Die Rennen in Garmisch-Partenkirchen sind die Generalprobe für die Weltmeisterschaften in Cortina d'Ampezzo. Vom 30. bis 31. Januar bestreiten die Damen ihre letzten Weltcups vor der WM auf der Kandahar, am 5. und 6. Februar die Herren.
Sowohl für die Damen als auch für die Herren stehen eine Abfahrt und ein Super-G auf der Kandahar auf dem Programm. Aufgrund des schlechten Zustands der Strecke konnten die Abfahrerinnen allerdings keinen Trainingslauf am Freitag machen. Daher wurde die Abfahrt am Samstag gestrichen und durch einen Super-G ersetzt. Zuschauer sind aufgrund der Corona-Pandemie nicht zugelassen.
Im Vorjahr sorgten Viktoria Rebensburg und Thomas Dreßen für deutsche Erfolge in den Abfahrten. Rebensburg hat ihre Karriere inzwischen beendet. Dreßen fehlt aufgrund seiner Hüft-Operation, hofft aber noch auf einen WM-Start.
Ski Alpin
Nach erneutem Aus: Straßer sieht "keine Krise" vor WM
27/01/2021 AM 12:31
Das deutsche Speedteam der Männer um Andreas Sander und Romed Baumann ist dennoch für Spitzenplatzierungen gut. Bei den Damen ruhen die Hoffnungen auf Kira Weidle.

Weltcup in Garmisch-Partenkirchen live im TV

Alle Rennen aus Garmisch-Partenkirchen werden live im TV bei Eurosport 1 übertragen. Die beiden Damenrennen beginnen jeweils um 11:00 Uhr, die der Herren um 11:30 Uhr.
Alle Termine:

Weltcup in Garmisch-Partenkirchen im Livestream

Bei Joyn PLUS+ könnt Ihr für nur 6,99 Euro pro Monat neben vielem anderen das gesamte Programm des Eurosport Players empfangen. Hier gibt es alle Rennen in voller Länge bis zum letzten Starter - auch dann, wenn das TV vielleicht gerade etwas anderes übertragen sollte.

Weltcup in Garmisch-Partenkirchen im Liveticker

Eurosport.de bietet Liveticker zu allen Rennen auf der Kandahar an. Hier gibt es zudem alle News und Highlight-Videos zum Ski-Weltcup.

Liveticker:

Super-G in Garmisch: Kriechmayr gewinnt WM-Generalprobe

Kein Spitzenplatz für die deutschen Speed-Fahrer beim Super-G in Garmisch-Partenkirchen. Im letzten Weltcup-Rennen vor der alpinen Ski-WM in Cortina d'Ampezzo (ab Montag live bei Eurosport) konnte sich nur Romed Baumann als Zehnter (+0,78 Sekunden) in den Top Ten platzieren. Österreich feierte derweil einen Doppelsieg auf der Kandahar durch Vincent Kriechmayr und Matthias Mayer. | Zum Rennbericht

Kriechmayr auf Kandahar ganz vorn: Die Siegfahrt in Garmisch

Abfahrt in Garmisch: Paris triumphiert - Ferstl stürzt und verpasst WM

Dominik Paris hat die Abfahrt von Garmisch-Partenkirchen gewonnen. Der Italiener siegte auf der Kandahar vor dem Schweizer Beat Feuz (0,37 Sekunden zurück) und dem Österreicher Matthias Mayer (+ 0,40 Sek.). Als bester Deutscher platzierte sich Dominik Schwaiger bei der WM-Generalprobe nur auf Rang zwölf (+ 1,36 Sek.). Thomas Dreßen war nach überstandener Verletzung wieder als Vorläufer am Start. Überschattet wurde das Rennen von mehreren Stürzen. Unter anderem erwischte es auch Josef Ferstl, der sich bei seinem Sturz über den Seilbahnstadl-Sprung einen Muskelbündelriss im linken Hüftbeuger sowie ein angebrochenes linkes Sprunggelenk zuzog. Damit ist die Saison für den deutsche Speed-Spezialisten vorzeitig beendet. | Zum Rennbericht

"Ist das grausam": Ferstl rauscht in höchstem Tempo in den Fangzaun

Abfahrt in Garmisch: Dreßen nominiert - 1. Training abgesagt

Abfahrer Thomas Dreßen steht kurz vor seinem Comeback im alpinen Ski-Weltcup. Der 27-Jährige aus Mittenwald steht im DSV-Aufgebot für die beiden Heimrennen in Garmisch-Partenkirchen, die letzten Wettbewerbe vor der WM im italienischen Cortina d'Ampezzo (8. bis 21. Februar). Auf seinen ersten Einsatz muss Dreßen allerdings noch warten. Das erste Abfahrtstraining am Mittwoch wurde abgesagt. | Zur kompletten Meldung

Super-G in Garmisch: Lara Gut-Behrami gewinnt WM-Generalprobe

Die Schweizerin Lara Gut-Behrami war bei der WM-Generalprobe in Garmisch-Partenkirchen das Maß aller Dinge und feierte den vierten Sieg in Serie im Super-G. Auf der Kandahar blieb die Eidgenossin 0,28 Sekunden vor Petra Vlhova aus der Slowakei, die damit ihre Führung im Gesamtweltcup verteidigte. Rang drei ging an Tamara Tippler aus Österreich (+0,74). Kira Weidle verpasste die Top 15. | Zum Rennbericht

Vierter Sieg in Folge: Gut-Behrami dominiert im Super-G

Sofia Goggia stürzt auf Talabfahrt und zieht sich schwere Knieverletzung zu

Abfahrts-Olympiasiegerin Sofia Goggia verpasst die alpine Ski-WM in ihrer Heimat Italien wegen einer Knieverletzung. Das gab der italienische Skiverband FISI bekannt. Goggia (28) verletzte sich am Sonntag nach der Absage des Super-G in Garmisch-Partenkirchen bei einem Sturz auf der Talabfahrt. Goggia erlitt eine Fraktur des lateralen Tibiaplateaus im rechten Knie. | Zum kompletten Bericht

"Die Abfahrt liegt ihr mehr": Weidle kämpft im Super-G

Super-G in Garmisch: Lara Gut-Behrami triumphiert - Kira Weidle enttäuscht

Lara Gut-Behrami bleibt im Super-G aktuell das Maß der Dinge. Eine Woche nach ihrem Sieg in Crans Montana entschied die Schweizerin auch den Super-G in Garmisch-Partenkirchen für sich. Gut-Behrami gewann in 1:15,70 Minuten vor Kajsa Vickhoff Lie aus Norwegen (+0,68) und der Kanadierin Marie-Michèle Gagnon (+0,93). Kira Weidle enttäuschte beim Heimrennen und wurde nur 23. | Zum Rennbericht

3. Sieg in Folge: Gut-Behrami mit Fabelfahrt in Garmisch

Das könnte Dich auch interessieren: Nach erneutem Aus: Straßer sieht "keine Krise" vor WM

Mic drop! Lizeroux beendet Karriere mit Küsschen an Worley

Kronplatz
Holdener sorgt nach Sturz für Lacher: "Ihr solltet den anderen sehen"
26/01/2021 AM 19:23
Garmisch-Partenkirchen
Kriechmayr auf Kandahar ganz vorn: Die Siegfahrt in Garmisch
06/02/2021 AM 11:57