Getty Images

Unglaublicher Auto-Unfall von Olympiasiegerin "ausgezeichnet"

Unglaublicher Auto-Unfall von Olympiasiegerin "ausgezeichnet"

11/04/2019 um 12:32Aktualisiert 11/04/2019 um 12:33

Buzz

Bei der alpinen Ski-WM in Are gewann Sofia Goggia Silber im Super-G, nun bekommt sie den Tapir in Gold verliehen. Eine sportliche Auszeichnung ist der Preis, der von der italienischen Satire-Sendung "Striscia la Notizia" verliehen wird, jedoch nicht. Goggia gewann ihn wegen eines kuriosen Autounfalls, den sie vergangenes Wochenende im italienischen Ski-Ort Sestriere baute.

Auf schneeglatter Fahrbahn verlor die 27-Jährige die Kontrolle über ihren Audi, weil vor ihr ein anderes Auto scharf bremste und Goggia das Lenkrad vor Schreck herum riss, um einen Auffahrunfall zu vermeiden.

Das Auto rutschte von der Fahrbahn und landete auf dem Dach eines Lieferwagens, der unterhalb der Straße abgestellt war.

Verletzt wurde bei dem Fauxpas glücklicherweise niemand.

Der italienische Wintersportverband "Fisi" bestätigte, dass Goggia keinerlei Verletzungen, sondern nur einen Schreck davontrug.

Via "Facebook" wandte sich die Skirennfahrerin humorvoll an ihre Fans:

"Ich weiß, dass ihr von meinem Unfall erfahren habt, aber ich versichere euch, dass es mir gut geht. Wie man bei uns sagt, verspreche ich euch, wieder in die rechte Fahrbahn zu kommen", schrieb die Olympiasiegerin zweideutig.

Zum Gewinn des "Goldenen Tapirs" schrieb sie selbstironisch, dass sie die Trophäe für ihr "kreatives Parken" erhalten habe.

Video - "Erwarte, dass du mein Skilehrer wirst": Schweinsteigers verabschieden Neureuther

00:40
0
0