Spielbeginn

LIVE
Super-G - Damen
Ski-WM - 5 Februar 2019

    
30
Highlights 
 
 Entfernen
INFO

Sebastian Würz verabschiedet sich damit von heute. Morgen steht um 12:30 Uhr der Super-G der Herren auf dem Programm. Den gibt es natürlich auch bei Eurosport 1 und im Eurosport Player. Und ich weise gerne noch einmal darauf hin, dass wir auch das Abfahrtstraining der Damen ab 10:15 Uhr live bei Eurosport 1 und im Eurosport Player zeigen.

Video - Hundertstel-Krimi: Shiffrin fährt zum WM-Titel

02:25
13:59

Mikaela Shiffrin ist also die erste Weltmeisterin bei den Titelkämpfen in Are. Auch wenn man sie immer noch eher als Technikerin sieht, ist das nach drei Saisonsiegen im Super-G alles andere als eine Überraschung. Silber gewinnt Sofia Goggia und Bronze Corinne Suter. Viktoria Rebensburg wird wie vor zwei Jahren Vierte.

13:55

Viktoria Rebensburg: "Ich habe im Ziel zunächst meine Platzierung nicht gesehen, sondern nur den Zeitrückstand. Dann habe ich geschaut, was die Dritte an Rückstand hat, und dann war es mir klar. Das ist schon bitter. Ob ich auch die Abfahrt fahren werde, entscheide ich noch."

13:52

Die letzte deutsche Starterin Meike Pfister erwischt bei der Ausfahrt aus dem Steilhang einen Schlag. Sie kann nicht mehr korrigieren und fährt an einem Tor vorbei.

13:47

Sturz von Christina Ager. Im Steilhang rutscht die Österreicherin an einem Tor vorbei. Sie hat sich zu weit auf den Innenski gelegt.

13:45

Olympiasiegerin Ester Ledecka kann diesen Coup heute bei weitem nicht wiederholen. Nach zu fehlerhafter Fahrt reiht sich die Tschechin am Ende des Feldes ein.

13:44

Die Schwedin Lisa Hörnblad fährt sehr mutig, kann die Linie aber nicht halten und wird teilweise weit abegtragen. Sie muss sich Rang 20 begnügen.

13:41

Große Probleme von Valerie Grenier im Mittelabschnitt. Die Kanadierin, diese Saison immerhin schon Vierte und Fünfte im Super-G, muss sich heute mit Platz 19 begnügen.

13:39

Absolut ohne jede Chance bei nun auch dunklen Sichtbedingungen ist die Französin Tiffany Gauthier, die allerdings auch von einer Verletzung zurückkommt.

13:37

Marie-Michèle Gagnon steht zu lange auf den Kanten. Der Kanadierin gelingt es nie, das Tempo aufzunehmen. Da reiht sie sich augenblicklich am Ende des Feldes ein.

13:35

Kajsa Vickhoff Lie nimmt den Steilhang oben schön auf Zug. Bei der Ausfahrt wird die Norwegerin aber etwas weit abgetragen. Platz 13 ist aber ein solides Ergebnis für Vickhoff Lie.

13:31

Kira Weidle steht bei einem Übergang oben zu lange auf der Kante. Da verliert die Deutsche den Zug nach vorne. Das reicht auch nicht für eine Top-15-Platzierung, die ja Punkte für die Weltcupstartliste geben würde.

13:30

Michaela Wenig wird beim ersten Übergang weit abgetragen. Schwerer Fehler der Deutschen, die kurz darauf auch ein Tor verpasst.

13:28

Wie Lindsey Vonn vor ihr fährt auch Laurenne Ross selbst ins Ziel. Das sieht man gerne.

13:24

Laurenne Ross fädelt im Mittelabschnitt an einem Tor ein und stürzt. Der nächste Ausfall.

13:20

Die Französin Romane Miradoli ist heute ohne jede Chance. Sie fährt zu passiv und ist weit zurück.

13:17

Viktoria Rebensburg driftet oben beim Schwungansatz einmal ganz leicht an. Das kostet ein paar Hundertstel. Den Mittelabschnitt nimmt sie super. Aber es reicht nicht ganz. Mit sieben Hundertsteln Rückstand ist Rebensburg Vierte. Ist das schade.

Video - Zwei Hundertstel! Rebensburg verpasst Podest knapp

01:40
13:15

Ramona Siebenhofer wird oben schon etwas weit abgetragen. Beim ersten Geländeübergang steht die Österreicherin zu lange auf der Kante. Da ist sie chancenlos.

13:13

Federica Brignone spielt im technischen Abschnitt ihre Stärken aus. Die Italienerin liegt lange im Bereich der Medaillenränge. Dann folgt aber der Innenskifehler im Zielhang, der entscheidende Zeit kostet.

13:11

Es hat übrigens im Verlauf der letzten Startnummern etwas zugezogen und die Piste liegt im Schatten. Das ist sicher kein Vorteil für die Läuferinnen, die noch kommen. Auch Shiffrin hatte aber schon keine idealen Sichtverhältnisse.

13:10

Vonn ist schon wieder auf Skiern ins Ziel gefahren. Sie winkt ins Publikum. Hoffentlich ist das also noch einmal gutgegangen.

13:06

Ich hoffe, es ist nichts Schlimmeres passiert. Vonn steht zumindest. Aber Helfer fahren den Akja heran.

13:03

Lindsey Vonn stürzt. Die US-Amerikanerin springt schon nach wenigen Fahrsekunden direkt in ein Tor und fliegt in den Fangzaun!

Video - Heftiger Sturz: Vonns Traum endet im Fangzaun

02:34
13:00

Mikaela Shiffrin federt die kleinen Schläge oben spielerisch ab. Das ist eine blitzsaubere Fahrt der US-Amerikanerin. Dann hat sie Probleme beim Sprung, muss den Schwung etwas abstechen. Aber es reicht dennoch. Shiffrin geht knapp an die Spitze!

Video - Hundertstel-Krimi: Shiffrin fährt zum WM-Titel

02:25
12:59

Stephanie Venier ist oben sehr auf Linie bedacht. Aber die Österreicherin setzt die Kanten zu hart. Im Mittelabschnitt übersieht sie eine Welle und verpasst ein Tor.

12:56

Ragnhild Mowinckel wird im oberen Streckenabschnitt ausgehoben und kommt etwas weit von der Ideallinie ab. Die Einfahrt ins Flache gelingt der Norwegerin aber glänzend. Beim Sprung im Zielhang patzt sie und ist Vierte. Das ist ein Hundertstelkrimi.

12:55

Nadia Fanchini fährt im drehenden Abschnitt eine enge Linie. Die Italienerin steht aber etwas lange auf der Kante. Die Einfahrt ins Flache gelingt ihr aber glänzend. Fanchini ist zunächst Dritte!

12:53

Ilka Stuhec nimmt im oberen Streckenabschnitt etwas weite Wege. Die Slowenin fährt dafür aber sehr rund und nimmt das Tempo mit. Aber es reicht nicht ganz. Stuhec ist aktuell Vierte.

12:48

Mit Tamara Tippler nun die Schnellste des Abfahrtstrainings gestern. Oben ist die Österreicherin sehr um eine enge Linie bemüht, macht dann aber den großen Fehler. Da ist die Zeit weg. Tippler ist vorerst Sechste.

12:46

Tina Weirather wird im oberen Streckenabschnitt weit von der Ideallinie abgetragen. Kurz darauf verpasst die Liechtensteinerin ein Tor. Das war eine verkorkste Fahrt.

12:44

Francesca Marsaglia beginnt stark, steht im drehenden Abschnitt aber eine Spur zu lange auf der Kante. Beim Sprung im Mittelabschnitt ist die Italienerin von der Linie her zu direkt dran. Da verliert sie Tempo. Dennoch ist Marsaglia zunächst Dritte.

12:42

Nun Nicole Schmidhofer. Die Titelverteidigerin startet stark, wird nach der ersten Zwischenzeit aber weit von der Ideallinie abgetragen. Das kostet Zeit. Auch im Mittelabschnitt patzt sie. Die Siegerin von Garmisch-Partenkirchen bleibt heute ohne Medaille.

12:39

Mit Wendy Holdener nun schon die vierte und letzte Schweizerin. Sie beginnt sehr mutig. Aber dann läuft ihr zweimal kurz der Außenski weg. Beim ersten Übergang ist sie beim Schwungansatz zu spät dran und heute im geschlagenen Feld.

12:38

Lara Gut-Behrami fährt oben sehr sauber. Dann staucht es sie beim ersten Übergang etwas zusammen. Im Zielhang stellt die Schweizerin zweimal leicht quer. Vorerst ist sie Dritte.

12:36

Corinne Suter steht beim ersten Übergang etwas lange auf der Kante, ist von der Linie her aber enger dran als Goggia. Bei zwei Sprüngen im Zielhang gerät die Schweizerin kurz in Rücklage. Hauchdünn bleibt sie hinter Goggia.

12:34

Sofia Goggia nimmt oben sehr viel Tempo auf. Nach dem ersten Übergang verdreht die Italienerin leicht mit dem Oberkörper. Aber sie behält den Speed. Goggia pulverisiert die Zeit von Worley. Sie hatte kleine Schwierigkeiten, aber nie Geschwindigkeit verloren. Das kann schon ein erstes Ausrufezeichen gewesen sein.

12:32

Weiter geht es mit Tessa Worley. Die noch amtierende Riesenslalom-Weltmeisterin hat diesen Winter relativ wenige Super-G gefahren nach ihrem Sturz in Lake Louise. Bis auf einen kleinen Ausheber im Mittelabschnitt hat die Französin jetzt aber keine Schwierigkeiten. 1:06,48 Minuten ihre Zeit nach einem Lauf ohne ersichtlichen Fehler.

12:30

Los geht es mit Jasmine Flury. Auch am Ersatzstart weht noch heftiger Wind. Die Schweizerin sieht das Ziel nicht. Bei der Ausfahrt aus dem oberen Steilhang ist sie zu direkt dran und verpasst ein Tor.

INFO

Die Schweizerin Jasmine Flury eröffnet das Rennen. Erste der Favoritinnen ist Goggia mit der drei. Rebensburg hat als erste deutsche die 19. Mindestens bis Startnummer 29 ist noch nichts entschieden, denn die hat Sensations-Olympiasiegerin Ester Ledecka.

INFO

Ein deutsches Quartett geht an den Start: Viktoria Rebensburg, Michaela Wenig, Kira Weidle und Maike Pfister. Rebensburg hat aus deutscher Sicht die besten Karten, gehört zum erweiterten Favoritenkreis. Auch Weidle ist eine Überraschung zuzutrauen. Die Starnbergerin war in dieser Saison in der Abfahrt deutlich stärker, aber generell liegt ihr auch der Super-G.

INFO

Bei der Aufzählung der Favoriten muss als erstes Mikaela Shiffrin genannt werden. Dreimal ist die Gesamtweltcup-Führende diesen Winter im Super-G gestartet, dreimal hat sie gewonnen. Ganz stark einzuschätzen sind aber auch die Italienerin Sofia Goggia, Lara Gut-Behrami aus der Schweiz, Tina Weirather aus Liechtenstein und das ÖSV-Team.

Video - Rebensburg freut sich auf "coolen Super-G"

00:45
INFO

Genau wie sein Teamkollege Thomas Dreßen erlebt auch Andreas Sander die Titelkämpfe in Are nur als Zuschauer. Im Exklusiv-Interview mit Eurosport blickt er auf die Titelkämpfe voraus, nennt seine Favoriten und beurteilt die Chancen der Deutschen.

INFO

Der für Are berüchtigte starke WInd bläst wieder. Das hat seine Konsequenzen. Der Start ist auf den Super-G-Start nach unten verlegt worden. Das WM-Rennen wird also auf verkürzter Strecke ausgetragen.

INFO

Hallo und herzlich willkommen. Sebastian Würz begrüßt euch zum Auftakt der Ski-WM in Are. Um 12:30 Uhr startet der Super-G der Damen. Eurosport überträgt das Rennen bei Eurosport 1 und im Eurosport Player.