11.01.22 - 18:00
Beendet
Schladming
Slalom - Frauen • Finale
Spielbeginn

Slalom - Damen

    
30
Highlights 
 
 Entfernen
INFO

Sebastian Würz verabschiedet sich für heute von Euch. Es steht ein echter Klassiker auf dem Programm mit dne Lauberhornrennen in Wengen. Es geht bereits am Donnerstag ab 12:30 Uhr mit dem nachgeholten Super-G aus Lake Louise los. Eurosport ist wie gewohnt bei Eurosport 1, Joyn PLUS+ und im Eurosport Player live dabei. Auf Wiedersehen!

21:44

Mikaela Shiffrin gewinnt also den letzten Slalom vor dne Olympischen Winterspielen in Peking. Zweite wird Petra Vlhova vor Lena Dürr. Vlhova gewinnt damit den Disziplinweltcup. Camille rast aus der Schweiz und Chiara Mair aus Österreich werden zeitgleich Vierte. Emma Aicher ist leider ausgeschieden.

21:38

Petra Vlhova nimmt beim Übergang in den ersten Steilhang eine etwas weite Linie. Kurz darauf rüttelt es der Slowakin die Skier kräftig durch. Da hat die Gesamtweltcupsiegerin ihren ganzen Vorsprung auf Shiffrin verloren. Den Zielhang nimmt sie gut, abe rnicht so gut wie die US-Amerikanerin. Vlhova ist Zweite. Aber das reicht ihr zum vorzeigen Gewinn der Slalomkugel!

21:34

Lena Dürr beginnt etwas sehr verhalten. Die Deutsche steht im oberen Streckenabschnitt und im Steilhang lange auf den Kanten. Da hat sie in Lauf eins mehr riskiert. Aber der Zielhang gelingt ihr klasse. Hier kommt sie bei der Ausfahrt aus dem Steilhang hoch heraus, nimmt das Tempo mit und ist Zweite.

21:33

Und der nächste Ausfall. Auch Ali Nullmeyer erwischt es. Die Kanadierin fädelt im Steilhang ein.

21:32

Das gibt es doch nicht. Schon nach knappen zehn Sekunden ist der Auftritt von Wendy Holdener beendet. Die Schweizerin fädelt ein.

21:29

Mikaela Shiffrin nimmt den Übergang in den Steilhang sehr eng. Kurz darauf hebt es die viermalige Weltmeisterin kurz aus, aber sie findet sofort in den Rhythmus zurück. Ausfahrt Steilhang ist sie sehr hoch dran, nimmt den ganzen Speed mit. Shiffrin führt klar, und bei den engen Abständen war das ein Ausrufezeichen an die Konkurrenz. Das wird schwer zu toppen sein.

21:27

Das war leider ein kurzer Auftritt von Paula Moltzan. Schon im oberen Streckenabschnitt fädelt die US-Amerikanerin ein.

21:25

Camille Rast wählt oben eine sehr enge Linie. Trotz ihrer enorm schmalen Skiführung steht die Schweizerin sehr stabil auf dem Ski, rutscht fast nie weg. Im Zielhang allerdings etwas passiv. Aber es reicht zur Bestzeit, zeitgleich mit Mair!

21:22

Katharina Liensberger rutscht oben kurz auf dem Innenski weg, rettet sich aber sehr gut. Vor dem Steilhang wählt die Österreicherin eine sehr enge Linie. Aber dann folgt der Fehler im Zielhang. Sie rutscht auf dem Innenski weg, es hebt sie aus, und die Weltmeisterin verliert enorm viel Zeit. Sie fällt auf Rang 17 zurück.

21:19

Mina Fürst Holtmann lässt oben schon relativ viel Zeit liegen. Im Steilhang nimmt die Norwegerin etwas weite Wege um die Tore, gibt die Skier aber zumindest frei. Sie schiebt sich aktuell auf Position drei.

21:18

Und auch Emma Aicher scheidet leider aus. Ausfahrt Steilhang gerät die Deutsche in Rücklage, kann nicht mehr korrigieren und fädelt ein.

21:16

Marie-Therese Sporer rutscht nach wenigen Toren schon fast weg, rettet sich aber noch gut. Kurz darauf wird die Österreicherin erneut abgetragen. Die Fehler setzen sich fort, bis sie im Steilhang schließlich einfädelt.

21:14

Leona Popovic beginnt gut. Im Steilhang fährt die Kroatin mit großer Hoch-Tief-Bewegung. Es staucht sie aber einige Male zusammen. Vor dem Zielhang rutscht sie einen Schwung zu stark an. An Mair kommt sie nicht heran, ist aber Zweite.

21:12

Charlotta Säfvenberg wählt oben einen sehr weiten Weg um die Tore. Einfahrt Steilhang muss die Schwedin querstellen. Auch bei der Ausfahrt fehlt der letzte Zug nach vorne, und sie ist Fünfte.

21:11

Nun die im ersten Durchgang überraschende Finnin Rosa Pohjolainen. Die 18-Jährige bringt einen sicheren Lauf ins Ziel, driftet aber relativ stark an und riskiert nicht das Letzte. Als derzeit Siebte hat sie Weltcuppunkte sicher.

21:09

Chiara Mair muss bei einem langgezogenen Schwung kurz vor dem Steilhang kurz andriften, um das Tor nicht zu verpassen. Im Steilhang selbst ist die Österreicherin etwas stark auf die Linie fokussiert. Aber die Ausfahrt gelingt ihr ganz stark. Mair geht an die Spitze.

21:06

Nach gutem Beginn nimmt die Britin Charlie Guest im Steilhang etwas zuviel Tempo heraus. Bei jedem Schwung stellt sie die Skienden leicht quer, klebt etwas auf der Stelle. Vorerst ist sie Fünfte.

21:04

Sara Hector hat große Schwierigkeiten bei den Linksschwüngen. Einige Male wird die Schwedin weit nach außen abgetragen, muss dann querstellen. Sie findet nir richtig in den Rhythmus und fällt auf Platz sieben zurück.

21:03

Mutige Fahrt von Amelia Smart EInfahrt Steilhang. Sie versucht, aus den Knien heraus zu beschleunigen. Einige Male staucht es sie kurz zusammen, aber im Steilhang gibt sie nur kurzen Kantendruck. Das ist Rang zwei hinter ihrer Landsfrau.

21:01

Erin Mielzynski sieht das Ziel nicht. Bei der Einfahrt in den Steilhang fädelt die Kanadierin ein.

21:00

Ana Bucik versucht es mit einer sehr runden Linie. Aber etwas fehlt der Slowenin die Dynamik in den Beinen. Das wirkt alles ein bisschen defensiv. Sie ist zunächst Dritte.

20:58

Anita Gulli sucht oben eine sehr direkte Linie. Vor dem Steilhang läuft der Italienerin zweimal der Außenski weg. Bei der Ausfahrt rettet sie sich auf Messers Schneide, wird aber weit abgetragen. Und danach ist es flach, und sie fällt weit zurück.

20:57

Katharina Huber kommt bei der Einfahrt in den Steilhang kurz auf den Innenski. Die Österreicherin rettet sich gut, ist aber anschließend bei den Schwungansätzen zu spät dran. Sie schiebt sich auf Position drei.

20:56

Nastasia Noens drückt im Steilhang die Kanten hart in den Schnee. Da ist Saint-Germain mit viel mehr Tempo durchgekommen. Bei der Einfahrt in den Zielhang ist die Französin hoch dran und kann die Linie schön halten. Sie ist Dritte.

20:54

Maria Therese Tvibrerg rutscht im oberen Streckenabschnitt zweimal kurz weg. Die Norwegerin hält den Schaden abe rnoch in Grenzen. Im Zielhang lässt sie die Skier laufen und ist Zweite.

20:52

Laurence Saint-Germain zeigt nach ihrem Fehler in Lauf eins jetzt, was sie drauf hat. Den Steilhang nimmt die Kanadierin fehlerfrei. Bei der Vertikalen im Zielhang kommt sie mit viel Tempo raus, muss um die letzten Tore zaubern. Aber sie kann den gesamten Speed mitnehmen und führt klar.

20:51

Die Schweizerin Aline Danioth hat sich nach zweijähriger Verletzungspause erneut für das Finale qualifiziert, was ein großer Erfolg ist. Jetzt wirkt die Eidgenossin aber etwas verhalten. Aber sie kommt fehlerfrei ins Ziel und ist Vierte.

20:49

Maria Shkanova aus Belarus bringt einen Lauf ohne große Fehler ins Ziel. Aber gerade im Zielhang steht sie doch sehr lange auf den Kanten, fährt auf Sicherheit. Das reicht für Weltcuppunkte und Zwischenrang drei.

20:48

Nina O'Brien beginnt sehr angriffslustig, überdreht dann aber bei der Einfahrt in den Steilhang stark. Das kostet der US-Amerikanerin wertvolle Zehntel. Sie reiht sich zunächst auf Platz zwei ein.

20:47

Die Japanerin Asa Ando steht im Steilhang zu lange auf der Kante. Im Zielhang, wo Dubovska gepatzt hatte, holt Ando deutlich auf, bleibt aber hinter der Tschechin.

20:45

Los geht es mit der Tschechin Martina Dubovska. Der Lauf ist etwas drehender gesetzt, als der erste Durchgang, aber immer noch flüssig. Die Fahrt Dubovskas ist nicht ideal. Einige Male stellt sie leicht quer. Im Zielhang hebt es sie aus. 1:35,08 Minuten ihre Zeit.

20:40

Auch die zweite Deutsche hat sich für das Finale qualifiziert. Emma Aicher ist Zehnte nach Lauf eins. Aber gerade in dem Bereich ist das Feld sehr eng zusammen. Da ist noch viel möglich nach vorne wie hinten.

20:35

Zur Halbzeit führt Petra Vlhova vor Lena Dürr und den zeitgleichen Wendy Holdener und Ali Nullmeyer. Die 30 Läuferinnen, die den Sprung in den zweiten Durchgang geschafft haben, trennen exakt zwei Sekunden. Die ersten Sechs liegen sogar nur 0,47 Sekunden auseinander. Es ist also noch viel möglich.

Video - Blitzsaubere Fahrt: Dürr schnuppert am Sieg

01:19
20:30 

Sebastian Würz begrüßt Euch zum zweiten und entscheidenden Lauf in Schladming. In 15 Minuten geht es los. Eurosport ist wie gewohnt bei Eurosport 1, im Eurosport Player und bei Joyn PLUS+ dabei.

19:00

Ich verabschiede mich für den Moment von Euch und verweise Euch wie immer auf Joyn PLUS+, den Eurosport Player und das Livescoring hier auf der Seite. Da könnt Ihr alle Läuferinnen bis zur letzten Startnummer mitverfolgen. Lauf zwei beginnt um 20:45 Uhr. Bis später!

18:58

Petra Vlhova liegt also nach dem ersten Durchgang beim Slalom auf der Planai in Schladming in Führung. Auf Rang zwei folgt Lena Dürr vor den zeitgleichen Ali Nullmeyer und Wendy Holdener. Mikaela Shiffrin ist Fünfte und Emma Aicher Zehnte. Und die Top Sechs sind hie rnur um 47 Hundertstel getrennt. Es ist also noch viel möglich.

18:55

Toller Beginn von Nina O'Brien aus den USA. Dann hebt es die US-Amerikanerin Einfahrt Steilhang aus, und sie kommt weit von der Ideallinie ab. Anschließend sucht sie den Rhythmus und verliert weitere Zehntel. Als derzeit 25. kann das aber zumindest für das Finale reichen.

18:53

Nach gutem Start kommt Meta Hrovat Einfahrt Steilhang sehr weit nach außen. Da muss die Slowenin sogar ein Stück bergauf fahren. Die Zeit ist weg, und der zweite Lauf wird ohne Hrovat stattfinden.

18:51

Der nächste Ausfall. Marta Rossetti erwischt es im Steilhang. Die Italienerin fädelt ein.

18:46

Und auch die Kanadierin Amelia Smart kann zufrieden sein. Vor allem im Steilhang gelingt ihr eine sehr enge Linie. Bei der Ausfahrt fehlt ihr etwas der Speed. Aber sie ist 17. und bis Rang neun fehlen gerade einmal drei Zehntel.

18:45

Nach gutem Beginn läuft Charlotte Säfvenberg im Steilhang einige Male der Außenski weg. Aber die Schwedin kämpft sich durch. Im Zielhang verschlägt es ihr erneut die Skier. Aber dennoch ist das Platz 13. Und da ist noch Luft nach oben.

18:44

Uns erwartet ein enger zweiter Lauf. zwei Sekundne Rückstand könnten hie rnicht für das Finale reichen. Auch für die Slowenin Neja Dvornik wird es sehr eng.

18:41

Emma Aicher findet gut in den Rhythmus, überdreht Einfahrt Steilhang dann leicht mit dem Oberkörper. Die Deutsche kommt dadurch etwas aus dem Rhythmus, wird abgetragen. Aber dennoch hält sich der Zeitverlust in Grenzen. Und im Zielhang attackiert sie und ist Zehnte.

18:39

Glänzender Beginn der Österreicherin Marie-Therese Sporer. Zwischenbestzeit bei der zweiten Zeitmarke! Im Steilhang setzt sie die Kanten eine Spur zu hart ein. Aber sie ist dennoch Zehnte. Und da ist noch viel drin.

18:38

Nach solidem Beginn kommt Charlie Guest Einfahrt Steilhang etwas weit nach unten, muss leicht andriften. Im Zielhang gibt sie die Skier aber schön frei, nimmt durch leichte Rücklage sogar Tempo mit und ist gute Zwölfte.

18:37

Thea Louise Stjernesund gibt ihr Comeback nach Corona-Zwangspause, ist laut eigenen Angaben sehr müde. Das merkt man der Norwegerin auch an. Sie kommt fehlerfrei ins Ziel, aber die Attacke fehlt völlig. Das wird eng für das Finale.

18:33

Maria Therese Tviberg liegt lange auf einem ähnlichen Kurs wie ihre Landsfrau vor ihr. Aber dann investiert sie Einfahrt Zielhang zu sehr in die Linie. Das kann man deutlich enger nehmen. Tviberg ist 17. Aber die Abstände sind eng genug, dass sie im zweiten Lauf noch viel aufholen kann.

18:32

Mina Fürst Holtmann beginnt etwas zaghaft, klebt oben auf der Linie. Aber je länger der Lauf dauert, desto besser findet die Norwegerin in den Rhythmus. Den Übergang in den Zielhang nimmt sie schön auf Zug und ist Neunte.

18:30

Es war ein solider Lauf von Nastasia Noens. Wenige Tore vor dem Ziel rutscht die Französin auf dem Innenski weg, muss hart aufkanten, um nicht auszuscheiden. Das kostet eine bessere Platzierung als Rang 15.

18:29

Camille Rast hat durch ihre Coronainfektion nichts von ihrer zuletzt tollen Form verloren. Die Schweizerin beginnt glänzend. Bei einer Welle im Steilhang gerät sie in Rücklage, kommt etwas weit von der Ideallinie ab. Aber sie gibt die Skier schön frei und ist Siebte.

18:27

Das ist die nächste gute Vorstellung der jungen Kroatin Leona Popovic. Ausfahrt Steilhang hebt es sie kurz aus, aber sie ist sofort auf der Ideallinie zurück. Durch den Zielhang schlängelt sie sich mit Rücklage und ist gute Achte.

18:26

Hervorragender Beginn von Erin Mielzynski. Dann verliert die Kanadierin im Steilhang etwas den Faden, zieht deutlich zurück. Da war mehr drin als Rang zehn. Aber auch das ist ja keine ganz schlechte Ausgangsposition.

18:24

Chiara Mair versucht mit den Schwüngen früh fertig zu sein. Die Österreicherin ist linienmäßig hoch dran. Sie setzt die Kanten etwas stark ein, kommt aber fehlerfrei durch und ist immerhin Achte.

18:21

Große Rhythmusprobleme von Martina Dubovska im Steilhang. Zweimal hintereinander wird sie bei einem Linksschwung sehr weit abgetragen und muss deutlich querstellen. Beim zweiten Mal muss die Tschechin sogar ein Stück bergauf fahren. Da ist sie klar zurück.

18:19

Nach gutem Beginn reißt es Katharina Gallhuber bei der Einfahrt in den Steilhang die Skier auseinander. Die Olympiadritte muss korrigieren, wird in der Folge abgetragen. Im Zielhang lässt die Österreicherin die Skier nicht genug laufen und ist deutlich zurück.

18:18

Ana Bucik nimmt im Steilhang zuviel Tempo heraus. Die Slowenin driftet bei jedem Schwung eine Spur zu stark an. Da summiert sich der Rückstand, und sie ist Neunte.

18:16

Paula Moltzan beginnt aggressiv, lässt sich auch durch einen Rutscher nach wenigen Toren nicht aus dem Rhythmus bringen. Den ganzen Steilhang über wechselt sie flink aus den Knien heraus und wird mit Rang sechs bei knappem Rückstand belohnt.

18:14

Katharina Huber stellt die Skienden einige Male quer. Gerade im Steilhang setzt sie die Kanten hart ein, es staubt kräftig auf. Da summiert sich bei der Österreicherin der Rückstand.

18:13

Sara Hector wird beim ersten Übergang weit abgetragen, berührt nicht einmal das Tor. Aber die Schwedin muss zumindest nicht querstellen, sondern kann den schwung durchziehen. Im Zielhang gibt sie zu starken Kantendruck und ist Siebte.

18:12

Laurence Saint-Germain kann da nicht mithalten. Mehrmals läuft der Kanadierin heute der Außenski weg. Sie kommt nie auf Zug. Einfahrt Zielhang staucht es sie heftig zusammen. Da ist sie mit deutlichem Abstand Letzte.

18:11

Sehr guter Beginn der Kanadierin Ali Nullmeyer. Einfahrt Zielhang wird sie etwas abgetragen, muss ein Stück bergauf fahren. Aber das ist ein minimaler Fehler. Nullmeyer ist zeitgleich mit Holdener Dritte, die Abstände sind überraschend gering.

18:09

Das war ein kurzes Vergnügen für Anna Swenn-Larsson: Einfahrt Steilhang fädelt die Schwedin ein.

18:07

Katharina Liensberger rutscht Einfahrt Steilhang kurz weg. Die Weltmeisterin muss leicht korrigieren. Im Anschluss rutscht der Österreicherin zweimal hintereinander der Außenski weg. Da geht etwas Tempo verloren, und sie ist Fünfte.

18:06

Wendy Holdener beginnt sehr angriffslustig. Einfahrt Steilhang staucht es die Schweizerin kurz zusammen. Da muss sie das Tempo neu aufnehmen, aber das geht an dieser Stelle auch, da es steil ist. Die Ausfahrt gelingt ihr sehr sauber, und sie ist Dritte.

18:05

Michelle Gisin hat Einfahrt Steilhang eine leichte Rutschphase. Da ist Vlhova sauberer durchgekommen. Und kurz darauf folgt das Aus. Gisin fädelt ein.

18:03

Lena Dürr beginnt sehr stark. EInfahrt Steilhang bleibt die Deutsche auf Zug. Das ist ja oft ihr Problem, aber heute nicht. Bei der Ausfahrt stellt sie die Skienden leicht quer. Aber dennoch: Das ist Rang zwei vor Shiffrin. Das sieht gut aus für Dürr.

18:01

Mikaela Shiffrin nimmt Einfahrt Steilhang eine etwas rundere Linie als Vlhova, gibt aber kürzeren Kantendruck. Im Zielhang kommt die US-Amerikanerin gefährlich auf den Innenski, muss mit der Hand in den Schnee greifen. Sie bleibt hinter Vlhova zurück.

18:00

Los geht es mit Petra Vlhova. Die Slowakin beginnt sehr aggressiv. Auch vor dem Steilhang zieht sie nicht zurück, steht sauber auf dem Ski. 45,28 Sekunden die Zeit der Gesamtweltcupsiegerin. Das dürfte schon einiges Wert sein, denn es war kein Fehler zu sehen.

INFO

Zu der Premiere der Frauen auf der Planai kommt es, weil die Coronainzidenz kein Rennen in Flachau zulässt. Schladming hat sich als Ersatzort zur Verfügung gestellt. Genau wie beim Herrenrennen in Schladming oder wie es in Flachau der Fall gewesen wäre, fällt die Entscheidung unter Flutlicht.

INFO

58 Teilnehmerinnen sind gemeldet. Und die Topfavoritinnen haben gleich die ersten beiden Startnummern gezogen. Petra Vlhova wird das Rennen eröffnen. Nach ihr folgt Mikaela Shiffrin. Die drei hat Lena Dürr als erste Deutsche. Zweite und letzte DSV-Starterin wird Emma Aicher mit der 27 sein. Jessica Hilzinger muss aufgrund eines positiven Coronatests auf ihre Teilnahme verzichten.

Video - Haarscharf am Podium vorbei: Dürrs zweiter Lauf in Kransjka Gora

01:33
INFO

Sebastian Würz begrüßt Euch recht herzlich zu einer Premiere. Zum ersten Mal bestreiten die Damen einen Weltcupslalom auf der Planai in Schladming. Um 18:00 Uhr startet der erste Lauf. Eurosport 1, Joyn PLUS+ und der Eurosport Player sind wie gewohnt für Euch live dabei.