SID

Lindsey Vonn verkündet Karriereende nach der kommenden Saison

Vonn bestätigt: "Höre definitiv nach diesem Jahr auf"
Von SID

12/10/2018 um 10:20Aktualisiert 12/10/2018 um 14:43

Ski-Olympiasiegerin Lindsey Vonn wird ihre lange und überaus erfolgreiche Karriere 2019 beenden. "Das wird meine letzte Saison sein. Ich höre definitiv nach diesem Jahr auf", sagte die 33-Jährige bei einem Auftritt in New York. Sie sei "physisch an einem Punkt angelangt, wo es keinen Sinn mehr macht", begründete Vonn ihre Entscheidung. Zuvor will sie allerdings noch einmal Geschichte schreiben.

In ihrer letzten Saison will sie den Weltcup-Rekord des großen Schweden Ingemar Stenmark von 86 Siegen knacken.

"Wenn ich es schaffe, würde ein Traum in Erfüllung gehen", wird Vonn von NBC Sports zitiert.

Die US-Amerikanerin hat kurz vor dem Start der WM-Saison am 27. Oktober in Sölden 82 Siege auf dem Konto.

Video - Sechs Hundertstel Vorsprung: Vonn flippt im Ziel aus

01:47

Vonn: Medaillen, Rekorde und Kristallkugeln

Doch auch ohne diese Bestmarke hätte sie "eine unglaublich erfolgreiche Karriere gehabt", betonte Vonn:

" Ich bin immer noch die erfolgreichste Skirennläuferin und ich glaube schon, dass das etwas ist, worauf ich wirklich stolz sein kann."

Vonn hatte bereits Ende August angekündigt, ihren Abschied für das kommende Frühjahr zu planen, sich damals aber wegen des Rekordes von Stenmark ein Hintertürchen offen gelassen. Mit drei Olympiamedaillen, darunter Abfahrtsgold 2010, zwei WM-Titeln und fünf weiteren Medaillen sowie vier Triumphen im Gesamtweltcup (2008, 2009, 2010 und 2012) hat sie alles erreicht.

Einer ihrer größten Erfolge: Lindsey Vonn gewann 2010 Olympiagold

Einer ihrer größten Erfolge: Lindsey Vonn gewann 2010 OlympiagoldGetty Images

In den vergangenen Jahren hatte Vonn immer wieder mit teils schweren Verletzungen zu kämpfen. Ihre Dominanz im Gesamtweltcup hat sie darüber verloren, dort gibt inzwischen ihre jüngere Landsfrau Mikaela Shiffrin (23) den Ton an.

"Ich würde wirklich gerne aktiv sein, wenn ich älter bin", sagte Vonn. Daher müsse sie "in die Zukunft blicken und mich nicht nur darauf fokussieren, was gerade vor mir liegt."

0
0