13.02.21 - 11:00
Beendet
Ski-WM
Abfahrt - Frauen • Finale
Spielbeginn

Abfahrt - Damen

    
30
Highlights 
 
 Entfernen
12:09

Kira Weidle: "Die Corinne Suter hatte den absoluten Traumlauf. Aber ich bin super happy mit meinem Skifahren heute. Es war immer das große Ziel, ganz oben zu landen. Dieses Jahr sollte es bisher noch nicht sein, aber ich wusste, dass ich es drauf habe. Cortina war immer eine meiner Lieblingsstrecken."

12:05

Die Entscheidung ist gefallen. Corinne Suter aus der Schweiz trumpft auf und wird Weltmeisterin in der Abfahrt. Und dahinter darf sich Kira Weidle über die Silbermedaille freuen. Als Dritte fährt Lara-Gut-Behrami im zweiten Rennen bei diesen Titelkämpfen ihre zweite Medaille an.

12:01

Isabella Wright hat große Probleme in der Grande Curva. Es verschneidet der US-Amerikanerin die Skier. Zum Glück verhindert sie einen Sturz. Sie reiht sich auf Rang 21 ein. Es gab übrigens heute noch keinen Ausfall.

11:57

Es folgt Laurenne Ross aus den USA. Sie war mal fast Weltspitze, wurde aber auch durch Verletzungen leider weit zurückgeworfen. Einfahrt Panoramakurve steigt sie ganz hart in die Kanten. Im Mittelabschnitt fehlt der Speed. Ross ist weit zurück.

11:52

Die aktuellen Fahrerinnen, ohnehin eher als Außenseiterinnen gestartet, sind alle weit zurück. Die Französin Laura Gauche schiebt sich als beste von ihnen auf Rang 20.

11:48

Kira Weidle: "Ich glaube, es dauert noch ein bisschen, bis ich das realisiert habe. Ich hatte nach den Trainings schon ein gutes Selbstvertrauen. Ich wusste, dass es noch was zu verbessern gab, aber ich hatte die Strecke eigentlich im Griff. Ich wusste, dass ich sehr schnell sein kann, wenn alles passt. Ein großer Dank an den Servicemann und das ganze Team."

11:45

Die Favoritinnen sind jetzt eigentlich im Ziel. Jede, die Suter, Weidle und Gut-Behrami noch von den Medaillenrängen verdrängt, wäre eine große Überraschung. Zumindest die US-Damen sollte man aber noch im Auge behalten. Tiffany Gauthier aus Frankreich ist weit zurück.

11:42

Jetzt mit Elena Curtoni die letzte italienische Hoffnung. Aber Ausfahrt Tofanaschuss passt bei ihr nicht. Da verliert sie wertvolles Tempo. Mit guter Fahrt im Mittelabschnitt sichert sie sich zumindest noch Rang acht.

11:40

Jetzt Mirjam Puchner. Oben überdreht sie leicht, ist aber zeitlich gut dabei. In der Grande Curva steigt die Österreicherin relativ hart in die Kanten. Beim Zielsprung verliert auch sie etwas die Richtung. Puchner ist Zehnte.

11:38

Jetzt Ilka Stuhec. Die Titelverteidigerin geht leicht angeschlagen ins Rennen, beginnt aber stark. Vor der Panoramakurve lehnt sich die Slowenin weit auf den Innenski. Grande Curva kommt sie weit nach unten, muss bei der Ausfahrt aus der Position gehen. Heute ist sie chancenlos.

11:35

Marie-Michèle Gagnon investiert beim ersten Übergang fiel in die Linie, setzt die Kanten aber sehr sauber. Ausfahrt Tofanaschuss kommt die Kanadierin aber ganz weit nach außen, muss leicht aufmachen. Da bleibt sie heute im geschlagenen Feld.

11:33

Nun die nächste Mitfavoritin: Tamara Tippler. Aber oben wählt die Österreicherin eine etwas weite Linie, überdreht bei der Panoramakurve. Den Mittelabschnitt nimmt sie aber ganz stark, holt auf. Aber im Zielhang sind die Skier von anderen besser gelaufen. Tippler ist Siebte.

11:31

Nun Ramona Siebenhofer, die hier schon zweimal gewann. Die Österreicherin zeigt oben eine blitzsaubere Leistung. Nach der Panormakurve verliert sie aber die Richtung, steuert das Tor zu direkt an und muss querstellen. Das kostet Tempo. Siebenhofer ist Fünfte.

11:29

Lara Gut-Behrami erwischt einen Traumstart. Die Schweizerin merkt man die Schläge im technischen Abschnitt gar nicht an. Dann kommt sie aber an der Panoramakurve weit nach außen, landet fast im Netz. Das kostet Schwung. Im Zielhang fehlt das Tempo. Sie ist Dritte.

11:28

Ragnhild Mowinckel beginnt sehr stark. In der Panormakurve kommt sie etwas weit nach außen. Da fehlt der Schwung für den Zielhang. Aber als Sechste kann Mowinckel nach ihrer schweren Verletzung zufrieden sein.

11:24

Kira Weidle nimmt den ersten Übergang blitzsauber. Da hatte sie im Training deutlich größere Probleme. Auch die Panoramakurve passt. Sie setzt die Kanten sehr sauber. Unten lässt sie die Skier laufen. Das war eine fehlerfreie Fahrt und Weidle ist Zweite? Aber es kommen noch einige Favoritinnen. Aber sie ist auf jeden Fall stark gefahren.

11:20

Christine Scheyer wählt oben schon eine etwas weite Linie. Im Mittelabschnitt fährt die Österreicherin deutlich aufrechter als zum Beispiel Johnson und Gisin. Im Zielsprung hat auch die Österreicherin leichte Linienprobleme und ist vorerst chancenlos.

11:18

Ester Ledecka hebt es beim Schlag oben kurz den Außenski aus. Die Tschechin bleibt aber dennoch auf Zug. Ausfahrt Panormakurve kommt die Super-G-Olympiasiegerin etwas zu direkt auf ein Tor zu, muss leicht andriften. Vor dem Zielhang springt sie etwas weit nach außen. Ledecka ist aktuell Zweite.

11:16

Michelle Gisin nimmt den ersten Übergang nicht ganz so direkt wie Suter, spielt aber ihr Skigefühl schön aus. In der Panoramakurve kommt die Schweizerin etwas weit nach außen, nimmt vor dem Zielhang eine sehr direkte Linie. Gisin ist zunächst Zweite hinter ihrer Landsfrau.

11:14

Corinne Suter wählt beim Übergang oben eine sehr direkte Linie, weicht dem Schlag dadurch aus. Die Panoramakurve nimmt die Schweizerin voll auf Zug, wird anschließend leicht abgetragen. Im Zielhang läuft der Ski. Suter führt ganz deutlich. Das war ein Ausrufezeichen!

11:11

Und auch Kajsa Vickhoff Lie erwischt oben den Schlag, kommt aber besser durch als Johnson. In der Panoramakurve überdreht die Norwegerin leicht. Im Mittelabschnitt wird sie abgetragen. Vickhoff Lie ist zunächst Vierte.

11:09

Jetzt aber Breezy Johnson. Die US-Amerikanerin erwischt schon oben einen Schlag, liegt in der Bergauf-Passage schon fast im Schnee. Da sind wertvolle Zehntel weg. Anschließend riskiert die US-Ameirkanerin alles, fährt die zweite Streckenhälfte komplett in Position. Sie führt trotz des Patzers!

11:07

Nadia Delago stellt beim Übergang vor dem Tofanaschuss leicht quer. Vor der Panoramakurve wird die Italienerin etwas abgetragen, versucht aber dennoch, den Speed mitzunehmen. Der Übergang in den Zielhang gelingt ihr auf Zug, und sie ist Zweite.

11:06

Führungswechsel. Starker Beginn von Laura Pirovano, die oben die Kanten gar nicht einsetzen muss. Durch den Mittelabschnitt kommt die Italienerin blitzsauber. Einfahrt Zielhang war ihre Landsfrau Marsaglia enger dran. Aber es reicht zur Führung für Pirovano.

11:03

Jasmina Suter ist oben deutlich voran. Im Mittelabschnitt stellt die Schweizerin die Skienden einige Male leicht quer. Und im Gleitabschnitt verliert sie auf Marsaglia. Die Schweizerin bleibt klappt zurück.

11:01

Los geht es mit Francesca Marsaglia. Im oberen Streckenabschnitt herrscht relativ starker Wind, das kann Einfluss nehmen, je nachdem aus welcher Richtung er kommt. In der Grande Curva staubt es einmal kurz auf. Ansonsten ist bei Marsaglia kein Rutscher zu sehen. 1:35,81 Minuten ihre Zeit.

INFO

Francesca Marsaglia aus Italien eröffnet das Rennen. Für die Italienerinnen ist der Ausfall von Olympiasiegerin und Saison-Dominatorin Sofia Goggia natürlich bitter. Dennoch ist auch das Quartett, das heute startet, nicht chancenlos.

INFO

Erste der Favoritinnen ist die US-Amerikanerin Breezy Johnson mit Startnummer fünf. Johnson hat im Super-G, ihrer deutlich schwächeren Disziplin, als 15. bewiesen, dass ihr die Strecke liegt. Ganz stark zu beachten sind zudem neben Gut-Behrami noch deren Landsfrau Corinne Suter, die Tschechin Ester Ledecka sowie das ÖSV-Quartett.

INFO

Mit Kira Weidle ist nur eine Deutsche dabei, aber die ist nicht chancenlos. Weidle wurde im Welcup auf der Tofana schon Vierte und unterstrich auch als Fünfte im zweiten Training ihre Ambitionen. Für die Starnbergerin dürfte viel davon abhängen, wie sie den oberen Streckenabschnitt übersteht. Die zweite Hälfte kommt ihren Stärken entgegen. Weidle hat Startnummer elf. Der DSV kann sich ja schon über Silber von Romed Baumann im Super-G freuen.

Video - Bärenstark! Baumanns sensationelle Fahrt zu WM-Silber

02:13
INFO

Ein kleines Starterfeld von lediglich 31 Damen nimmt das Rennen heute in Angriff. Aber das Favoritenfeld ist dafür um so größer. Je nach Tagesform und wie die kritischen Passagen genommen werden, haben hier 15 Damen realistische Medaillenchancen. Ganz besonders stark muss man nach ihrem Gold im Super-G und der Bestzeit im Abfahrtstraining sicherlich Lara Gut-Behrami aus der Schweiz einschätzen.

Video - "Blitzsaubere Fahrt": Gut-Behrami rast mit Fabellauf zu Gold

01:52