Imago

Ski-Star Felix Neureuther startet nicht bei Olympia

Offiziell: Felix Neureuther startet nicht bei Olympia
Von Eurosport

15/12/2017 um 14:36Aktualisiert 10/01/2018 um 08:21

Ski-Rennläufer Felix Neureuther muss seinen Traum von einem Start bei den Olympischen Spielen in Pyeongchang aufgeben. Der 33-Jährige wurde am Freitag vom Kniespezialisten Christian Fink in Innsbruck operiert. Neureuther hatte am 25. November einen Kreuzbandriss im linken Knie erlitten und zunächst auf eine Operation verzichtet, um sich die Möglichkeit eines Starts in Südkorea offenzuhalten.

"In den letzten Wochen habe ich alles versucht, um die Verletzung konservativ in den Griff zu bekommen, musste aber einsehen, dass eine Operation das Vernünftigste ist", sagte Neureuther und betonte:

"Da ich meine Karriere auf jeden Fall fortsetzen möchte, habe ich mich für diese Operation entschieden."

Sein Ziel sei nun die WM-Saison 2018/19. In sechs Monaten, sagte Operateur Fink, könne sein Patient wieder auf Skiern stehen. Bei der OP wurde das gerissene Band durch die körpereigene Quadrizepssehne ersetzt.

"So bitter das für uns ist, dass wir den Felix nicht dabei haben, aber dieses Knie muss repariert werden", sagte DSV-Alpindirektor Wolfgang Maier.

0
0
Neueste Videos