Weltmeisterin Katharina Liensberger (Österreich/+1,42) stand als Vierte erstmals in dieser Saison nicht auf dem Podium bei einem Slalom.
Dürr verbesserte sich im zweiten Lauf von Rang 17 auf Rang zwölf. Hilzinger erzielte mit Rang 18 das beste Slalom-Ergebnis ihrer Karriere und zudem das beste in einem Einzelrennen.
Für Shiffrin war es der 69. Weltcup-Sieg und der 45. in einem Slalom - erfolgreicher in einer Disziplin war nur der legendäre Schwede Ingemar Stenmark, der 46-mal Platz eins im Riesenslalom belegte. Zudem rückte sie im Slalom-Weltcup vor den letzten drei Rennen auf 45 Punkte an Vlhova heran.
Jasná
"Einfach unprofessionell": Shiffrin tobt nach Vlhova-Sieg
07/03/2021 AM 23:50
Vlhova verkürzte dafür den Rückstand im Gesamtweltcup auf Doppel-Weltmeisterin Lara Gut-Behrami (Schweiz) auf 107 Punkte.
Das könnte Dich auch interessieren:Schwere Stürze in Val di Fassa: Horror-Diagnosen für Speed-Asse
(SID)

Souveräne Vorstellung: Vlhova fährt zur Bestzeit

Jasná
Freudentränen bei Vlhova: Shiffrin kann Bestzeit nicht toppen
07/03/2021 AM 13:11
Jasná
Das Ziel vor Augen: Polin stürzt auf Podiumskurs
07/03/2021 AM 12:59