In "GAP" steht am Freitag und Samstag mit Super-G und Abfahrt der letzte Weltcup vor den Titelkämpfen in Cortina d'Ampezzo/Italien (8. bis 21. Februar) auf dem Weltcup-Programm.
"Die ersten Versuche auf Schnee waren sehr vielversprechend, er war schmerzfrei", sagte Maier über Dreßens jüngste Fortschritte: "Er ist unser Zugpferd. Wenn es die Möglichkeit gibt, wollen wir ihn auf jeden Fall mit nach Cortina nehmen."
Auch Techniker Stefan Luitz hat wohl noch Hoffnung. Der Allgäuer nahm nach seiner Oberschenkelverletzung laut Maier am Montag wieder das Training auf.
Garmisch-Partenkirchen
"Die Abfahrt liegt ihr mehr": Weidle kämpft im Super-G
01/02/2021 AM 11:43
Der Alpinchef gab für Männer und Frauen je eine Medaille als Ziel vor. "Wir brauchen nicht runterfahren und sagen, wir werden nur zum Durchreichen dabei sein", betonte Maier:
Wir werden den ein oder anderen Akzent setzen können. Ich bin von unserem Team zu 100 Prozent überzeugt."
Das könnte Dich auch interessieren: Vierter Sieg in Folge: Gut-Behrami dominiert im Super-G
(SID)

Akrobatische Einlage: Zubcic stürzt ins Ziel

Ski Alpin
Neureuther-Kritik am Sölden-Auftakt: Dreßen verteidigt Veranstalter
15/10/2021 AM 15:26
Ski Alpin
"Du bleibst auf der Strecke": Dreßen über Kritik am Gletschertraining
15/10/2021 AM 08:28