18.01.19 - 10:30
Beendet
Wengen
Alpine Kombination - Männer • Finale
Spielbeginn

Alpine Kombination - Herren

    
30
Highlights 
 
 Entfernen
INFO 

Morgen geht es natürlich weiter mit den Rennen im Ski Alpin. Auf Eurosport.de sind wir wieder mit dabei. Die Damen starten um 10:30 in ihre nächste Abfahrt in Cortina d'Ampezzo und um 12:30 beginnt die Abfahrt der Herren in Wengen. Beides könnt ihr im Eurosport.de Liveticker und im Livestream im Eurosport Player verfolgen. Wir freuen uns auf euch. Tschüss und bis morgen!

15:10 

Das war's vom Liveticker von der alpinen Kombination aus Wengen. Danke, dass ihr mit dabei wart.

15:04

Nun der Führende aus dem Slalom. Marco Schwarz geht risikoreich in die Abfahrt und fährt eine viel weitere Linie als seine Gegner. Die Geschwindigkeit ist noch gut. Der Vorsprung bleibt groß. 0,72 Hundertstel nach der vierten Zwischenzeit. Schwarz schafft es! Er bringt die Abfahrt ins Ziel und feiert seinen zweiten Weltcupsieg! 02:36,92 seine Siegerzeit.

15:03

Kann Alexis Pinturault da mithalten? 67 Hundertstel nimmt er aus dem Slalom mit. Gleich oben baut er seinen Vorsprung aus. Gute Einfahrt in das Kernen-S. Der Vorsprung schrumpft auf zwei Zehntel. Kurz vor dem Ziel ist der Vorsprung weg. Pinturault verliert noch einiges an zeit und landet mit 0,70 Sekunden Rückstand auf Platz zwei.

15:01

Die Top drei sind noch oben! Victor Muffat-Jeandet startet mit 0,73 Sekunden Vorsprung. Oben wird es wieder etwas nebelig. Die Linie ist etwas tiefer, als die von Caviezel. Akzeptable Geschwindigkeit im Kernen-S, er kann seine Führung ausbauen. 66 Hundertstel zur vierten Zwischenzeit. Eine sehr gute Fahrt des Franzosen - unglaublich! 0,81 Sekunden Vorsprung und Rang eins! Eine überragende Leistung!

14:58

Ted Ligety bringt sehr viel Erfahrung in der Kombination mit. Keine großartigen Fehler in seiner Fahrt, aber er verliert seinen Vorsprung. Das Tempo fehlt ihm. Im Ziel ist er auf Rang 11 mit 1,62 Sekunden Rückstand.

14:57

Pavel Trikhichev springt oben auch weit. Er verliert seinen Vorsprung. Im Kernen-S rutscht er weg, dann springt er in die falsche Richtung. Dennoch ist sein Rückstand nicht zu groß. 20 Hundertstel bei der vierten Zwischenzeit. Am Ende ist es Rang drei mit +0,6 Sekunden. Eine respektable Leistung, vor allem aufgrund seiner Fehler die er noch korrigieren konnte.

14:55

Jetzt kommt Mauro Caviezel, ein ganz heißer Kandidat für das Podest. Es wird richtig laut. 1,12 Sekunden Vorsprung nimmt er aus dem Slalom mit. Er greift an und versucht eine sehr aggressive Fahrt. Eine sehr saubere Fahrt im Kernen-S. Er hält den Vorsprung bei 57 Hundertstel. Eine etwas weitere Linie, jedoch sehr clever gefahren. Er versucht es weiter ganz eng. Nicht die direkteste aber eine gute Linie. 0,33 Sekunden Vorsprung und Rang eins für Caviezel!

14:52

Thomas Mermillod Blondin nimmt 1,06 Sekunden Vorsprung mit in die Abfahrt. Er kommt etwas zu weit innen in das Kernen-S und büßt an Geschwindigkeit ein. Auch für ihn bedeutet das Rückstand bei der vierten Zwischenzeit. Er versucht in Position zu bleiben, hat aber keine Chance. Rang 8 und +1,21 Sekunden.

14:50

Sandro Simonet beginnt die Abfahrt ohne Probleme. Vor dem Kernen-S fährt er sehr weit raus, findet aber zurück in seine Linie. Der Grundspeed ist etwas zu wenig. Auch er gerät in Rückstand, das ist in der Schlusspassage nicht mehr aufzuholen. 0,89 Sekunden Rückstand und Rang sechs für Simonet.

14:49

Ricardo Tonettis Sprung ging nicht ganz so weit. Danach verdreht er etwas im Oberkörper und verliert an Vorsprung. 0,18 Sekunden liegt er in der vierten Zwischenzeit zurück. Im Schlussteil muss er etwas nachdrücken. Mit 0,40 Sekunden Rückstand schafft es der Technik-Spezialist auf Rang drei.

14:46

Stefan Hadalin nimmt 88 Hundertstel Vorsprung mit. Sein Sprung geht ebenfalls sehr weit. Die Sichtverhältnisse besserns ich wieder, der Nebel hat sich verzogen. Nach dem Kernen-S gelingt ihm der Sprung nicht gut und er verliert über eine Sekunde. Baumann wird auch hier noch vorne bleiben. Hadalin steht am Ende auf Rang 9 (+1,90).

14:44 

Baumann führt vor Jansrud und Kriechmayr. Die zehn besten Läufer aus dem Slalom stehen noch oben.

14:43

Filip Zubcic steht am Start. In der Zwischenzeit gratuliert Jansrud einem glücklichen Baumann zur Führung gratuliert. Zubcic startet mit einem sehr weiten Sprung. Nach dem Kernen-S fehlen dem Techniker 1,60 Sekunden. Im Ziel sind es 2,39 Sekunden Rückstand auf Baumann und Rang 11.

14:40

Jan Zabystran hat einen guten Slalom hingelegt. In der Abfahrt zeigt er keine nennenswerten Fehler. Für ihn zählt es ein paar Punkte mitzunehmen. 3,29 liegt er zurück im Ziel. Rang 15.

14:38

Kjetil Jansrud wählt eine sehr enge Linie, eine ganz andere wie Baumann. Er kann seinen Vorsprung ausbauen. Am Silberhornsprung etwas zu eng, er liegt wieder vier Hundertstel zurück. Er versucht aber weiter die enge Linie. Im Ziel fehlen ihm 0,31 Sekunden für die Führung.

14:37

Romed Baumann ist der nächste am Start. Oben wird die Sicht immer schlechter, selbst Kriechmayr sagt "da sieht man ja gar nichts mehr". Baumann mit einem guten Sprung, verliert kaum an Vorsprung. Nach dem Kernen-S hat er noch eine Sekunde. Eine fehlerfreie Fahrt von Baumann. Mit 0,75 Sekunden Vorsprung verdrängt er Kriechmayr von Platz eins. Im Ziel gibt es erstmal ein Befreiuungsschrei - wohl verdient!

14:34

Die Sicht oben wird zunehmend schlechter. Christof Innerhofer geht in das Rennen. 1,22 Sekunden Vorsprung nimmt er mit. Er tut sich oben etwas schwerer, es wird dunkler. Es sind nur noch 25 Hundertstel Vorsprung zur vierten Zwischenzeit. Er wählt eine enge Linie, das wird knapp! Am Ende liegt er acht Hundertstel zurück. Kriechmayr bleibt weiter sehr stark in Führung.

14:32

Luca Aerni ist amtierender Weltmeister in der Kombination. Auch nach dem Kernen-S kann er noch sieben Hundertstel seines Vorsprunges halten. Zur nächsten Zwischenzeit gerät er in Rückstand. Im Ziel fehlen im 91 Hundertstel. Dennoch eine repektable Abfahrt.

14:31

Sebastian Voss-Solevaag hat 1,15 Sekunden Vorsprung zu Beginn, ist jedoch ein Slalom-Spezialist. Der Vorsprung geht schnell verloren und er hat keine Chance auf die Führung. Die Abfahrt ist für ihn zu anspruchsvoll, 3,58 Sekunden liegt er im Ziel zurück.

14:29

Maxence Muzaton fährt sehr unruhig. Im Canadian Corner passiert im ein Innenski-Fehler. Als Folge ist nach dem Kernen-S sein Vorsprung verloren. 1,41 Sekunden Rückstand hat Muzaton im Ziel.

14:26

Martin Cater bringt schon 75 Hundertstel Vorsprung in das Rennen mit. Ein guter Sprung zu Beginn. Optisch eine sehr gute Fahrt, jedoch verliert er langsam seinen Vorsprung. Am Ende liegt auch er hinter Kriechmayr (+0,41).

14:24

Bei Niels Hintermann wird es laut an der Strecke. Er geht sehr motiviert in die Abfahrt. Er verliert seinen Vorsprung nach dem Kernen-S, das ist wohl nicht mehr aufzuholen. Am Ende liegt er 1,22 Sekunden hinter Kriechmayr.

14:20

Bryce Bennett nimmt 41 Hundertstel Vorsprung auf Kriechmayr aus dem Slalom mit. Trotz guter Linie und Position verliert er diesen schnell. Kurz vor dem Ziel überdreht er etwas. 0,57 Sekunden Rückstand leuchten im Ziel auf.

14:18

Klemen Kosi fährt eine gute Linie im oberen Teil. Im Kernen-S wählt er eine komplett andere Linie als seine Konkurrenten. Kriechmayr bleibt für ihn unantastbar, zwischenzeitlich ist der Rückstand schon über zwei Sekunden. Die Fahrt ist etwas zu vorsichtig und zurückhaltend. Im Ziel sind es drei Sekunden Rückstand.

14:16

Carlo Janka hat bereits 2009 am Lauberhorn in der Kombi gewonnen. Dieses Jahr gerät er jedoch früh in Rückstand. Er ist noch gut dabei. Eine Top-Geschwindigkeit in der Ausfahrt aus dem Kernen-S. Knapp drei Zehntel fehlen ihm auf Kriechmayr. Im Zielhang nicht die beste Linie erwischt. Am Ende sind es 0,83 Sekunden Rückstand.

14:14

Valentin Giraud Moine fährt eine solide Fahrt kommt jedoch nicht an Krichmayr ran. 1,99 Sekunden Rückstand und Rang drei im Ziel.

14:12

Jetzt kommt der Österreicher Vincent Kriechmayr, ein Speed-Spezialist. Fährt mit Top-Geschwindigkeit ins Kernen-S rein und kann den Vorsprung auf 1,40 Sekunden ausbauen. Eine sehr starke Abfahrt. Mit 1,93 Sekunden holt er sich die Führung.

14:11

Ondrej Berndt patzt gleich am ersten Sprung und muss viel Tempo rausnehmen. Er wirkt sehr unsicher, sein Rückstand wächst. Am ende sind es 2,28 Sekunden und nur Platz fünf.

14:08

Gilles Roulin versucht eine engere Linie als seine Vorgänger. Im Kernen-S nimmt er einen guten Speed mit. Bislang die Top-Geschwindigkeit. Am Ende reicht es nur für Rang drei und 38 Hundertstel Rückstand.

14:06

Jared Goldberg holt in seiner Linie etwas weiter aus. Im Brüggli-S kommt er von seiner Linie ab und verliert damit auch viel zeit. Sein Vorsprung ist weg. Obwohl er wieder etwas aufholen kann reicht es am Ende nicht zur Führung. 16 Hundertstel Rückstand.

14:05

Stefan Rogentin, ein Slalomfahrer, ist der nächste auf der Strecke. Bereits oben aht er 0,45 Sekunden Vorsprung auf Köll. Er geht früh in Position und kann deutlich mehr Schwung in Kernen-S mitnehmen. Der Vorsprung wächst. Am Ende führt er mit einer Zeit von 2:41,16 Minuten, das gibt 1,85 Sekunden Vorsprung.

14:02

Es geht los! Alexander Köll eröffnet diese Kombinationsabfahrt. Die Abfahrt ist sehr glatt und gut präpariert. Köll legt eine Zeit von 2:43,01 Minuten vor.

13:54 

Mauro Caviezel liegt als aussichtsreichster Speed-Spezialist nach dem Slalom auf Rang sechs mit 1,60 Sekunden Rückstand. Wir dürfen gespannt sein.

13:51 

Wie gewohnt starten die Fahrer in gestürzter Reihenfolge. Führender nach dem Slalom ist der Österreicher Marco Schwarz vor den beiden Franzosen Alexis Pinturault und Victor Muffat-Jeandet. Eröffnen wird die Abfahrt der Schwede Alexander Köll.

13:49 

Herzlich willkommen zurück im Liveticker von Eurosport.de zur alpinen Kombination der Herren in Wengen. Um 14:00 Uhr beginnt die entscheidende Abfahrt.

INFO

Dominik Schwaiger kommt mit 11,79 Sekunden Rückstand ins Ziel und belegt vorerst Rang 33.

INFO 

Um 14:00 Uhr sind wir selbstverständlich mit dabei, wenn es in die entscheidende Abfahrt geht. Ihr könnt die Entscheidung entweder wieder hier im Liveticker, oder im Livestream im Eurosport Player verfolgen. Wir dürfen gespannt sein! Bis bald!

INFO 

Der Liveticker von Eurosport.de endet an diesem Punkt. Ihr könnt das Rennen noch im Livetiming weiterverfolgen! Danke, dass ihr mit dabei wart! Nicht vergessen um 12:00 Uhr startet die Abfahrt der Damen in Cortina d'Ampezzo. Diese gibt es ebenfalls im Liveticker und auch im Livestream im Eurosport Player.

10:06

Carlo Janka ist ein vergangener Kombinationssieger. Auch er hat Probleme in diesem Sepezialslalom und kämpft. 4,12 Sekunden fehlen ihm in Ziel.

10:05 

Filip Zubcic startet aggressiv hat aber ebenfalls Probleme im Steilhang. Es hebt ihn aus und er haltet sich gerade noch im Lauf. 2,45 Sekunden Rückstand und Rang 10 ist sein Ergebnis.

11:01

Der Schweizer Luca Aerni ist ein Slalomspezialist. Zu Beginn startert er gut, verliert aber im unteren Teil. Er will hier nicht volles Risiko gehen. Im Ziel sind es 2,96 Sekunden die ihm auf Marco Schwarz fehlen.Schwarz führt weiterhin vor den beiden Franzosen Alexis Pinturault und Victor Muffat-Jeandet.

11:00 

Jared Goldberg fängt oben auch gut an. Im Steilstück tut er sich allerdings sehr schwer und kann seine Ski nicht gut kontrollieren. 4,44 Sekunden ist sein Rückstand im Ziel. Damit nur Rang 18.

10:59 

Riccardo Tonetti mit Startnummer 21 zeigt einen guten Slalom zu Beginn. Jedoch trotzdem schon über eine Sekunde Rückstand bei der dritten Zwischenzeit. Der achte Rang und 1,82 Sekunden Rückstand ist das Ergebnis.

10:58 

Stefan Hadalin fährt auf Rang acht mit 1,84 Sekunden. Ihm folgt der Amerikaner Ryan Cochran-Siegle er fädelt ein und bringt den Lauf nicht ins Ziel.

10:56 

Bryce Bennett fährt grundsätzlich nicht schlecht, aber auch bei ihm baut sich der Rückstand auf. 3,72 Sekunden Rückstand hat er im Ziel.

10:54 

Martin Cater hat Probleme an einigen Passagen. Platz 11 und 3,38 Sekunden Rückstand ist sein zwischenzeitliches Resultat.

10:53 

Startnummer 16, Aleksander Aamodt Kilde, ist der nächste Starter. Der Speed-Spezialist fädelt gleich an der ersten Zwischenzeit ein.

10:50 

Der Franzose Valentin Giraud Moine ist zurück im Ski-Weltcup. Seine Knieverletzungen sind kaum mehr zu erkennen. Mit 4,12 Sekunden Rückstand steht er auf Rang 13.

10:49 

Dominik Paris, der nächste Speed-Fahrer im Rennen. Er fährt den Slalom sehr rund und weich, fädelt aber ein und bringt den Lauf somit nicht ins Ziel.

10:48 

Christof Innerhofer hat vor allem im unteren steileren Teil Probleme. Er ist zu weit weg von den Stangen. Mit 2,91 Sekunden Rückstand landet er auf Platz 10.

10:47

Der Schweizer Niels Hintermann fährt gut im Slalom und ist sehr früh dran. Dennoch baut sich ein großer Rückstand auf, 3,52 Sekunden sind es in Ziel. Wir warten auf den zweiten Lauf des Abfahrtsspezialisten.

10:46 

Klemen Kosi fährt nach seinem Sturz in Bormio wieder, ist aber dementsprechend etwas vorsichtig unterwegs. Im Ziel sind es 3,86 Sekunden Rückstand für den Slowenen.

10:45

Romed Baumann ist der nächste Österreicher im Rennen. Nach der zweiten Zwischenzeit liegt der Allrounder schon 1,31 Sekunden zurück. Er kämpft sich durch diesen Slalom und muss am Ende 2,72 Sekunden Rückstand hinnehmen.

10:43 

Thomas Mermillod Blondin hat unten viel verschenkt und steht mit 1,66 Sekunden Rückstand nur auf Rang 7. Schwarz führt noch immer.

10:41 

Ted Ligety ist ein Riesenslalom Spezialist. Er tut sich sichtlich schwer in diesem anspruchsvollen Lauf. Mit 1,20 Sekunden Rückstand fährt er auf Platz vier.

10:40 

Alexis Pinturault fährt einen guten Slalom, kommt jedoch trotzdem in Rückstand gegenüber Schwarz. Der Franzose reiht sich auf Platz zwei ein mit 20 Hundertstel Rückstand.

10:38 

Victor Muffat-Jeandet ist der Vorjahressieger und einer der Favoriten. 0,87 Sekunden ist sein Rückstand im Ziel.

10:37

Marco Schwarz führte zuletzt zwei Mal im Slalom und diese Leistung bestätigt er auch hier wieder. Nach zwei Zwischenzeiten bereits 0,76 Sekunden Vorsprung. Bis in das Ziel baut er seinen Vorsprung auf 1,51 Sekunden aus. Wir dürfen gespannt auf die Abfahrt sein!

10:36 

Der Russe Trikhichev aus Russland kämpft sich durch den Slalom. Er hat seine Stärken normalerweise im Riesentorlauf, bringt aber auch hier im Slalom eine solide Fahrt runter. Er ist der neue Führende mit neun Hundertstel Vorsprung.

10:35

Der Österreicher Matthias Mayer ist der nächste Fahrer. Nach der zweiten Zwischenzeit hat er 0,55 Sekunden Rückstand. Kurz danach öffnet sich bei einem Einfädler der Ski und Mayer kommt zu Sturz. Es ist allerdings nichts ernstes passiert.

10:32 

Als nächstes geht Kjetil Jansrud in das Rennen. Bei der zweiten Zwischenzeit hat er bereits 36 Hundertstel Rückstand. Im Ziel wächst dieser auf 99 Hundertstel an.

10:30

Caviezel startet in das Rennen. Die Fahrt wirkt solide, jedoch hatte er zu Beginn einige Rutscher. Er legt eine Zeit von 50.37 Sekunden vor.

10:25 

Eröffnen wird die heutige Kombination Mauro Caviezel. Bei seinem Heimrennen trägt der Schweizer die Startnummer eins. In Kürze geht es los.

10:24 

Übrigens heute auch im Liveticker bei Eurosport.de - die Abfahrt der Damen in Cortina d'Ampezzo um 12:00 Uhr!

10:20 

Titelverteidiger beim Rennen am Lauberhorn ist allerdings sein Landsmann Victor Muffat-Jeandet. Er startet mit Nummer sechs.

10:19 

Einer der Favoriten ist heute wieder Alexis Pinturault. Der Franzose hat vier der letzten sechs Kombinationen im Weltcup gewonnen. Er wird mit Startnummer sieben in das Rennen gehen.

10:13 

Beim ersten von nur zwei Saisonbewerben in der Kombination geht Dominik Schwaiger mit Startnummer 41 als einziger Deutscher in das Rennen.

10:10 

Aufgrund der Wettervorhersage wird die Kombi heute in umgekehrter Reihenfolge ausgetragen. Die Rennjury der FIS entschied sich mit dem Slalom zu beginnen. Die entscheidende Abfahrt folgt um 14:00 Uhr. Diese könnt ihr ebenfalls im Liveticker verfolgen.

10:08 

Hallo und herzlich willkommen zum Liveticker bei Eurosport.de! Mit der alpinen Kombination erfolgt heute der Auftakt des Lauberhorn-Wochenendes der Herren in Wengen. Start des Slaloms ist um 10:30 Uhr. Viel Spaß!