Getty Images

Hirscher verrät Zukunftspläne - ab 20:15 Uhr im Livestream auf Eurosport.de

Hirscher verrät Zukunftspläne - ab 20:15 Uhr im Livestream auf Eurosport.de

04/09/2019 um 17:38

Es ist ein offenes Geheimnis, dass Marcel Hirscher seine Karriere beenden wird. Der Olympiasieger lädt heute Abend in Salzburg um 20:15 Uhr zu einer Pressekonferenz. Unter dem Motto "Rückblick, Einblick, Ausblick" will der 30-jährige Österreicher von seinen Zukunftsplänen berichten und seine zahlreichen Erfolge Revue passieren lassen. Die Pk ist bei Eurosport.de im kostenlosen Livestream zu sehen.

Wenn Marcel Hirscher heute Abend über seine Zukunft spricht, sind zahlreiche Kamerateams aus aller Welt im Salzburger "Gusswerk" dabei.

Sogar der US-Nachrichtensender "CNN" ist vor Ort, auch die "New York Times" schickte einen Reporter nach Österreich. In zahlreichen Ländern wird die Pressekonferenz live im TV übertragen.

  • Eurosport.de überträgt die Pressekonferenz mit Hirscher ab 20:15 Uhr im kostenlosen Livestream. Klicken Sie hier...
  • Verfolgen Sie die Pressekonferenz ab 20:15 Uhr ebenfalls live im Eurosport Player. Klicken Sie hier...

Diese Aufmerksamkeit verwundert nicht, prägte Hirscher doch wie kein Zweiter in den vergangenen Jahren den Ski-Zirkus mit seinen Erfolgen und Rekorden. Seit über zwölf Jahren ist der 30-Jährige auf den Skipisten des alpinen Weltcups unterwegs. Am 17. März 2007 in Lenzerheide fuhr er im Riesenslalom sein erstes Weltcup-Rennen und landete dabei auf dem 24. Platz.

Hirscher setzt einige Rekorde

Seither gewann der Salzburger unter anderem acht Mal in Folge den Gesamtweltcup (2011/12 bis 2018/19) und setzte damit einen Rekord. Seinen ersten Weltcupsieg holte Hirscher am 12. Dezember 2010 in Val d'Isère, 66 weitere folgten in den vergangenen zwölf Jahren.

Damit liegt der 30-Jährige in der ewigen Bestenliste nur hinter dem Schweden Ingemar Stenmark (86) und der in diesem Jahr zurückgetretenen Lindsey Vonn (82) aus den USA. Neben seinen 67 Siegen (in 245 Rennen, Siegesquote 27 Prozent) stand Hirscher weitere 71 Mal auf dem Podium.

Auch bei Weltmeisterschaften räumte der Österreicher reihenweise ab. Sieben Mal holte Hirscher den Titel - ebenfalls ein Rekord. Bei Olympia konnte der 30-Jährige zudem zwei Siege einfahren. In Pyeongchang 2018 gewann er in der alpinen Kombination und im Riesenslalom.

Die Bedeutung der anstehenden Pressekonferenz wird auch dadurch verdeutlicht, dass das "ORF" sein eigentlich geplantes TV-Duell der Spitzenkandidaten für die anstehende Nationalratswahl verschoben hat. Statt Politiker bekommen die Österreicher nun zur besten Sendezeit den fünfmaligen Sportler des Jahres zu sehen. Das TV-Duell muss ausweichen und wird erst um 21:05 Uhr auf "ORF 2" gezeigt.

0
0