21.11.20 - 10:15
Beendet
Levi
Slalom - Frauen • Finale
Spielbeginn

Slalom - Damen

    
30
Highlights 
 
 Entfernen
14:13

Sebastian Würz verabschiedet sich damit für heute. Morgen melde ich mich ab 10:15 Uhr mit dem zweiten Durchgang zurück, den Ihr natürlich auch bei Eurosport, im Eurosport Player und bei Joyn PLUS+ sehen könnt. Auf Wiedersehen!

14:11

Petra Vlhova heißt also die Siegerin beim ersten Slalom in Levi vor Mikaela Shiffrin und Katharina Liensberger. In Durchgang zwei war Liensberger übrigens schneller als Vlhova und Shiffrin. Lena Dürr belegt als beste Deutsche Rang 17.

14:08

Petra Vlhova heißt die Siegerin von Levi! Oben lässt sie die Skier besser laufen als Shiffrin. Im Steilhang fährt die Slowakin etwas hart, drückt die Skier teilweise kräftig in den Schnee. Aber es reicht dennoch. Um 18 Hundertstel verweist die Riesenslalom-Weltmeisterin die US-Amerikanerin auf Rang zwei.

14:06

Mikaela Shiffrin fährt oben sauberer als Liensberger vor ihr, aber auch mit weniger Risiko. Sie büßt etwas von ihrem Vorsprung ein. Aber die Ausfahrt nimmt die US-Amerikanerin enger und mehr Tempo mit. Die Weltmeisterin geht an die Spitze.

14:04

Ganz risikoreiche Fahrt von Katharina Liensberger. Aber das wird belohnt! Im Steilhang hebt es sie einmal kurz aus. Bei der Ausfahrt rutscht die Österreicherin kurz weg. Aber sie findet sofort in den Rhythmus zurück und attackiert weiter. Klare Führung für Liensberger!

14:03

Michelle Gisin kommt sauberer durch den Steilhang als Holdener vor ihr. Die Schweizerin holt dort wertvolle Hundertstel auf, nachdem sie etwas verhalten in den Durchgang gestartet war. Aber es reicht nicht ganz. Hauchdünn bleibt sie hinter ihrer Landsfrau.

14:01

Führungswechsel. Wendy Holdener rettet sieben Hundertstel ihres Vorsprungs ins Ziel. Einige Male nimmt sie etwas starke Rücklage, kommt auch weit auf den Innenski. Aber die Schweizerin löst das gut. Und nach ihrer Verletzung ist das schon ein richtig gutes Ergebnis.

13:59

Irene Curtoni wird etwas durchgereicht. Mehrmals stellt die Italienerin die Skienden leicht quer, lässt den Angriff vermissen. Sie hat nun auch sehr starken Wind gehabt. Aber das hatten Truppe und Saint-Germain vor ihr auch. Rang sechs für Curtoni.

13:57

Jubel bei Laurence Saint-Germain. Die Kanadierin hält die Linie wunderschön. Da ist kein Rutscher zu sehen. Im Steilhang kann man vielleicht etwas mehr attackieren. Aber es reicht dennoch. Saint-Germain geht an die Spitze.

13:55

Aktuell ziehen ziemlich starke WIndböen über die Piste. Der Schnee staubt auf. Aber Katharina Truppe macht das allem Anschein nach nichts aus. Die Österreicherin attackiert und kommt durch den Steilhang nahezu fehlerfrei. Bei der Ausfahrt staucht es sie kurz zusammen. Aber sie geht an die Spitze!

13:52

Innenskifehler von Marta Bassino im Steilhang. Die Siegerin des Riesenslaloms in Sölden liegt schon im Schnee, richtet sich aber schnell wieder auf und bleibt im Rennen. Aber der Patzer kostet der Italienerin wertvolle Zehntel. Bassino ist Zehnte.

13:50

Auch Mina Fürst Holtmann kann ihre Platzierung nicht halten. Nach starkem Beginn reißt es der Norwegerin im Steilhang die Skier auseinander. Sie muss stark querstellen, verliert an Schwung. Aktuell ist sie Sechste.

13:48

Katharina Huber verdreht es im Steilhang einige Male kurz den Oberkörper. Bei der Ausfahrt hat ihre Landsfrau Mair die Skier besser freigegeben, Huber steht da etwas lange auf den Kanten. Die Österreicherin ist zunächst Dritte-

13:46

Thea Louise Stjernesund drückt im Steilhang die Skienden etwas zu stark in den Schnee. Da staubt es einige Male kräftig auf. Bei der Ausfahrt läuft der Norwegerin der Außenski weg. Sie fällt auf Platz vier zurück.

13:45

Sehr solider Lauf der Tschechin Martina Dubovska. In den Zielhang haben Mair und Meillard mehr Tempo mitgenommen. Das gibt den Ausschlag gegen Dubovska, die aber immerhin Dritte ist. Nach Rang neun im Vorjahr zeigt sie erneut, dass ihr Levi liegt.

13:43

Aus für Federica Brignone. Schon bei der Einfahr tin den Steilhang gerät die Italienerin gefährlich auf den Innenski. Sie hält sich im Rennen, verliert aber den Rhythmus und verpasst kurz darauf ein Tor.

13:41

Melanie Meillard fährt oben blitzsauber. Da ist kein Aufspritzen des Schnees zu sehen bei der jungen Schweizerin. Im Steilhang hat sie etwas Rücklage, hält aber die Linie und bleibt auf Zug. Hauchdünn bleibt die Eidgenossin hinter Mair.

13:38

Führungswechsel! Und das deutlich. Die im ersten Durchgang für ihre Verhältnisse noch enttäuschende Chiara Mair fährt nun deutlich aggressiver. Im Steilhang hält sie schön die Position. Da sind keine großen Fehler zu sehen. Mair geht klar an die Spitze und wird weit nach vorne kommen.

13:37

Große Schwierigkeiten von Andrea Filser bei der Zweiervertikale vor dem Steilhang. Die Deutsche gerät in Rücklage, rettet sich gerade noch im Kurs. Sie muss stark querstellen. Das kostet natürlich Tempo. Filser ist Achte.

13:35

Das war von Lena Dürr ein Lauf ähnlich wie im ersten Durchgang. Im Flachen gibt sie die Skier sehr schön frei, baut ihren Vorsprung aus. Aber im Steilhang hat sie Schwierigkeiten, stellt mehrmals die Skienden quer. Dürr ist Dritte. Es war mehr drin, aber die Top 15 sind möglich.

13:32

Kristin Lysdahl verliert vor einer Zweiervertikalen ihren Rhythmus. Anschließend fährt die Norwegerin für mehrere Tore der Ideallinie hinterher. Nach gutem Beginn war da mehr drin als Rang fünf vorerst.

13:31

Ana Bucik nimmt den ersten Übergang sehr direkt. Im Steilhang drückt es der Slowenin einige Male den Oberkörper nach unten, aber große Fehler sind nicht zu sehen. Rang zwei für Bucik hinter Mielzynski.

13:30

Die junge Magdalena Egger beginnt sehr stark. Im Steilhang nimmt sie etwas Tempo heraus, stellt bei der Ausfahrt quer. Aber dafür nimmt sie die Ausfahrt blitzsauber. Es ist ein guter zweiter Rang für den Teenager.

13:29

Kristina Riis-Johannessen aus Norwegen hat mit den Rhythmuswechseln im Steilhang zu kämpfen. Einige Male fährt die Norwegerin der Ideallinie hinterher. Dennoch reicht es immerhin zu Rang drei.

13:27

Nach gutem Beginn erwischt Erin Mielzynski beim Übergang in den Steilhang einen Schlag. Sie kann das aber gut korrigieren und verliert nicht zuviel Tempo. Die Einfahrt in den Zielhang nimmt sie schön auf Zug und führt deutlich. Das kann noch weit nach vorne gehen.

13:25

Der erste Ausfall im zweiten Durchgang: Meta Hrovat ist beim ersten Übergang zu direkt dran und verpasst ein Tor.

13:24

Sehr guter Beginn von Amelia Smart. Im Steilhang sitzt die Kanadierin mit dem Oberkörper weit hinten, wird bei der Ausfahrt weit abgetragen. Sie muss korrigieren und verliert an Schwung. Das kostet die mögliche Bestzeit. Smart ist Dritte.

13:23

Nach gutem Beginn nimmt Nastasia Noens im Steilhang zu viel Tempo heraus. Da läuft der Französin einige Male der Außenski weg. Bei der Ausfahrt muss sie leicht andriften. Noens ist vorerst Dritte.

13:22

Marina Wallner findet gut in den Durchgang. Im Steilhang kommt die Deutsche gefähtlich auf den Innenski und muss hart aufkanten. Das kostet etwas Zeit. Aber ansonsten ist das ein sehr solider Lauf, der sie auf Rang zwei bringt.

13:20

Marta Rossetti ist beim Übergang in den Steilhang enger dran als ihre Teamkollegin vor ihr, muss aber querstellen. Anschließend fährt die Italienerin im Steilhang ihrem Rhythmus hinterher und verliert viel Zeit.

13:18

Martina Peterlini fährt ähnlich wie in Lauf eins sehr aufrecht. Im Flachen fehlt ihr da etwas der Zug nach vorne. Auch den Übergang in den Steilhang verpatzt sie etwas, steht bei der Ausfahrt aber sehr sicher auf dem Ski. Sie nimmt viel Tempo mit und geht an die Spitze.

13:17

Leona Popovic, im ersten Durchgang gleich schnell wie Dvornik, gibt im Finale die Skier im Flachstück etwas mehr frei. Das wird mit der vorläufigen Bestzeit belohnt.

13:15

Die Slowenin Neja Dvornik eröffnet den zweiten Durchgang, der drehender als der erste gesetzt ist. Teilweise kantet die Slowenin etwas hart auf, aber große Patzer sind nicht zu sehen. 1:54,04 Minuten ihre Zeit.

13:11

Nach Lauf eins gibt es zwei zeitgleiche 30. Das heißt also, wir werden 31 Fahrerinnen im zweiten Lauf sehen. Darunter sind auch drei Deutsche. Andrea Filser, Lena Dürr und Marina Wallner liegen zur Halbzeit auf den Plätzen 17, 18 und 27. Die Abstände in Mittelfeld sind sehr eng, sodass einige Verschiebungen nicht unwahrscheinlich sind.

13:08

Nach dem ersten Durchgang sieht alles nach einem Zweikampf um den Sieg auf. Petra Vlhova führt mit 0,15 Sekunden Vorsprung auf Mikaela Shiffrin. Dritte ist die Österreicherin Katharina Liensberger, die ihrerseits schon recht deutlichen Vorsprung auf die ersten Verfolgerinnen hatte.

11:06

Ich verabschiede mich mit der Nachricht, dass die Italienerin Marta Bassino soeben noch auf Rang neun gefahren ist. Alle weiteren Fahrerinnen im ersten Lauf, darunter auch noch fünf Deutsche, könnt Ihr im Eurosport Player mitverfolgen. Ab 13:15 Uhr geht es hier im Liveticker mit Durchgang zwei weiter. Auf Wiedersehen!

11:06

Aus deutscher Sicht ist Lena Dürr sicher im Finale dabei, und die Abstände sind auch knapp genug, dass die Top Ten noch in Reichweite sind. Marlene Schmotz wird den Sprung in den zweiten Durchgang nicht schaffen.

11:04

Nach den ersten 30 Läuferinnen bahnt sich also ein Zweikampf um den Sieg in Levi an. Petra Vlhova führt knapp vor Mikaela Shiffrin. Dahinter hat Katharina Liensberger auf Rang drei durchaus schon ein Polster auf die Verfolgerinnen.

11:00

Sehr guter Beginn der Tschechin Martina Dubovska, die oben mit großer Rücklage fährt und die Skier laufen lässt. Im Steilhang fährt sie clever, nimmt etwas Tempo heraus, aber nicht zuviel. Im Zielhang läuft ihr der Außenski weg und sie muss korrigieren, sonst wäre noch mehr drin gewesen als Zwischenrang zwölf.

10:57

Trotz eines Fehlers ausgerechnet im flachsten Streckenabschnitt, der wertvolle Zehntel gekostet hat, qualifiziert sich Ana Bucik sicher für den zweiten Lauf. Die Slowenin ist zunächst 16.

10:56

Die junge Italienerin Martina Peterlini kommt im Steilhang besser zurecht als im Flachen. Sie hat eine sehr saubere Technik, aber in den flacheren Abschnitten fehlt ihr etwas der Zug nach vorne. Sie reiht sich im Hinterfeld ein.

10:53

Thea Louise Stjernesund fährt oben sehr geschmeidig. Im Steilhang ist die Norwegerin bei einigen Schwungansätzen etwas zu spät dran und muss leicht querstellen. Aber das ist eine sehr solide Fahrt, die sie auf Rang elf bringt. Da jubelt Stjernesund.

10:51

Nastasia Noens beginnt gut, nimmt im Steilhang dann aber zu viel Tempo heraus. Einige Male stellt die Französin dort die Skienden quer. Vorerst ist sie 17. Der Rückstand zu den Fahrerinnen vor ihr hält sich noch in Grenzen.

10:49

Auch Roni Remme agiert sehr verhalten. Dann patzt die Kanadierin auch noch bei der Einfahrt in den Steilhang und muss stark querstellen. Da ist sie weit zurück. Auch das wird knapp mit dem Finale.

10:47

Marlene Schmotz merkt man die fehlende Sicherheit nach der Verletzung noch an. Die Deutsche fährt sehr vorsichtig. Es ist zwar fehlerfrei, aber sie riskiert nichts. Das ist verständlich, wird aber sehr knapp heute mit dem Finale. Vorerst ist Schmotz am Ende des Feldes.

10:45

Meta Hrovat fährt oben mit großer Hoch-Tief-Bewegung. Sie presst die Kanten etwas hart in den Schnee. Im Steilhang, eigentlich die Stärke der Slowenin, ist es besser aber auch etwas verhalten. Zunächst ist sie 16.

10:44

Ist das schade für Franziska Gritsch. Die Österreicherin lag bei der zweiten Zwischenzeit nur zwei Hundertstel hinter Vlhova, fädelt dann aber ein. Aber das beweist, dass sie in Form ist und morgen auf jeden Fall zu beachten.

10:43

Erin Mielzynski findet schlecht in den Lauf. Die Kanadierin startet sehr verhalten, rutscht dann Einfahrt Steilhang noch einmal weg. Im Zielhang läuft es besser, aber zu dem Zeitpunkt ist die Zeit schon weg.

10:41

Federica Brignone presst im Flachen die Kanten etwas zu hart in den Schnee. Da haben manche Slalom-Spezialistinnen die Skier besser freigegeben. Im Steilhang zeigt die Gesamtweltcupsiegerin aber, dass sie auch in dieser Disziplin mithalten kann. Vorerst ist sie Elfte.

10:38

Glänzender Beginn von Mina Fürst Holtmann. Im Steilhang gerät die Norwegerin allerdings in Rücklage, wird abgetragen und fährt mehrere Tore dem Rhythmus hinterher. Aber immerhin: Fürst Holtmann ist Neunte, und sie liegt nur zwei Zehntel hinter Rang fünf. Da ist noch was drin!

10:37

Der erste Ausfall: Katharina Gallhuber fädelt beim Übergang in den Steilhang ein. Schon dafür lief es bei der Österreicherin nicht gut. Mehrmals kam sie aus dem Rhythmus und musste korrigieren.

10:35

Bernadette Schild beginnt zu verhalten. Da merkt man der Österreicherin an, dass ihr nach der Verletzung noch die Rennpraxis fehlt. Sie attackiert nicht genug. Da ist Schild zunächst mit großem Abstand Letzte. Das könnte sogar eng für das Finale werden.

10:33

Katharina Huber wird bei der Einfahrt in den Steilhang kurz ausgehoben. Die Österreicherin muss daher einen etwas weiten Weg nehmen. Aber zumindest lässt sie die Skier laufen. Dennoch hat das wertvolle Zeit gekostet, und sie ist Neunte.

10:31

Lena Dürr spielt ihre Stärke im Flachen oben gut aus, gibt den Ski schön frei. Aber im Steilhang zieht die Deutsche wieder zurück. Da fehlt der Angriff nach vorne. Sie ist vorerst Zehnte. Zu den Top fünf fehlt eine gute halbe Sekunde. Aber da war mehr drin.

10:30

Laurence Saint-Germain wählt oben eine sehr runde Linie, gibt aber kaum Kantendruck. Beim Übergang in den Steilhang überdreht sie leicht mit dem Oberkörper. Bei der Ausfahrt lässt die Kanadierin den Ski schön laufen und ist Siebte.

10:28

Irene Curtoni fährt sehr aufrecht. Im Flachen könnte die Italienerin den Ski etwas mehr laufen lassen. Im Steilhang hält sie aber die Linie sehr schön, muss auch kaum Kantendruck geben. Curtoni ist zunächst Sechste. Das war ein solider Auftakt.

10:27

Kristin Lysdahl attackiert oben, versucht, auf Tempo zu kommen. Einfahrt Steilhang wählt die Norwegerin eine zu direkte Linie und muss nachdrücken. Im Zielhang fehlt ihr das Tempo und sie ist vorerst Letzte.

10:25

Chiara Mair lässt die Skier oben sehr schön laufen. Im Steilhang fährt die Österreicherin sehr eng an die Tore heran, aber sie fährt zu hart. Der Schnee spritzt ziemlich stark auf. Mair reiht sich zunächst am Ende des Feldes ein.

10:23

Sehr ordentlicher Beginn von Katharina Liensberger. Einfahrt Steilhang rutscht die Österreicherin kurz weg und nimmt einen etwas weiten Weg. Die Ausfahrt gelingt ihr aber sehr flüssig. Rang drei für Liensberger zunächst!

10:22

Petra Vlhova beginnt sehr druckvoll, lässt die Skier oben schön laufen. Im Steilhang wählt die Slowakin eine sehr direkte Linie, stellt aber einige Male die Skienden leicht quer. Aber es reicht. Vlhova bleibt knapp vor SHiffrin und übernimmt die Spitze.

10:20

Katharina Truppe beginnt etwas verhalten. Den ersten Übergang nimmt die Österreicherin sehr eng. Im Steilhang rutscht sie einige Schwünge zu stark an. Truppe ist vorerst Vierte, aber der Rückstand auf Rang zwei ist gering.

10:18

Wendy Holdener fährt oben mit einiger Hoch-Tief-Bewegung. Im Steilhang waren sowohl Gisin als auch Shiffrin mehr auf Zug, da nimmt Holdener etwas zuviel Tempo heraus. Sie reiht sich knapp hinter ihrer Landsfrau zunächst am Ende des Feldes ein.

10:16

Michelle Gisin fährt oben sehr sauber. Im Steilhang rutscht der Schweizerin der Außenski einige Male kurz weg. Der Übergang in den Zielhang ist Shiffrin flüssiger gelungen. Gisin bleibt hinter der US-Amerikanerin.

10:15

Los geht es mit Mikaela Shiffrin. Die US-Amerikanerin beginnt sehr rund und sauber. Einfahrt Steilhang driftet sie kurz an, ansonsten ist kein Fehler zu sehen. 54,60 Sekunden die Zeit der Weltmeisterin.

INFO

Sieben Deutsche sind dabei, von denen sich Lena Dürr in der ersten Startgruppe befindet. Sie geht als Elfte an den Start. Marlene Schmotz folgt mit Startnummer 20. Es ist ihr Comeback nach dem Kreuzbandriss beim Slalom in Zagreb vergangenen Januar. Gespannt darf man auch auf Jessica Hilzinger mit der 33 sein, die in der vorherigen Saison immerhin die Europacupwertung im Slalom gewann, das aber im Weltcup noch nicht umsetzen konnte.

INFO

Dafür ist die zuletzt leicht verletzte Mikaela Shiffrin zurück im Geschehen. Die Weltmeisterin wird das Rennen heute eröffnen und gehört natürlich zum engsten Favoritenkreis. Ebenfalls stark zu beachten ist die Slowakin Petra Vlhova. Neben Shiffrin musste sich mit der Schweizerin Wendy Holdener noch eine weitere Favoritin zuletzt mit Verletzungsproblemen herumplagen.

INFO

Die Saison wird natürlich auch von der aktuellen Coronapandemie beeinflusst, das gilt auch für die Slaloms an diesem Wochenende. Das komplette schwedische Team fällt für beide Rennen aus, weil ein Betreuer positiv getestet wurde, und die Mannschaft in Quarantäne muss.

INFO

Guten Morgen und herzlich willkommen zum ersten von zwei Slaloms in Levi. Sebastian Würz begleitet Euch hier im Liveticker durch das Rennen, das um 10:15 Uhr beginnt. Und natürlich könnt Ihr auch bei Eurosport 1 und im Livestream bei Joyn PLUS+ und im Eurosport Player live mit dabei sein.