Ihre Zeit und das Training insgesamt wollte die WM-Zweite allerdings nicht überbewerten. "Da ist keine großartig auf Angriff gefahren. Da gibt es noch einiges zu verbessern, auch bei mir."
Wie bei den Männern zeichnet sich die erste längere Linkskurve als Schlüsselstelle ab. "Es ist nicht ganz einfach, man sieht das Tor sehr spät und weiß nicht genau, wann man draufgehen soll auf den Ski", sagte Weidle.
"Speed Queen" Sofia Goggia meldete sich nach ihrer schweren Knieverletzung und dem Verzicht auf den Super-G als Zwölfte zurück. Im Ziel lächelte die Italienerin erleichtert. "Die vergangenen drei Wochen waren sehr schwierig", sagte die Olympiasiegerin von 2018, "es ist schon ein Erfolg, dass ich überhaupt hier bin."
Olympia Peking
Olympia: Zeitplan, Kalender und Termine der Winterspiele Peking 2022
13/02/2022 AM 12:00
Olympia bedeute ihr "alles", betonte Goggia, "hier lebst du deinen Kindheitstraum. Ich wäre nirgendwo lieber als hier." Allerdings sieht sie ihre körperliche Verfassung in einer Skala von eins bis zehn nur bei fünfeinhalb. "Ich hoffe, dass ich im Rennen wieder bei voller Kraft bin, aber ich glaube es nicht", sagte sie.

Goggia meldet sich nach Sturz zurück: Platz zwölf im Training

Super-G-Olympiasiegerin Lara Gut-Behrami (Schweiz) belegte Platz sechs, Mikaela Shiffrin (USA) wurde Neunte. Erstmals seit Beginn der Spiele schneite es über dem Xiaohaituo ganz leicht, die Sicht war allerdings kein großes Problem.
Das könnte Dich auch interessieren: Der Medaillenspiegel von Peking
(SID)

Olympia-Abfahrt der Frauen: Kamerafahrt auf der "Rock"-Piste

Olympia - Ski Alpin
Liebeserklärung an Kilde: Shiffrin nach Super-G erleichtert
11/02/2022 AM 11:54
Olympia - Ski Alpin
Strolz jubelt über Gold in der Kombination - Kilde feiert Silber
10/02/2022 AM 04:33