20.01.19 - 10:15
Beendet
Wengen
Slalom - Männer • Finale
Spielbeginn

Slalom - Herren

    
30
Magdalena Minniberger
Highlights 
 
 Entfernen
14:09 

Das war's vom Liveticker bei Eurosport.de. Wir gratulieren Clement Noel zu seinem ersten Weltcupsieg. Danke, dass ihr mit dabei wart. Tschüss und bis bald!

14:05

Clement Noel ist der letzte Starter. Auch er hat die Chance auf seinen ersten Weltcupsieg. Er fährt nicht ganz so locker, verliert aber kaum an Vorsprung. Der Steilhang ist gut von ihm trotz ein paar Rutschern. Das sieht richtig gut aus. Es reicht für ihn! Acht Hundertstel Vorsprung im Ziel. Der erste Weltcupsieg für Noel!

14:02

Manuel Feller will endlich seinen ersten Weltcup-Sieg. Dazu muss er jetzt angreifen. 49 Hundertstel Vorsprung am Start. Oben war er etwas zu spät dran, die Führung ist noch da. Er verliert etwas an Zeit. Das wird knapp. Und er übernimmt die Führung. Zwei Hundertstel Vorsprung. Die Freude ist groß!

14:00

Die Top 3! Henrik Kristoffersen fährt oben weich und kann seinen Vorsprung halten. Die Fahrt ist gut. Der Vorsprung ist noch da. Dann hat er einen Verdreher. Unten liegt er dann zwei Zehntel zurück. Rang zwei.

13:59

Alexis Pinturault startet mit 14 Hundertstel Vorsprung. Oben kann er diesen ausbauen. Pinturault ist im anschließenden Teil etwas vorsichtiger und verliert den Vorsprung. Durch zu viel Rücklage fällt er fast aus dem Lauf. Er reiht sich hinten ein. Das ist schade!

13:57

Nun wird Marcel Hirscher seine Aufholjagd starten. Ohne Fehler im oberen Teil und er holt sehr viel Zeit heraus. Er fährt eine sehr aggressive und enge Linie. Unglaublich wie er den Vorsprung herausfährt. Ein weiteres Mal eine Machtdemonstration von Hrischer. 64 Hundertstel Vorsprung.

13:56

Michael Matt rutscht ein bisschen und verliert etwas Vorsprung. Er ist noch gut dabei. Im Steilhang hat er etwas Rücklage und muss sich durchkämpfen. Der Rückstand am Ende 54 Hundertstel und Rang zwei.

13:54

Stefano Gross zeigte im ersten Lauf eine gute Fahrt. Es sieht gut aus. Im Steilhang versucht er enger zu fahren. Ein kleiner Fehler kostet ihm einiges an Vorsprung. +0,97 Sekunden.

13:52

Hirschbühl ist noch in Führung. Daniel Yule startet mit 35 Hundertstel Vorsprung auf ihn. Er startet extrem motiviert und greift an. Ausfahrt aus dem Steilen sehr gut erwischt und kann seinen Vorsprung ausbauen. Es wird richtig laut. 67 Hundertstel vorne - eine Ansage von Yule!

13:48

Jean-Baptiste Grange hat sich gleich oben im Lauf im Knie wehgetan. Da hat wohl ein Band ausgelassen und er wurde instabil. Er steht am Streckenrand und fasst sich an das Knie. Hoffentlich ist es kein Bänderriss.

13:47

Andre Myhrer ist sehr weit vorne mit dem Oberkörper. Er ist oft weit weg vom Tor. Der Rückstand ist zwar nicht groß, er schafft es aber nicht mehr aufzuholen. Am Ende sind es 44 Hundertstel für ihn.

13:46

Stefan Hadalin beginnt oben gut. Im Flachstück verliert er aber an Tempo, auch im Steilhang ist er sehr hoch an. Der Rückstand wird größer. 0,62 Sekunden zurück.

13:45

Manfred Moelgg fährt kämpferisch. Sein Vorsprung ist sehr knapp. Er fährt es weit und clever. Er ist noch dran. Am Ende reicht es aber nicht. 24 Hundertstel und Rang fünf für ihn.

13:43

Sebastian Foss-Solevaag fährt nicht ideal. Er hat viele Rutschphasen und nimmt so an Tempo raus. Dann hebt es ihn aus und er fällt aus dem Lauf. Er geht nochmal nach oben um Punkte zu holen. Am Ende natürlich mit Abstand Letzter.

13:42

Christian Hirschbühl fährt eine Spur zu rund. Er hat keine großen Fehler, sein Rückstand ist sehr knapp. Und er schafft es die Führung zu übernehmen. Sieben Hundertstel vorne. "Endlich!", schreit er.

13:40

Die letzten 15 Fahrer stehen noch oben. Dave Ryding ist der nächste. Er fährt sehr elegant und wählt eine gute Linie. Er trifft die Schwünge gut und hält den Vorsprung. Mit sechs Hundertstel Vorsprung löst er Schwarz an der Spitze ab.

13:36

Marco Schwarz kann die Führung oben leicht ausbauen. Er schafft es die Bestzeit von Meillard um eine Zehntel abzulösen. Ein guter Lauf von ihm.

13:34

Alexander Khoroshilov beginnt gut, im Steilhang fehlt im aber die Körperspannung. Er kämpft sich durch den Lauf. Der Rückstand im Ziel liegt bei 1,29 Sekunden.

13:32

Giuliano Razzoli verleirt kaum an Vorsprung. Er fährt sehr weich. Auch er fährt sehr brav und verliert seinen Vorsprung. Unten holt er noch etwas auf un übernimmt die Führung ganz knapp mit einem Hundertstel Vorsprung.

13:30

Der zweite und letzte Deutsche im zweiten Lauf: Dominik Stehle. Für ihn geht es unter anderem um die WM-Qualifikation. Er startet sehr vorsichtig und büßt Vorpsrung ein. Der Lauf insgesamt zu brav. Der Rückstand wird zu groß für Stehle. 0,88 Sekunden Rückstand und fünfter Rang.

13:28

Felix Neureuther startet seine Aufholjagd. Der Lauf ist grundsätzlich besser für ihn. Seinen Vorsprung hat er aber schnell verloren. Er ist oft etwas zu spät dran. Ein Rutscher kostet ihm Zeit. Mit sieben Hundertstel Rückstand belegt er vorerst Rang zwei.

13:27

Luca Aerni kam im ersten Durchgang gar nicht zurecht. Er neigt etwas dazu zu übertreiben. Er ist weit weg von den Toren und zu spät dran. Eine Führung geht sich hier weit nicht aus. 1,54 Sekunden ist sein Rückstand.

13:25

Ryunosuke Ohkoshi prescht aus dem Starthaus raus und schiebt voll an. Der Japaner sitzt weit hinten, aber ist sehr schnell. Im Steilhang tut er sich schwerer. Der Rückstand wächst. Rang vier und 1,09 Sekunden Rückstand für ihn.

13:24

Elias Kolega schafft es nicht so rund zu fahren und wählt den weiteren Weg. Unten etwas besser, aber es reicht nicht. Vier Zehntel Rückstand.

13:23

Leif Kristian Nestvold-Haugen liegt hier gleich etwas drauf. Auch den Steilhang erwischt er im zweiten Lauf besser. Er fährt eine ganz enge Linie. Der Vorsprung ist groß. Am Ende sind es acht Zehntel.

13:21 

Jung Dong-Hyun fährt gut. Der Koreaner macht einen runden Schwung und ist vom Timing gut dran. Er läst Vidovic an der Spitze ab. 0,32 Sekunden Vorsprung.

13:20

Jonathan Nordbotten zeigt einen unspektakulären Lauf. Im Steilhang ist er zu passiv. 0,46 Sekunden Rückstand für ihn.

13:19

Matej Vidovic hat im Übergang einen kleinen Rutscher, ist aber gut dabei. Starker Steilhang. Unten reicht es für einen knappen Vorsprung. Zwei Hundertstel.

13:17

Marc Rochat ist der nächste. Er rutscht gleich oben weg und fällt aus dem Lauf. Er fällt auf die Schulter, sieht aber nicht zu schlimm aus.

13:16

Der Rhythmus ist ähnlich wie im ersten Lauf. Es ist etwas flüssiger. Der Lauf von Schmidinger sieht sehr gut aus. 1:48,80 ist die erste Richtzeit.

13:13 

Eröffnen wird diesen zweiten Durchgang der Schweizer Reto Schmidinger. In Kürze geht es los.

13:13 

Die beiden Deutschen im zweiten Lauf sind Dominik Stehle (Rang 20./+1,85) und Felix Neureuther (21./+1,87).

13:09 

Marcel Hirscher liegt überraschend nur auf dem fünften Rang, zeitgleich mit seinem Teamkollegen Michael Matt (beide +0,91 Sekunden).

13:08 

Nach dem ersten Durchgang führt der Franzose Clement Noel mit einer Zeit von 53,80 Sekunden. Er hat somit die besten Chancen auf seinen ersten Weltcupsieg. Der Österreicher Manuel Feller liegt auf Rang zwei (+0,42 Sekunden). Henrik Kristoffersen (Norwegen) ist Dritter (+0,72).

13:05 

Hallo und willkommen zurück im Eurosport.de Liveticker zum Slalom der Herren in Wengen. Der zweite Lauf beginnt um 13:15. Diesen gibt es hier im Ticker, oder im Livestream im Eurosport Player.

11:02 

Wir wechseln nun zum Super-G der Damen. Dieser startet um 11:15 Uhr. Zu verfolgen im Eurosport.de Liveticker und im Livestream im Eurosport Player. Viel Spaß und bis bald!

11:01 

Um 13:15 startet der zweite Durchgang. Diesen gibt es natürlich ebenfalls hier im Liveticker und auch im Livestream im Eurosport Player. Uns erwartet spannendes. Es führt Clement Noel vor Manuel Feller (+00,42) und Henrik Kristoffersen (+00,72).

11:00 

Das war's vom ersten Durchgang des Herren Slaloms in Wengen. Im Live Timing könnt ihr die restlichen Läufer noch mitverfolgen. Danke, dass ihr mit dabei wart!

11:00

Dominik Stehle, der nächste deutsche Starter. Startet oben ebenfalls gut. Auch im Steilhang nicht schlecht. Er schägt sich gut. 1,85 Sekunden Rückstand und 18. Platz für ihn.

10:59

Istok Rodes fährt gut, oben fehlerfrei. Bei einer Rippe rutscht er aus und schafft es nicht im Lauf zu bleiben.

10:58

Jonathan Nordbotten fährt sehr aufrecht. Er ist vorsichtig und nimmt das Tempo raus. Dementsprechend wächst der Rückstand. Am Ende sind es 2,33 Sekunden und Rang 21.

10:56

Marc Digruber fährt sauber und erwischt den Übergang in den Steilhang gut. Er kämpft sich durch. Er bekommt einen Schlag und fällt aus dem Lauf.

10:55

Leif Kristian Nestvold-Haugen tut sich ebenfalls schwer im Steilhang. Er sitz etwas zu weit hinten in der Einfahrt in die Vertikale. 2,25 Sekunden Rückstand und Rang 20 für ihn.

10:54

Stefan Hadalin hat oben gute Zwischenzeiten fährt aber sehr vorsichtig. Der Rückstand ist okay. Unten versucht er anzugreifen. 1,15 Sekunden Rückstand und der 11. Platz. Das War gut.

10:50

Mattias Hargin hat im oberen teil einen Fehler und kann sich nur knapp im Lauf halten. Das Tempo ist weg. Er tut sich immer schwerer und verpasst ein Tor. Das Aus für den Schweden.

10:49

Julien Lizeroux ist oben gut dabei. Er fädelt aber ein und ist raus.

10:48

Christian Hirschbühl ist gut unterwegs. Die Zwischenzeiten sind gut. Er bringt die Ski übereinander, das kostet ihm etwas Zeit, dennoch ist er gut dabei. 1,44 Sekunden und 13. Platz. Unten raus hat er etwas zu viel Zeit verloren.

10:46

Luca Aerni startet gut, wirkt aber unruhig. Er muss kämpfen und es drückt ihn ab und an zu weit nach hinten rein. Die Rückstand wächst. 2,10 Sekunden und Rang 17 ist es für den Schweizer.

10:45

Jean-Baptiste Grange auch oben sehr gut. Fährt rund und schafft es früh dran zu sein. Ein Rutscher kostet ihm Zeit. Die Top 10 sind drin. 1,21 Sekunden und neunter Platz.

10:44

Stefano Gross fährt solide und hat gute Zwischenzeiten. Er ist schnell und fährt auf Zug. Eine gut Fahrt vom Italiener. 1,01 Sekunden und siebter Platz.

10:42

Loic Meillard ist der nächste Starter. Die Zeitabstände werden immer größer. Auch für ihn ist Noels Zeit außer Reichweite. Er zeigt aber eine gute Fahrt. 1,63 Skeunden und Rang 13.

10:39

Victor Muffat-Jeandet stand am Freitag in der Kombi auf dem Podest. er startet gut und zeigt eine kämpferische Fahrt. Der Rückstand wächst aber. Er kommt immer mehr ins Rutschen und hat einen kurzen Steher. 2,78 Sekunden ist sein Rückstand.

10:37

Felix Neureuther steht am Start. Oben ist er gut dabei. Er kämpft sich durch den Lauf, ist aber etwas zu spät dran. Er kämpft um im Lauf zu bleiben. Unten wird es wieder besser. 1,87 Sekunden Rückstand für den Deutschen.

10:35

Dave Ryding hat im Steilhang einen Rutscher. Unten fährt er etwas besser. Im Ziel fehlen im 1,47 Sekunden auf den Führenden.

10:34

Manfred Moelgg ist oben gut unterwegs und früh dran. Grundsätzlich eine gute Fahrt, aber ein großer Rückstand auch für ihn: 1,41 Sekunden.

10:33

Sebastian Foss-Solevaag fährt solide, der Vorsprung auf Noel wächst aber. Im Übergang in den Steilhang drückt es ihn nach hinten, er bleibt aber im Rennen. 1,43 Sekunden liegt er zurück.

10:31

Clement Noel startet mit Leichtigkeit. Er zeigt eine saubere Fahrt und ist vorne. Er riskiert viel und fährt eine ganz enge Linie. Super Fahrt vom Franzosen! Im Ziel liegt er 42 Hundertstel vor Feller und übernimmt die Führung. Respekt!

10:29

Nun kommt der Kombi-Sieger von Freitag. Marco Schwarz scheiterte zuletzt zwei mal im zweiten Durchgang des Slaloms, nachdem er geführt hatte. Auch er startet sehr gut und fährt weich. Er ist etwas zu weit hinten und kann nicht so sauber fahren wie Feller. Er ist generell etwas zu spät an. Der Rückstand wächst bis ins Ziel auf 1,12 Sekunden an.

10:28

Der nächste Österreicher, Manuel Feller, startet. Er ist gut unterwegs. Oben eine solide Fahrt von Feller. Der Vorsprung wächst an. 21 Hundertstel bei der dritten Zwischenzeit. Ein sehr guter Lauf. Es gibt die Führung für Feller. Drei Zehntel Vorsprung.

10:26

Nun der Favorit Marcel Hirscher. Er siegte letztes Jahr in Wengen mit Laufbestzeit in beiden Durchgängen. Er fährt eng und aggresiv. Im Steilhang kommt er ein bisschen ins Rutschen. Der Vorsprung ist knapp. Er fährt auf Zug. 0,19 Sekunden hinten und Platz drei. Keine ideale Fahrt von ihm. Er wirkt sauer.

10:24

Ramon Zenhäusern ist der zweite von acht Schweizern. Gleich oben bekommt er Rücklage und fällt aus dem Lauf.

10:23

Der erste Schweizer am Start. Daniel Yule. Seine Fahrt wirkt etwas unruhiger als die seiner Vorgänger. Der Rückstand bleibt. Im unteren Teil wirkt die Fahrt besser, jedoch trotzdem 0,37 Sekunden Rückstand auf Kristoffersen.

10:21

Alexis Pinturault startet oben sehr flüssig. Er hat knappen Vorsprung auf Kristoffersen. Er erwischt einen guten Übergang in den Steilhang und baut den Vorsprung aus. Ein kleiner Rutscher kostet ihm Zeit. Mit 0,05 Sekunden Rückstand auf Rang zwei.

10:20

Andre Myhrer am Start. Ein Fehler im oberen Teil, er bleibt aber im Lauf. Im steilen Teil dreht der Lauf sehr, schwierig für alle Läufer. Unten fährt er rund und flüssig. 0,52 Sekunden Rückstand im Ziel.

10:18

Henrik Kristoffersen ist der nächste. Der Kurs wurde von seinem Trainer gesteckt. Er ist früher als Matt an den Toren. Aber 17 Hundertstel zurück bei der zweiten Zwischenzeit. Ein schwierig gesetzter Lauf. Unten raus kann er seinen Rückstand aufholen, im Ziel liegt er 19 Hundertstel vor Matt.

10:16

Matt startet gut, die erste Bodenwelle hat er gut erwischt, danach ist er etwas zu spät an. Er ist aggressiv unterwegs, aber mit ein paar Rutschphasen. Ein drehender Lauf. 54,71 Sekunden ist die erste Richtzeit.

10:12 

Marco Schwarz, der zuletzt zwei Mal im Slalom nach dem ersten Durchgang geführt hatte und am Freitag die Kombination gewonnen hat, startet mit Nummer neun. Eröffnet wird das Rennen vom Österreicher Michael Matt. In Kürze geht es los.

10:09 

Die weiteren deutschen Starter: Nummer 18: Dominik Stehle, 31: Fritz Dopfer, 32: Linus Straßer, 50: Sebastian Holzmann, 69: Anton Tremmel

10:08 

Felix Neureuther geht heute mit Startnummer 14 in das Rennen. Der klare Favorit und Seriensieger Marcel Hirscher startet mit Nummer sieben.

10:05 

Heute gibt es für euch außerdem den Super-G der Damen um 11:15 Uhr in Cortina d'Ampezzo im Liveticker sowie live im Stream im Eurosport Player. Natürlich könnt ihr auch den zweiten Durchgang des Herren-Slaloms um 13:15 Live im Ticker und im Stream im Eurosport Player verfolgen.

10:00 

Hallo und herzlich willkommen zum Liveticker bei Eurosport.de. Um 10:15 Uhr beginnt der erste Durchgang des Slalom-Klassikers der Herren in Wengen. Ihr könnt das Rennen auch LIVE im Eurosport Player sehen. Viel Spaß!