Spielbeginn

LIVE
Team - Mixed
Ski-WM - 12 Februar 2019

    
30
Highlights 
 
 Entfernen
17:50

Sebastian Würz verabschiedet sich damit für heute von euch. Morgen ist Ruhetag in Are. Am Donnerstag steht ab 14:15 Uhr der Riesenslalom der Damen auf dem Programm. Eurosport überträgt natürlich wie gewohnt live bei Eurosport 1 und im Eurosport Player. Auf Wiedersehen!

17:47

Die Schweiz ist vor allem dank überragender Leistungen von Wendy Holdener und Ramon Zenhäusern Weltmeister im Teamwettbewerb. Der Olympiasieger gewinnt vor Österreich und Italien. Die deutsche Mannschaft belegt Rang vier.

17:41 

Das Finale um Gold: Wendy Holdener siegt klar gegen Katharina Liensberger. 1:0 für die Schweiz. Michael Matt gleicht gegen Daniel Yule zum 1:1 aus. Aline Danioth hält sich gut gegen Katharina Truppe. Aber die Österreicherin siegt. 2:1 für Österreich. Und dann besiegt Ramon Zenhäusern Marco Schwarz. Und die Zeit reicht locker. Gold für die Schweiz.

17:39 

Ich habe es auch erst in der Zeitlupe gesehen. Aber das war definitiv ein Einfädler von Straßer. Bronze für Italien.

17:31

Das kleine Finale zwischen Italien und Deutschland. Lara della Mea wechselt sehr flink zwischen den Toren und ist schneller als Christina Geiger. 1:0 für Italien. Und dann erhöht Simon Maurberger mit einem sicheren Sieg gegen Anton Tremmel nach einem Fehler des Deutschen vor dem Ziel. Trotz eines Aushebers kurz vor dem Ziel verkürzt Lena Dürr gegen Irene Curtoni auf 1:2. Und Linus Straßer zeigt einen wilden Ritt gegen Alex Vinatzer, nimmt die Torstange mit. Aber er liegt vorne und dann stürzt Vinatzer. Aber Straßer hat vorher eingefädelt. Ist das schade.

17:24 

Es gibt jetzt eine kleine Pause, weil die Fahrer wieder nach oben müssen. Dann steht das Duell um Bronze zwischen Italien und Deutschland auf dem Programm. Und anschließend fahren Österreich und die Schweiz um Gold.

17:16

Die Schweiz gegen Deutschland: Wendy Holdener wird ihrer Favoritenrolle gegen Christina Geiger gerecht und punktet klar zum 1:0 für die Eidgenossen. Dann gelingt aber Anton Tremmel nach einem Fehler von Daniel Yule der Sieg im Duell. 1:1. Lena Dürr schlägt Alione Danioth relativ souverän. 2:1 für Deutschland. Aber Ramon Zenhäusern besiegt Linus Straßer nach einem Fehler des Deutschen. Die Zeit reicht für die Schweiz. Die Schweiz fährt um Gold und Deutschland um Bronze.

17:11 

Weiter geht es mit dem ersten Halbfinale: Österreich gegen Italien. Katharina Truppe bringt gegen Irene Curtoni Österreich sicher mit 1:0 in Führung. Dann setzt sich nach besserem Start Alex Vinatzer um sechs Hundertstel gegen Michael Matt durch. Nach einem Quersteher von Lara della Mea kurz vor dem Ziel punktet Katharina Liensberger zum 2:1 für Österreich. Und dann siegt zwar Simon Maurberger gegen Marco Schwarz. Aber die Zeit spricht für Österreich. Österreich kämpft um Gold und Italien um Bronze.

17:03

Schweiz gegen Schweden: Anna Swenn-Larsson verpasst gegen Wendy Holdener ein Tor. 1:0 für die Schweiz. Daniel Yule scheidet gegen Mattias Hargin kurz vor dem Ziel aus. 1:1. Aline Danioth hält sich gut gegen die favorisierte Frida Hansdotter. Aber Schweden führt 2:1. Und Ramon Zenhäusern siegt gegen André Myhrer. 2:2. Und die Zeit reicht für die Schweiz. Schweden ist ausgeschieden.

16:57

Frankreich gegen Deutschland: Nach einem sehr runden Lauf setzt sich Christina Geiger um sechs Hundertstel gegen Tessa Worley durch. Anton Tremmel unterliegt nach fehlerhaften Lauf Julien Lizeroux. Da war Tremmel gegen Ryding besser. 1:1. Lena Dürr punktet gegen Doriane Escane auf 2:1. Und Linus Straßer besiegt Clement Noel. Deutschland steht im Halbfinale.

16:52 

Norwegen gegen Italien: In einem ganz knappen Duell gewinnt Thea Stjernesund um zwei Hundertstel gegen Irene Curtoni. Dann verliert Sebastian Foss-Solevaag aber gegen Alex Vinatzer den Ski. 1:1. Lara della Mea ist ganz flink gegen Kristin Lysdahl und bringt Italien 2:1 in Front. Und dann schlägt Simon Maurberger Leif Kristian Netsvold Haugen um zwei Hundertstel. Das erste Halbfinale lautet Österreich gegen Italien.

16:46 

Das erste Viertelfinale: Österreich gegen die Slowakei: Katharina Liensberger siegt klar gegen Sona Moravcikova. 1:0 für Österreich. Michael Matt erhöht trotz eines kleinen Rutschers im Flachen gegen Matej Falat auf 2:0. Katharina Truppe besiegt dann Petra Hromcova und bringt Österreich ins Halbfinale. Marco Schwarz kann sich gegen Adam Zampa schonen und siegt trotzdem im Duell. 4:0 für Österreich.

16:41 

Die Schweiz gegen Belgien: Es beginnt mit einem überraschend knappen Sieg von Aline Danioth gegen Kim Vanreusel. 1:0 für die Schweiz. Dann verliert Tom Verbeke den Stock und die Balance. Der Belgier scheidet aus und Ramon Zenhäusern punktet zum 2:0. Wendy Holdener lässt gegen Marjolein Decroix gar nichts anbrennen und bringt die Schweiz ins Viertelfinale, wo es zum sehr interessanten Duell gegen Schweden kommt. Der klar führende Dries van den Broecke scheidet kurz vor dem Ziel gegen Daniel Yule aus. 4:0 damit für die Schweiz.

16:36 

Schweden gegen Kanada: Anna Swenn-Larsson besiegt Erin Mielzynski und bringt Schweden 1:0 in Führung. Mattias Hargin erhöht gegen Erik Read auf 2:0. Trotz eines etwas misslungenen Starts punktet Frida Hansdotter gegen Laurence St. Germain zum entscheidenden 3:0 für Schweden. Die beiden Schwedinnen mit ganz starken Laufzeiten. André Myhrer scheidet gegen Trevor Philp aus, wodurch Kanada einen Ehrenpunkt holt.

16:28

Deutschland gegen Großbritannien: Christina Geiger fährt zum Sieg gegen Alex Tilley, auch mit sehr guter Zeit, die wichtig sein kann. Linus Straßer erhöht auf 2:0. Und Lena Dürr bringt Deutschland ganz sicher ins Viertelfinale. 25,17 Sekunden ist sogar die schnellste Damenzeit bisher. Anton Tremmel verliert nicht überraschend gegen den Weltklasseläufer Dave Ryding. Aber Deutschland ist weiter.

16:24 

Frankreich gegen Russland: Riesenslalom-Weltmeisterin Tessa Worley siegt knapp gegen die stark auffahrende Russin Ekaterina Tkatchenko. Dann fädelt Pavel Trikhichev ein, und Julien Lizeroux kann problemlos zum 2:0 punkten. Aber auch die Französin Doriane Escane scheidet aus, und Anastasia Gornostaeva bringt Russland auf 1:2 heran. Im Duell gegen Shootingstar Clement Noel riskiert Ivan Kuznetsov alles, scheidet aber aus. 3:1 für Frankreich.

16:18 

Italien gegen Finnland: Lara della Mea gelingt das 1:0 für Italien gegen Nella Korpio. Simon Maurberger erhöht gegen Jens Henttinen hauchdünn um vier Hundertstel auf 2:0. Riikka Honkkanen bringt Finnland nach einem Quersteher der Favoritin Irene Curtoni auf 1:2 heran. Dann besiegt aber Alex Vinatzer Joonas Rasanen. 3:1 für Italien, das nun gegen Norwegen fährt.

16:13 

Jetzt geht es weiter. Es war der falsche Tscheche im Starthaus. Statt Ondrej Berndt fährt Jan Zabystran. Dieser hat gegen Sebastian Foss-Solevaag keine Chance. 2:0 für Norwegen. Kristin Lysdahl sichert dann für Norwegen die Viertelfinalteilnahme. Leif-Kristian Nestvold-Haugen punktet mit einem knappen Sieg zum 4:0 für Norwegen.

16:11 

Norwegen gegen Tschechien: Thea Stjerbesund aus Norwegen hat keinerlei Mühe gegen Gabriela Capova. Dann gibt es eine Verzögerung. Der zweite tschechische Läufer muss noch einmal zurück.

16:05 

Slowenien gegen die Slowakei: Nachdem ihre Gegnerin Sona Marovcikova an einem Tor hängen blieb, holt Marusa Ferk den ersten Punkt für Slowenien. Dann fädelt Tijan Marovt ein, und Matej Falat punktet zum 1:1. Ana Bucik bringt gegen Petra Hromcova Slowenien wieder mit 2:1 in Führung. Aber dann fädelt auch Jakob Spik gegen Adam Zampa ein. Und da Slowenien dadurch keine Männerzeit vorweisen kann, steht die Slowakei im Viertelfinale gegen Österreich.

16:00 

Österreich gegen Argentinien: Katharina Liensberger gewinnt ihren Lauf gegen Francesca Barruzzi Farrioll nach einen Ausfall ihrer Gegnerin. Michael Matt schlägt Tomas Birkner de Miguel um drei Hundertstel. Katharina Truppe gelingt gegen Nicol Gastaldi dann schon die Entscheidung. Marco Schwarz erhöht gegen Sebastiano Gastaldi auf 4:0. Die Favoriten sind weiter.

INFO

Video - "Bedeutet mir so viel": Vonn dankbar über Abschiedsgrüße

03:58
INFO

Deutschland startet mit Lena Dürr, Christina Geiger, Linus Straßer und Anton Tremmel. Ersatzfahrer sind Marlene Schmotz und Dominik Stehle.

INFO

Da der Teamevent immer noch eine neue Disziplin ist, hier mal ein kurzer Überblick über die Regeln. 16 Mannschaften treten an. Die Disziplin wird im Parallelslalom im K.o.-System ausgetragen. Zu jedem Team gehören zwei Männer und zwei Frauen. Jeder Duellsieger und jede Duellsiegerin gewinnen einen Punkt für ihre Mannschaft. Die Mannschaft mit den meisten Punkten erreicht die nächste Runde. Bei einem 2:2 entscheidet die Gesamtzeit des besten Mannes und der besten Frau.

INFO

Hallo und herzlich willkommen. Sebastian Würz begrüßt euch zum Teamevent bei der alpinen Ski-WM in Are. Um 16:00 Uhr geht es los. Eurosport 1 und der Eurosport Player sind live dabei.