Nach einer Inspektion durch die Renndirektoren des Internationalen Ski-Verbandes (FIS) teilten die an dem Projekt beteiligten nationalen Verbände nun mit, sie seien "zuversichtlich", dass die Rennen schon bald in die langfristigen Weltcup-Kalender aufgenommen würden. Geplant sind sie für Ende Oktober/Anfang November als Saisonstart der Abfahrer.
"Die Rennen am Matterhorn brächten für den Skisport zahlreiche Vorteile", betonte Swiss-Ski-Präsident Urs Lehmann, der sich auch um den Vorsitz der FIS bewirbt.
Zwischen dem traditionellen Weltcup-Auftakt mit jeweils einem Riesenslalom für Frauen und Männer im Oktober im österreichischen Sölden und den ersten Speed-Rennen in Nordamerika liegen in der Regel fünf Wochen.
Skispringen
Schlierenzauer aus Kader gestrichen: ÖSV greift vor Olympia durch
11/05/2021 AM 13:16
Die Rennen am Matterhorn wären die ersten, bei denen Start und Ziel in unterschiedlichen Ländern liegen - und zugleich die höchstgelegenen der Welt. So befindet sich der Start der Männer-Abfahrt auf der 3899 Meter über dem Meeresspiegel in der Schweiz gelegenen Gobba di Rollin, das Ziel liegt mehr als 1000 Höhenmeter tiefer auf dem Laghi Cime Bianche in Italien (2.814 m).

EXTRA TIME - Der Eurosport-Podcast:

Spotify oder Apple Podcast? Höre alle Folgen "Extra Time" auf der Plattform deines Vertrauens
Das könnte Dich auch interessieren: Bitter: Ski-Star Kristoffersen bricht sich Knöchel bei Motocross-Rennen
(SID)

Krasser Stunt bei WM-Abfahrt: Bei über 100 km/h rückwärts gelandet

Skispringen
Nach Horrorsturz in Planica: Tande kehrt in Weltcup-Kader zurück
10/05/2021 AM 13:21
Ski Alpin
Neureuther schießt scharf gegen IOC und Olympia
05/05/2021 AM 15:45