29.12.16 - 15:00
Beendet
Semmering
Slalom - Frauen • Finale
Spielbeginn

Slalom - Damen

    
30
Highlights 
 
 Entfernen
INFO

Ich verabschiede mich damit von Ihnen und wünsche einen guten Rutsch in das Jahr 2017. Das erste Weltcuprennen im neuen Jahr wird ebenfalls ein Damenslalom sein, am 3. Januar in Zagreb. Bis dahin!

INFO

Mikaela Shiffrin ist weiterhin die klare Nummer eins im Damenslalom. Die US-Amerikanerin siegt am Semmering vor Veronika Velez-Zuzulova und Wendy Holdener. Fünfte wird Bernadette Schild. Als beste Deutsche belegt Maren Wiesler Rang 17. Elisabeth Willibald wird 19.

18:54

Schon am dritten Tor hebt es Mikaela Shiffrin aus. Die Weltmeisterin kann gerade so einen Ausfall vermeiden. Sie verliert auf Velez-Zuzulova. Aber die Einfahrt in den Zielhang nimmt die US-Ameirkanerin voll auf Zug. Sieg für Shiffrin!

18:51

Veronika Velez-Zuzulova fährt im oberen Streckenabschnitt wie auf Schienen. Da ist nicht der hauch eines Fehlers zu sehen. Die Slowakin vergrößert ihren Vorsprung noch einmal klar. Vor der letzten Vertikalen nimmt sie etwas Tempo heraus, setzt aber die klare Bestzeit.

18:49

Blitzsaubere Fahrt von Wendy Holdener im Steilhang. Die Schweizerin fährt sehr rund, ist dabei so beweglich in den Knien, dass sie immer auf Zug bleibt. Bei der Ausfahrt überdreht es Holdener ganz leicht mit dem Oberkörper. Aber das korrigiert sie locker. Klare Bestzeit.

18:47

Frida Hansdotter fährt im oberen Streckenabschnitt sehr direkt auf die Tore zu. Bei der Ausfahrt aus dem Steilhang wird das der Schwedin aber zum Verhängnis. Sie kommt aus dem Rhythmus und muss nachdrücken. Da fällt sie auf Platz vier zurück.

18:45

Sarka Strachova läuft bei der Einfahrt in den Zielhang der Außenski weg. Das ist die ungünstigste Stelle, denn danach ist es flach. Da ist der ganze Vorsprung der Tschechin von oben weg. Die Ex-Weltmeisterin ist Dritte.

18:43

Bernadette Schild ist gerade im Zielhang wirklich eine tolle Fahrt gelungen. Auch Nina Löseth verliert dort nach einem leichten Andrifter genau vor der flachsten Passage viel Zeit auf die Österreicherin. Aber Löseth profitiert von ihrem Vorsprung und rettet zwei Hundertstel ins Ziel.

18:41

Irene Curtoni lehnt sich teilweise sehr weit auf dne Innenski. Vor allem im Zielhang gerät die Italienerin einige Male in Bedrängnis, muss hart aufkanten. Sie kommt nicht an Schild heran, fällt auf Platz fünf zurück.

18:39

Wirklich guter Beginn von Chiara Costazza, aber bei der Einfahrt in dem Zielhang staucht es die Italienerin heftig zusammen. Da muss sie das Tempo neu aufnehmen. Das kostet die Führung, aber Costazza ist Zweite.

18:36

Der zweite Ausfall im Finale. Emelie Wikström fädelt kurz vor der Einfahrt in den Zielhang ein.

18:34

Das ist zu hart von Michelle Gisin. Vor allem bei der Einfahrt in den Zielhang presst die Eidgenossin die Kanten in den Schnee. Da verliert sie an Tempo. Gisin ist Vierte.

18:31

Sehr schöner Lauf von Bernadette Schild. Ähnlich wie Mielzynski oben behält sie immer Bodenkontakt, gibt die Skier dabei schön frei. bei der Einfahrt in den Zielhang wählt die Österreicherin eine etwas weitere Linie, nimmt aber Tempo mit. Schild führt!

18:29

Erin Mielzynski ist mit jedem Schwungansatz sehr früh fertig. trotz der zahlreichen Rippen auf der Piste verliert die Kanadierin nie den Bodenkontakt mit den Skiern, lässt die Bretter laufen. Klare Bestzeit für Mielzynski!

18:27

Maren Skjöld nimmt eine sehr enge Linie. Auch von den kleinen Schlägen lässt sich die Norwegerin nicht verunsichern. Trotz einiger kleiner Ausheber attackiert sie weiter. Und das wird belohnt. Führung für Skjöld.

18:26

Marie-Michèle gagnon scheidet schon nach wenigen Fahrsekunden aus.

18:25

Melanie Meillard beginnt sehr mutig, aber schon nach wenigen Toren hebt es die junge Schweizerin aus, und sie wird von der Ideallinie abgetragen. Auch nach dem ersten Übergang muss sie querstellen. Trotz der kleinen Fehler ist Meillard aber immerhin Dritte.

18:22

Das war knapp. Anne-Sophie Barthet verpasst die Bestzeit um eine Hundertstel. Bis zur letzten Zwischenzeit lag die Französin noch vorne, im Zielhang staucht es sie zweimal leicht zusammen. Französische Doppelführung!

18:20

Nach ihren Ausfällen in den letzten Rennen war das ein Sicherheitslauf von Maren Wiesler. Sie geht etwas weniger Risiko als zuletzt, ist etwas weiter von den Toren entfernt. Wiesler ist Dritte und damit zumindest in den Top 20.

18:18

Beim langgezogenen rechtsschwung im Mittelabschnitt rutscht Adeline Baud Mugnier fast auf dem Innenski weg. Aber die Französin reagiert blitzschnell, verliert dennoch kaum an Tempo. Im Zielhang ist sie mehr auf Zug als Haaser und führt.

18:17

Martina Dubovska gerät im oberen Streckenabschnitt gefährlich in Rücklage. Bei der Einfahrt in den Steilhang driftet sie an. Aber es reicht für Platz zwei mit der hohen Nummer 50. Da wird sich Dubovska freuen.

18:15

Führungswechsel! Ricarda Haaser nimmt oben eine sehr enge Linie, wird nicht abgetragen. Bei der Einfahrt in den Zielhang stellt sie quer, profitiert aber von ihrem Vorsprung. Haaser geht an die Spitze und lässt das Publikum jubeln.

18:13

Christina Geiger lässt schon oben ihren gesamten Vorsprung auf Willibald liegen. Die Oberstdorferin hält die Linie schön, aber sie arbeitet kaum aus den Knien heraus. Geiger fällt auf Platz drei zurück.

18:10

Das war knapp. Stephanie Brunner verfehlt die Bestzeit um sechs Hundertstel. Die Österreicherin schiebt sich hinter Willibald auf Rang zwei.

18:08

Lena Dürr fährt im oberen Streckenabschnitt sehr direkt auf die Tore zu, wirft die Knie um die Stangen herum. Im Zielhang nimmt die Deutsche zuviel Tempo heraus. Willibald bleibt vorne. Da war die saubere und auf Linie bedachte Fahrt der Junioren-Weltmeisterin doch erfolgsversprechender, als ich zunächst vermutet habe.

18:06

Marusa Ferk überdreht es bei der Einfahrt in den Zielhang mit dem Oberkörper. Die Slowenin muss querstellen, bleibt aber im Rennen. An Willibald kommt sie allerdings nicht heran. Die Deutsche bleibt in Führung.

18:04

Meta Hrovat drückt es im oberen Streckenabschnitt mit dem Oberkörper sehr weit nach hinten. In der Folge kommt die Slowenin aus dem Rhythmus, muss andriften und fällt auf Rang drei zurück.

18:03

Katharina Liensberger steht teilweise sehr lange auf den Kanten. Die Österreicherin kommt ins Ziel, sichert sich Weltcuppunkte. Das war aber ein Sicherheitslauf.

18:00

Elisabeth Willibald eröffnet das Finale. Im Zielhang gerät die Junioren-Weltmeisterin einmal gefährlich auf den Innenski. Ansonsten ist das ein fehlerfreier Lauf, die Dynamik fehlt aber etwas.

INFO

Mit Elisabeth Willibald wird eine DSV-Starterin den zweiten Durchgang eröffnen. Insgesamt sind jeweils vier Deutsche, Österreicherinnen und Schweizerinnen im Finale dabei. Es führt die Top-Favoritin Mikaela Shiffrin, allerdings nur knapp vor Veronika Velez-Zuzulova aus der Slowakei.

INFO

Willkommen zum zweiten und entscheidenden Durchgang am Semmering. Um 18:00 Uhr geht es los. Auf Eurosport.de können Sie einen kostenlosen Livestream empfangen.

INFO

Mit der Führung von Mikaela Shiffrin vor Veronika Velez-Zuzulova und den zeitgleichen Wendy Holdener und Frida Hansdotter verabschiede ich mich zunächst von Ihnen. Beste Deutsche ist Maren Wiesler als 17. Um 18:00 Uhr melde ich mich mit dem Finale zurück.

16:02

Sehr runde und saubere Fahrt von Ricarda Haaser. Im Mittelabschnitt steht die Österreicherin etwas zu lange auf den Kanten, aber da hatten andere viel mehr Probleme. Haaser ist sicher im Finale dabei.

16:00

Akrobatische Meisterleistung von Maren Wiesler. Die Deutsche hebt es im Steilhang aus, aber sie wirft ihre Skier irgendwie noch um die Tore und verliert gar nicht einmal soviel Zeit. Als 17. ist sie sicher im zweiten Lauf. Marlene Schmotz nach ihr fädelt ein und scheidet aus.

15:56

Jetzt haben alle zu kämpfen. Die hoch talentierte Britin Alexandra Tilley sieht das Ziel nicht. Wenige Tore vor Schluss scheidet sie aus.

15:52

Sehr schmale Skiführung von Elisabeth Willibald, die gerade im Steilhang auch lange auf dne Kanten steht. Im Zielhang wirkt sie sichtlich erschöpft. Aufgrund der vielen Ausfälle könnte es aber für das Finale reichen. Grund für den Startverzicht bei Gallhuber war übrigens eine Sprunggelenksverletzung.

15:48

Julia Grünwald fädelt im Steilhang ein und scheidet aus. Ihre Landsfrau Katharina Gallhuber startet nicht. Der Grund dafür ist uns noch nicht bekannt. Es muss ein recht spontaner Startverzicht gewesen sein.

15:47

Denise Feierabend findet überhaupt nicht in den Rhythmus. Die Schweizerin ist zwischen den Toren nicht wendig genug, muss im Steilhang zudem mehrmals stark querstellen. Das wird eng mit dem Finale.

15:43

Chiara Costazza nimmt im oberen Abschnitt große Rücklage, wechselt aber sehr flink zwischen den Toren. Beim zweiten Übergang nimmt die Italienerin etwas zuviel Tempo heraus. Aber sie ist gute Achte!

15:41

Nachdem Manuela Mölgg vor ihr ausgeschieden ist, patzt auch Melanie Meillard beim ersten Übergang. Die junge Schweizerin kommt viel zu direkt auf ein Tor zu, muss dann andriften. Abe rhier haben heute schon viele gepatzt, und für Rang 14 reicht das allemal.

15:39

Ana Bucik springt teilweise zwischen den Toren. Bei der Landung staucht es sie mehrere Male leicht zusammen, und die Slowenin verliert an Schwung. Für den zweiten Durchgang sollte es aber reichen.

15:36

Das ist ein zu vorsichtiger Lauf von Christina Geiger. Die Deutsche fährt sauberer als viele andere Starterinnen, aber da fehlt jeglicher Zug nach vorne. Vor dem Zielhang driftet sie kurz an. Geiger ist weit zurück.

15:34

Maren Skjöld nimmt nach bis dahin guter Fahrt kurz vor dem Ziel etwas zuviel Tempo heraus. Das ist trotzdem keine schlechte Vorstellung der jungen Norwegerin, die sicher für den zweiten Durchgang planen kann.

15:32

Sehr runde von Emelie Wikströn. Die Schwedin nimmt eine etwas weitere Linie, kann diese aber schön halten. Sie muss kaum querstellen und ist Achte.

15:31

Schade für Katharina Truppe. Kurz vor dem Ziel rutscht die Österreicherin auf dem Innenski weg und scheidet aus.

15:29

Deutlich besser schlägt sich da Erin Mielzynski. Die Kanadierin fährt etwas runder als Dürr, kann die Skier besser freigeben. Das wird mit Rang zehn belohnt, und der Zeitrückstand hält sich in Grenzen.

15:26

Weiter geht's mit Lena Dürr. Aber schon im oberen Abschnitt lehnt sich die Deutsche weit auf den Innenski, setzt die Kanten sehr hart. Im Zielhang staucht es sie mehrmals zusammen, sie verliert den Schwung. Dürr fängt sich riesigen Rückstand ein.

15:22

Michaela Kirchgasser bleibt beim ersten Übergang kurz auf dem Außenski hängen. Die Österreicherin kommt aus dem Rhythmus und scheidet schließlich aus.

15:21

Nun Nastasia Noens, die von einer Verletzungspause zurückkommt. Oben hält sie sich noch gut, im Mittelabschnitt muss sie querstellen. Beim letzten Übergang scheidet Noens schließlich aus.

15:20

Marie-Michèle Gagnon lehnt sich mehrmals weit auf dne Innenski, rutscht oben shcon fast weg. Im Zielhang muss die Kanadierin viel Schwung herausnehmen. Vorerst ist sie Zehnte.

15:17

Große Probleme von Bernadette Schild im Steilhang, wo die Österreicherin in Rücklage gerät, ihr eine Stange auf die Skier schlägt, und sie gerade noch so im Rennen bleibt. Den Zielhang nimmt die Österreicherin aber sehr sauber und ist vorerst Neunte.

15:16

Schade für Resi Stiegler. Nach bis dahin gutem Lauf fädelt die US-Amerikanerin kurz vor dem Ziel ein und scheidet aus.

15:15

Irene Curtoni fährt im oberen Abschnitt sehr sauber, versucht die Linie zu halten. Im Zielhang staucht es die Italienerin heftig zusammen. Aber als Siebte hat sie eine gute Ausgangsposition.

15:14

Michelle Gisin fähr tim oberen Abschnitt sehr passiv, ist weit von den Toren entfernt. Im Zielhang hat auch die Schweizerin Rücklage, schlüpft aber noch flink um das nächste Tor. Vorerst ist sie Siebte.

15:11

Starker Quersteller von Anne-Sophie Barthet beim ersten Übergang. Im Anschluss muss die Französin das Tempo neu aufnehmen. Auch kurz vor dem Ziel stellt sie quer und ist wit zurück.

15:10

Mikaela Shiffrin liegt im oberen Abschnitt im Bereich von Zuzulova. Beim ersten Übergang gerät auch die Weltmeisterin in Rücklage, hält sich akrobatisch im Kurs. Dennoch ist es die knappe Bestzeit. Hier hatte bisher jede Läuferin Probleme.

15:08

Wendy Holdener ist im Steilhang mit den Schwungansätzen viel zu spät dran. Die Schweizerin muss nachdrücken, kommt nie auf Zug. Im Zielhang findet sie besser in Schwung und ist zumindest Zweite.

15:07

Veronika Velez-Zuzulova ist die Erste, die den Ski wirklich laufen lässt, ohne einen großen Fehler einzubauen. Im Zielhang läuft der Slowakin kurz der Außenski weg. Aber sie löst das noch gut und geht klar in Führung.

15:05

Es kristallisiert sich immer mehr heraus, wie schwer der Kurs ist. Sarka Strachova fährt sehr passiv, bleibt im Gegensatz zu den Läuferinnen vor ihr zwar weitestgehend fehlerfrei, kommt aber nicht auf Zug. Sie rangiert sich knapp hinter Hansdotter ein.

15:03

Peta Vlhova kommt im Steilhang meilenweit von der Ideallinie ab. Die Slowakin steht komplett. Sie fährt zwar weiter, aber der zweite Durchgang wird ohne sie stattfinden.

15:02

Frida Hansdotter fährt im oberen Abschnitt zu direkt auf die Tore zu, driftet die Schwünge stark an und kommt nie auf Zug. Sie ist schneller als Löseth, aber wenn man bedenkt, wie groß der Fehler von Löseth war, ist der Vorsprung überraschend knapp.

15:00

Den Auftakt macht Nina Löseth. Schon oben ist die Norwegerin bei den Schwungansätzen zu spät dran. Dann rutscht sie beim Übergang in den Zielhang fast auf dem Innenski weg, muss einen kompletten Quersteher einlegen. Das war ein verkorkster Lauf, und 51,76 Sekunden sind keine Richtzeit.

INFO

Der Nachtslalom am Semmering ist das letzte alpine Weltcuprennen im Kalenderjahr 2016. Sebastian Würz begrüßt Sie recht herzlich zum Spektakel am Zauberberg. Große Favoritin ist natürlich Slalom-Queen Mikaela Shiffrin.