Mit Urs Kryenbühl (Schweiz), Mauro Caviezel, Aleksander Aamodt Kilde, Lucas Braathen, Atle Lie McGrath, Tommy Ford, Nina Ortlieb und eben Nicole Schmidhofer muss der Skizirkus in dieser Saison bereits auf viele prominente Namen aufgrund von Stürzen oder Verletzungen verzichten.
Zuletzt sorgte der schwere Unfall von Kryenbühl auf der Streif in Kitzbühel für große Diskussionen, da der Zielsprung nach Ansicht einiger Experten wie Urs Lehmann keine Fehler verzeihe.
Für Schmidhofer sind die Stürze dagegen oft einfach Pech: "Ich versuche mich eigentlich nicht ganz am Limit zu bewegen, sondern nur an mein Limit heranzukommen."
Ski Alpin
Gesamtweltcup-Rekordsieger Hirscher künftig auf zwei Rädern unterwegs
21/07/2021 AM 19:54
Sie selbst habe bei ihrem Sturz in Val d'Isère "keinen großartigen Fehler gemacht, aber es ist einfach saublöd gelaufen. In 90 Prozent der Fälle fährt man in so einer Situation die Kurve fertig, aber mir hat es leider die Ski zusammengeschlagen und ich bin abgeflogen". Oft sei "einfach auch ein bisschen Pech dabei."

Hirscher plädiert für Tempo-Reduzierung

Ex-Weltmeister Marcel Hirscher hatte zuletzt eine Reduzierung des Tempos bei den Rennen in den Raum geworfen. "Es spiegelt schon wieder, wie brutal dieser Sport ist, das merkt man erst, wenn eben was passiert, wenn ein Sturz passiert, wenn das ganze Equipment plötzlich durch die Gegend fliegt und leider halt auch die Bandstrukturen. Das ist natürlich sehr grenzwertig. Ich war immer dafür, das Tempo rauszunehmen", erklärte Hirscher nach den Stürzen in Adelboden.
Auch Nina Ortlieb bekam die Brutalität des Sports zu spüren. Beim Training in Crans Montana stürzte die Österreicherin und zog sich einen Kreuzband-, Innenband-, Außenmeniskus- und Patellasehenriss im rechten Knie zu. "Der Sturz von Nina hat mich schon sehr erschreckt. Vor allem die Schwere der Verletzung mit der Patellasehne - das ist schon ziemlich heftig und es wird auch ein harten Kampf", erklärte Schmidhofer.
Die 31-Jährige ist nach eigenen Angaben mittlerweile schmerzfrei und beschäftigt sich mit Physiotherapie und Zuschauen: "Skifahren, Skispringen, Biathlon - ich schau mir alles an, nur halt vorm Fernseher."
Das könnte Dich auch interessieren: Kryenbühel nach Streif-Sturz: So läuft meine Behandlung

Schwerer Sturz von Kryenbühl: Zielsprung in Kitzbühel in der Kritik

Ski Alpin
Maier bei Dreßen-Rückkehr zuversichtlich: "Er weiß genau, was er tut"
18/07/2021 AM 14:31
Ski Alpin
Ski-Traumpaar schwitzt am Strand: Training vor Traumkulisse
09/06/2021 AM 09:04