:22

Ganz starker oberer teil von Christina Geiger, wo die Deutsche trotz der kleinen Schläge wie auf Schienen fährt. Dann rutscht sie ausgerechnet im Flachen weg, muss einen etwas weiteren Weg nehmen und verliert wertvolle Zehntel. Im Zielhang gibt Geiger aber wieder Gas und führt ganz deutlich!

21:20

Der erste Ausfall im zweiten Lauf. Auf dem weg zur klaren Bestzeit hebt es Chiara Costazza vor der Vertikalen im Zielhang aus, und die Italienerin verpasst das Tor.

21:18

Aline Danioth steht im Mittelabschnitt etwas unsicher auf dem Außenski, zieht den Schwung nicht genug durch. Die junge Schweizerin lässt dort ein paar Zehntel liegen. Aber als derzeit Dritte hat die junge Schweizerin eine Top-15-Platzierung sicher.

21:15

Nastasia Noens fährt oben etwas weite Wege. Die Französin arbeitet aber viel aus den beinen heraus, fährt nicht passiv. Im Zielhang erwischt sie einen Schlag und muss Tempo herausnehmen. Noens ist Zweite.

21:14

Innenskifehler von Laurence Saint-Germain ausgerechnet von einem Flachstück. Da wird die Kanadierin weit von der Ideallinie abgetragen, muss stark querstellen. Sie fällt auf Position vier zurück.

21:13

Das ist ein sehr engagierter lauf von Katharina Truppe. Vor dem Zielhang rutscht die Österreicherin kurz weg, muss querstellen. Aber sie attackiert weiter und ihr Vorsprung war groß genug, um klar die Spitze zu übernehmen.

21:12

Lena Dürr beginnt relativ rund und flüssig. Im Mittelabschnitt nimmt die Deutsche aber zuviel Tempo heraus, setzt einen Schwung zweimal an. Danach fehlt ihr etwas das Tempo. Dürr ist vorerst Vierte.

21:08

Stephanie Brunner beginnt stark. Aber beim letzten Übergang hebt es die Österreicherin aus. Sie wird weit von der Ideallinie abgetragen, und danach ist es flach. Brunner verliert viel Zeit und ist aktuell Siebte.

21:06

Sehr mutiger Beginn von Kristin Lysdahl. Die Norwegerin hat mit den kleinen Rippen auch ihre Mühe, lässt sich aber nicht beeindrucken und versucht, Druck von der Skischaufel wegzunehmen. Das geht auf, und die Norwegerin übernimmt die Führung.

21:04

Ana Bucik fährt sehr aufrecht. Die Slowenin versucht, auf der rippigen Piste die Linie zu halten. Beim letzten Übergang driftet Bucik an. Auhc sie fällt deutlich zurück. Moltzan bleibt vorne.

21:02

Katharina Huber versucht oben eine sehr enge Linie. Im Mittelabschnitt hebt es die Österreicherin mehrmals kurz aus. Im Zielhang driftet sie stark an und ist aktuell Fünfte.

21:01

Die Piste ist jetzt schon sehr ausgefahren. Bei einem langgezogenen Schwung nach dem ersten Übergang lehnt sich Emelie Wikström weit auf den Innenski. Im Flachstück lässt sie den Ski nicht laufen, muss mehrmals den Außenski heranholen und fällt auf Platz sechs zurück.

20:59

Mina Fürst Holtmann fährt die Tore oben sehr direkt dran. Sie reißt vor den Stangen dann die Skier herum, kommt nie wirklich in den Rhythmus. Die Norwegerin fährt zudem sehr aufrecht, arbeitet kaum aus den Beinen heraus und fällt weit zurück.

20:57

Ylva Staalnacke sitzt im Mittelabschnitt sehr weit hinten mit dem Oberkörper. Die Schwedin verliert dort an Speed. Im Zielhang ist sie teilweise etwas weit von den Toren weg und vorerst Vierte.

20:56

Marusa Ferk beginnt etwas zaghaft. Den Schwung beim ersten Übergang setzt die Slowenin mehrmals an. Der Zielhang gelingt der Slowenin sehr flüssig, und sie ist zunächst Zweite.

20:54

Charlotta Saefvenberg erwischt oben einen kleinen Schlag, wird etwas abgetragen. Im Flachstück gerät die Schwedin in Rücklage, und es hebt sie aus. Zunächst ist Saefvenberg Dritte.

20:53

Magdalena Fjällström rutscht nach wenigen Toren schon auf dem Innenski weg. Die Schwedin kommt in der Folge komplett aus dem Rhythmus und muss stark querstellen. Da fällt sie weit zurück.

20:51

Ausgerechnet vor dem oberen Flachstück erwischt Meta Hrovat einen kleinen Schlag, muss Tempo herausnehmen. Im Zielhang wechselt die Slowenin sehr flink zwischen den Toren. Sie ist zunächst Zweite.

20:50

Paula Moltzan fährt oben sehr rund und unspektakulär. Einfahrt Zielhang wählt die US-Amerikanerin eine sehr direkte Linie, gibt die Skier frei. Sie pulverisiert die Bestzeit von Bissig noch einmal. Damit könnte sie sich deutlich verbessern.

20:48

Nella Korpio fährt oben eine Spur zu hart. Beim ersten Übergang kommt die Finnin etwas weit nach außen. Einfahrt Zielhang stellt sie quer und ist zunächst Dritte.

20:46

Carole Bissig wählt eine sehr enge Linie, verschenkt kaum einen Zentimeter. Bei noch relativ frischer Piste ist das auch noch möglich. Die Schweizerin bleibt klar vor Hector.

20:45

Sara Hector hebt es beim ersten Übergang kurz aus. Aber die Schwedin findet schnell in den Rhythmus zurück. Große Fehler sind nicht zu sehen. 1:59,70 Sekunden sind Hectors Endzeit.

20:40

Das Finale wird die Schwedin Sara Hector eröffnen, die es mit 5,13 Sekunden Rückstand auf Shiffrin noch in den zweiten Durchgang geschafft hat. Die Piste hat relativ schnell nachgelassen. Das ist aber bei dem heftigen Schneefall in der Region zuletzt auch kein Wunder. Es ist schon beeindruckend, dass man die Piste überhaupt rennfertig bekommen hat. Umgekehrt bedeutet das aber auch, dass die mit frühen Startnummern im zweiten Lauf auch noch einiges aufholen können.

20:35

Aus deutscher Sicht hat auch Lena Dürr als zwischenzeitlich 15. den Sprung in den zweiten Lauf geschafft. Marlene Schmotz und Jessica Hilzinger konnten sich dagegen nicht unter den besten 30 platzieren.

20:30

Seriensiegerin Mikaela Shiffrin führt auch nach dem ersten Durchgang in Flachau. Aber der Vorsprung auf Anna Swenn-Larsson und Petra Vlhova auf den Rängen zwei und drei ist mit knapp drei Zehnteln noch relativ gering. Besite Deutsche zur Halbzeit ist Christina Geiger als Neunte.

20:25

Sebastian Würz begrüßt euch recht herzlich zum zweiten Durchgang beim Slalom der Damen in Flachau. Um 20:45 Uhr beginnt das Finale der besten 30. Bei Eurosport 1 und im Eurosport Player gibt es den Durchgang live.

18:58

Sebastian Würz verabschiedet sich damit für den Augenblick. Um 20:45 Uhr startet das Finale, von dem ich mich zurückmelde. Im Eurosport Player könnt ihr auf einem Bonuskanal den gesamten Durchgang bis zur letzten Starterin sehen. Auf Wiedersehen!

18:55

Nach den ersten 30 liegt also Mikaela Shiffrin vor Anna Swenn-Larsson und Petra Vlhova in Führung. Die Zeitrückstände in den ersten fünf halten sich mit 64 Hundertsteln in Grenzen. Christina Geiger ist derzeit Neunte und Lena Dürr 15. Und bei den jetzigen schwierigen Pistenbedingungen dürfte sich daran auch nichts mehr ändern.

18:51

Carole Bissig steht nach dem letzten Übergang fast. Die Schweizerin muss mit Stockschöben noch einmal Tempo aufnehmen. Der Rückstand ist riesig. Das wird eng mit dem Finale.

18:49

Ylva Staalnacke findet schwer in den Rhythmus. Im Mittelabschnitt läuft es besser. Vorerst ist die Schwedin 22. und hat damit noch Finalchancen.

18:48

Stephanie Brunner gelingt der beste Lauf seit vielen Fahrerinnen. Die Riesenslalom-Spezialisten fährt taktisch clever in den Spuren, passt sich den Bedingungen schön an. Sie reiht sich immerhin auf Rang 16 ein.

18:46

Magdalena Fjällström beginnt sehr angriffslustig, rutscht dann beim ersten Übergang fast auf dem Innenski weg. Im Flachstück arbeitet sie viel aus den Knien heraus. Derzeit ist sie aufgrund des Fehlers oben 22.

18:44

Sara Hector fährt sehr wild. Die Schwedin riskiert viel, aber das geht sie nicht auf. Beim ersten Übergang wird sie abgetragen, im Flachstück nimmt ihr einige Male der Außenski weg. Der Rückstand ist riesig.

18:43

Katharina Huber beginnt sehr angriffslustig. Im Mittelabschnitt versäumt es die Österreicherin aber, die Skier laufen zu lassen. Dennoch ist sie immerhin 18. und sicher im Finale dabei.

18:41

Maren Skjöld klebt förmlich an der engsten Linie, macht das aber auf Kosten jeglicher Geschwindigkeit. Sie drückt die Kanten hart in den Schnee, steht teils lange auf dem Innenski. Da ist sie chancenlos Letzte.

18:39

Ana Bucik nimmt oben relativ weite Wege, nimmt aber immerhin mehr Tempo in das Flachstück mit als Bucik vor ihr. Der Rückstand ist auch hier immens. Bucik ist zunächst 17.

18:36

Marusa Ferk fährt komplett gegen den Rhythmus des Laufes. Mehrmals staucht es die Slowenin zusammen.. Sie kann nie richtig Tempo aufnehmen. Das war ein völlig misslungener Durchgang, und sie ist Letzte.

18:34

Mina Fürst Holtmann hat große Linienprobleme im Mittelabschnitt. Die Norwegerin wird weit abgetragen und muss stark querstellen. Das kostet viel Zeit, und sie reiht sich am Ende des Feldes ein.

18:33

Nastasia Noens macht noch viel aus den relativ schwierigen Bedingungen. Die Französin klassiert sich mit engagierter Fahrt immerhin auf Zwischenrang zwölf ein, hat viel aus den Beinen heraus gearbeitet.

18:31

Emelie Wikström gibt sehr viel Druck auf die Skier. Das ist gerade bei den Neuschneebedingungen Gift. Die Schwedin kämpft gegen die Piste an und ist mit deutlichem Abstand Letzte.

18:30

Aline Danioth fährt taktisch clever in den kleinen Mulden auf der Strecke. Die Schweizerin staucht es aber mehrmals leicht zusammen. Dennoch attackiert sie und ist zumindest Elfte, wenn auch mit großem Abstand.

18:28

Kristin Lysdahl hat eine extrem breite Skiführung.. Mehrmals läuft der Norwegerin dann der Außenski noch weg, und sie muss ihn wieder heranführen, anstatt die Skier laufen zu lassen. Sie ist mit großem Abstand Letzte.

18:27

Der nächste Ausfall. Wie ihre Landsfrau Erin Mielzynski fädelt auch Roni Remme aus Kanada ein.

18:24

Chiara Costazza kommt beim ersten Übergang gefährlich auf den Innenski. Aber die Italienerin rettet sich und nimmt auch den Speed noch einigermaßen mit. Vorerst reiht sie sich auf Platz zehn ein.

18:21

Christina Geiger beginnt sehr rund und sauber. Im Mittelabschnitt sticht die Oberstdorferin einige Schwünge sehr hart an, verliert an Speed. Bei der letzten Kuppe rutscht sie kurz weg und verliert etwas an Tempo. Vorerst ist Geiger Neunte.

18:20

Katharina Truppe versucht im oberen Streckenabschnitt eine sehr enge Linie. Aber der Schnee staubt kräftig auf. Im Zielhang überdreht sie mit dem Oberkörper. Der rückstand bei der Österreicherin ist groß.

18:18

Michelle Gisin rutscht oben zweimal der Außenski weg. Die Schweizerin muss querstellen, um im Rennes zu bleiben. Im Mittelabschnitt findet sie besser in den Rhythmus und ist vorerst Achte.

18:16

Da die angeschlagene Irene Curtoni nicht starten kann, geht es nun mit Laurence Saint-Germain weiter. Die Kanadierin fährt sehr ruhig und sauber, aber da fehlt etwas die Arbeit in den Beinen. Sie ist zunächst Achte vor Dürr.

18:16

Das Aus für Erin Mielzynski. Die Kanadierin fädelt bei der Haarnadel im Mittelabschnitt ein.

18:14

Lena Dürr fährt sehr hart. Die Germeringerin drückt den Ski mehrmals nach, gibt die Bretter überhaupt nicht frei. Der Neuschnee staubt kräftig auf. Dürr ist mit großem Abstand Letzte und sucht weiter ihre Form.

18:11

Das Rennen ist vor Lena Dürr unterbrochen, weil eine Stange neu befestigt werden muss.

18:10

Anna Swenn-Larsson rudert oben teilweise wild mit den Armen umger. Der Mittelabschnitt gelingt der Schwedin aber stark. Je länger der Lauf dauert, desto runder fährt sie und ist Zweite!

18:09

Wendy Holdener beginnt stark. Im Mittelabschnitt fährt die Schweizerin aber zu direkt auf die Tore zu. Beim langgezogenen Schwung presst sie die Kanten sehr hart in den Schnee und ist zunächst Fünfte.

18:07

Frida Hansdotter ist ausgerechnet vor dem Flachabschnitt beim Schwungansatz etwas zu spät dran und muss querstellen. Den langgezogenen Schwung vor dem Zielhang nimmt die Olympiasiegerin sehr eng, aber Shiffrin war mehr auf Zug. Die Schwedin ist Vierte zunächst.

18:05

Mikaela Shiffrin fährt sehr ruhig mit dem Oberkörper aber teilweise etwas breitbeinig. Der langgezogene Schwung vor dem Zielhang gelingt der Weltmeisterin glänzend. Shiffrin führt, aber der Abstand hält sich noch in Grenzen.

18:03

Bernadette Schild ist oben bei den Schwungansätzen sehr früh dran, überdreht dann leicht mit dem Oberkörper. Im Zielhang gibt die Österreicherin mehr Kantendruck als Vlhova. Sie bleibt deutlich zurück.

18:02

Petra Vlhova fährt im Mittelabschnitt sehr eng an die Tore heran, überdreht dann leicht mit dem Oberkörper. Den Zielhang nimmt sie sehr direkt. Vlhova liegt knapp vor Liensberger in Führung.

18:00

Katharina Liensberger eröffnet das Rennen. Die Österreicherin fährt etwas hart aber fehlerfrei. Beim langgezogenen Schwung kurz vor dem Ziel steht sie relativ lange auf der Kante. 56,68 Sekunden ihre Zeit.

INFO

Insgesamt 67 Läuferinnen gehen an den Start, darunter vier Deutsche. Lena Dürr hat Startnummer acht, Christina Geiger die 14, Jessica Hilzinger die 52 und Marlene Schmotz die 55. Topfavoritin Mikaela Shiffrin aus den USA hat die vier.

INFO

Der Start ist für 18:00 Uhr bestätigt. Und das ist nicht selbstverständlich, wenn man die Schneemassen bedenkt, die in den letzten Tagen in der Region gefallen sind. Aber die Mühen der Pistenarbeiter sind belohnt worden. Katharina Liensberger wird das Rennen eröffnen.

INFO

Hallo und herzlich willkommen. Sebastian Würz begrüßt euch zum Slalom der Damen in Flachau, der um 18:00 Uhr beginnt. Auf Eurosport 1 und im Eurosport Player gibt es das Rennen live.