17.01.20 - 10:30
Beendet
Wengen
Alpine Kombination - Männer • Finale
Spielbeginn

LIVE
Alpine Kombination - Herren
Wengen - 17 Januar 2020

    
30
Highlights 
 
 Entfernen
14:50

Sebastian Würz verabschiedet sich für heute. Morgen steht dann die klassische Lauberhorn-Abfahrt auf dem Programm, und die Damen sind beim Riesenslalom in Sestriere im Einsatz. Eurosport ist wieder live im TV, Livestream und Liveticker dabei. Auf Wiedersehen!

14:47

Matthias Mayer gewinnt also die Kombination in Wengen. Damit war nicht unbedingt zu rechnen, und das zeigt auch, dass die Idee, den schnellsten Abfahrer im Kombislalom zuerst starten zu lassen, durchaus aufgehen kann. Zweiter wird Alexis Pinturault vor Victor Muffat-Jeandet.

14:44

Frühes Aus für Stefan Hadalin. Der WM-Zweite fädelt schon am vierten Tor ein.

14:43

Luca Aerni hatte zuletzt auch in den Spezialslaloms einige Probleme. Auch heute hebt es den Eidgenossen im Steilhang aus. Aber er rettet sich noch gut um das folgende Tor. Die Ausfahrt nimmt er sehr eng und ist immerhin 13.

14:41

Sehr ordentliche Fahrt von Miha Hrobat. Es war nicht zu erwarten, dass der Slowene hier noch weit nach vorne kommt. Mit Rang 19 dürfte er aber nicht unzufrieden sein.

14:38

Matthias Mayer wird hier nicht mehr zu schlagen sein. Das ist eine Überraschung, aber ein sehr couragierter Slalom des Österreichers wird belohnt.

14:36

Das war nicht so stark von Justin Murisier, wie er es sich erhoffen konnte. Der Schweizer fährt sehr wild, gibt aber sehr harten Kantendruck. Ausfahrt Zielhang hebt es ihn aus, und er schlüpft gerade noch so um das Tor. Rang elf für Murisier.

14:33

Sehr solide Vorstellung von Ralph Weber. Der reine Abfahrer kann natürlich im Slalom nicht so weit aufholen wie Pinturault und Co. Er schiebt sich aber mit einem fehlerfreien Durchgang immerhin auf Rang 15. Weltcuppunkte sollte das geben.

14:30

Loic Meillard kommt durch den Steilhang ohne ersichtlichen Fehler. Aber bei der Ausfahrt hat der Schweizer Schwierigkeiten. Er steht extrem lange auf der Kante, wird etwas abgetragen. Rang vier für Meillard, damit wird es schwer mit dem Podiumsplatz für die Eidgenossen heute.

14:27

Aber jetzt Alexis Pinturault. Der Franzose beginnt mit Vollgas. Im Steilhang rutscht er die Schwünge etwas an. Aber bei der Ausfahrt kommt er sehr hoch heraus, nimmt den gesamten Speed mit. Es reicht knapp nicht. Pinturault bleibt sieben Hundertstel hinter Mayer. Das könnte die Entscheidung gewesen sein.

14:26

Auch Nils Allegre sichert sich Weltcuppunkte. Der Franzose fährt auf einen guten zwölften Rang.

14:24

Nach bis dahin passablem Lauf muss Ryan Cochran-Siegle kurz vor dem Ziel zaubern. Am drittletzten Lauf kommt der US-Amerikaner weit nach außen und muss komplett querstellen. Da verliert er viel Zeit.

14:20

Bryce Bennett bringt den Slalomdurchgang sicher ins Ziel. Das letzte Risiko fehlt hier etwas. Aber das war auch nicht anders zu erwarten. Bennett ist immerhin Zehnter. Ein paar Plätze wird er wohl noch verlieren, aber das dürfte sich in Grenzen halten.

14:19

Aus für Sandro Simonet. Einfahrt Steilhang gerät der Schweizer in Rücklage und rutscht auf dem Innenski weg. Er steigt zwar zurück, aber die Zeit ist natürlich weg.

14:18

Wirklich guter Slalom für seine Verhältnisse von Kjetil Jansrud. Einfahrt Steilhang gerät der Norweger in Rücklage. Ansonsten ist aber kein Fehler zu sehen, und er kann sich über einen guten fünften Platz freuen.

14:15

Jetzt aber mit Victor Muffat-Jeandet der nächste Mitfavorit. Er geht den Lauf rund und flüssig an. Die Einfahrt in den Steilhang nimmt der Franzose sehr eng. Bei der Ausfahrt riskiert er nichts anderes. Auch das reicht nicht. Immerhin Rang zwei für Muffat-Jeandet, aber Mayers Zeit wird wertvoller und wertvoller.

14:14

Stefan Rogentin fährt oben mit einiger Hoch-Tief-Bewegung. Der Schweizer nimmt etwas weite Wege um die Tore. Immerhin kommt er durch, fällt aber zurück.

14:13

Schade für Maxence Muzaton. Nach solidem Lauf fädelt der Franzose bei der Ausfahrt aus dem Steilhang ein und scheidet ein.

14:12

Aleksander Kilde hebt es bei den Schlägen im Steilhang einige Male kurz aus. Der Norweger überdreht stark mit dem Oberkörper, hält aber die Linie. Kilde schiebt sich auf Rang vier ein.

14:11

Vincent Kriechmayr versucht, die Schwünge früh anzusetzen. Der Österreicher schlägt sich wacker, rettet sich im Steilhang noch spektakulär um die Tore. Die Piste wird nicht besser und Mayers Zeit immer wertvoller. Kriechmayr ist Fünfter.

14:10

Riccardo Tonetti kann seine starke Ausgangsposition nicht nutzen. Der Italiener wird Einfahrt Steilhang weit abgetragen, muss komplett querstellen. Er kommt nicht an Mayer heran. Das ist eine Überraschung. Tonetti immerhin Zweiter, aber er bleibt klar hinter dem Österreicher.

14:08

Trotz seines Fehlers ist Matthias Mayer hier speziell für einen Abfahrer ein sehr ordentlicher Lauf gelungen. Das Risiko hat sich hier ausgezahlt für den Österreicher. Auch der Slowene Martin Cater kommt nicht an ihn heran und ist Zweiter.

14:06

Niels Hintermann fährt im oberen Streckenabschnitt sehr rund. Im Steilhang rutscht der Schweizer die Schwünge sehr stark an. Aber er hält die Linie dafür gut. Es reicht immerhin zu Zwischenrang zwei.

14:04

Nun Dominik Paris. Er kommt im Slalom schon etwas besser zurecht als andere Abfahrer. Heute hebt es den Italiener vor dem Steilhang aus. Er rettet sich abe rnoch flink um die Tore. An Mayer kommt er auch nicht annähernd heran.

14:03

Daniel Danklmaier steht sehr stabil. Im Steilhang zieht der Speed-Spezialist sichtlich zurück. Das war aber auch zu erwarten. Danklmaier liegt noch hinter Roulin. Auch er wird weit zurückfallen.

14:01

Gilles Roulin geht den Slalom sehr vorsichtig an. Er kämpft sich durch, ist aber teils weit von den Toren entfernt. Das wird für den Schweizer weit zurückgehen.

14:00

Los geht es mit Matthias Mayer. Der Führende nach der Abfahrt beginnt sehr rund. Einfahrt Steilhang hat der Österreicher große Probleme und überdreht. Im Zielhang rutscht er einige Schwünge stark an. 2:32,45 Minuten seine Gesamtzeit. Vielleicht reicht das für die Top Ten.

13:54

Nach der Abfahrt führt Matthias Mayer mit 0,53 Sekunden Vorsprung vor Gilles Roulin. Dritter ist Daniel Danklmaier. Aber keiner der drei ist Topfavorit im Slalom. Das sind Riccardo Tonetti, Alexis Pinturault oder Victor Muffat-Jeandet. Auch der Schweizer andro Simonet ist zu beachten.

13:51

Leider ist die erste Nachricht vor dem Slalom keine gute. Adrian Sejersted hatte es bei seinem Sturz in der Abfahrt anscheinend doch schwerer erwischt. Der Norweger wurde mit dem Helikopter abtransportiert. Informationen zu seinem Zustand haben wir noch keine. Hoffen wir, dass es einigermaßen glimpflich ausgegangen ist.

11:48

Matthias Mayer hat durch seinen Traumlauf dann doch noch einen ziemlich großen Abstand zu den Slalomläufern hingelegt. Nichtsdestotrotz ist es unwahrscheinlich, dass der Super-G-Olympiasieger den Vorsprung im Stangenwald hält. Topfavoriten sind ganz klar Tonetti, die Franzosen und vielleicht noch Meillard und Simonet.

11:40

Schwerer Sturz von Adrian Sejersted. Den Norweger hebt es an der Minschkante aus und er fliegt komplett in die falsche Richtung. Er federt das noch relativ gut ab, sodass man hoffen kann, dass das glimpflich ausgegangen ist. Aber Sejersted räumt die kompletten Fangzäune dort ab.

11:34 

Das war ein Ausrufezeichen von Matthias Mayer für die morgige Spezialabfahrt, auch wenn da ein langes Gleitstück natürlich hinzukommt! Der Österreicher fährt vor dem Kernen-S einen kleinen Zusatzschwung, den übrigens auch Dreßen schon gefahren hatte. In der Folge hält Mayer die Linie aber hervorragend und nimmt sehr hohes Tempo mit ins Flachstück. Er geht klar an die Spitze. Man darf gespannt sein, wie er sich dann im Slalom hält.

11:27

Passable Fahrt des Franzosen Maxence Muzaton mit Rang neun. Im Slalom wird der Franzose aber zurückfallen. Dennoch: Das Feld ist unglaublich eng zusammen. Uns erwartet ein spannender Slalomdurchgang.

11:24

Die Schweizer präsentieren sich am Lauberhorn in herausragender Form. Auch Niels Hintermann fährt in die Spitzengruppe, ist Vierter. Im Slalom wird aber zurückfallen, auch wenn er in Wengen die Kombination schon einmal gewonnen hatte. Da hatte er aber großes Wetterglück und wurde nach vorne gespült.

11:20

Sehr starke Fahrt des Slowenen Martin Cater. Vor allem das Ziel-S nimmt der Slowene richtig schön auf Zug. Er ist Vierter. Im Slalom wird es schwer für ihn gegen Tonetti, die Franzosen oder auch die Schweizer. Aber eine ordentliche Leistung ist hier drin.

11:18

Richtig gute Abfahrt für Sandro Simonet. Der Schweizer fährt in die Top Ten. Und er ist ein starker Slalomfahrer. Da ist mit ihm zu rechnen. Uns steht heute ein richtig spannender Slalom bevor.

11:16

Johannes Strolz nimmt vor dem Kernen-S viel Geschwindigkeit heraus. Da summiert sich der Rückstand im anschließenden Gleitabschnitt. Auch er hat im Ziel-S Probleme und verpasst das Tor.

11:15

Bestzeit für Gilles Roulin. Der junge Schweizer nimmt eine mutige Linie, und es geht ihm auf. Und das war nach der problematischen Saison im Vorjahr einmal wichtig für ihn. Im Slalom wird es aber schwer für ihn.

11:11

Erwartungsgemäß starke Fahrt von Dominik Paris. Der Doppelsieger von Bormio nimmt vor dem Ziel-S etwas zuviel Tempo heraus. Das kostet die Führung, aber Paris ist Zweiter. Und man sollte ihn im Slalom nicht unterschätzen. Er kommt auch im Stangenwald gut zurecht, wenngleich Tonetti und die Franzosen dort natürlich höher einzuschätzen sind.

11:09

Vincent Kriechmayr beginnt sehr stark. Am Canadian Corner kommt er weit nach unten. Im Kernen-S hatte er im Training Probleme, und auch steht er etwas hart auf der Kante. Aber das ist ein sehr solider Lauf, der den Österreicher auf Rang drei bringt.

11:07

Das war ein durchschnittlicher Lauf von Luca Aerni. Der Schweizer muss sich wieder zurückkämpfen, hält den Rückstand in der Abfahrt dafür in Grenzen. Ein gutes Ergebnis ist hier sicher noch möglich, auch wenn bessere Slalomfahrer noch vor ihm sind.

11:04

Auch Pavel Trikhichev zeigt fast die komplette Fahrt über eine richtig starke Fahrt. Dann aber wie ein Dreßen der Fehler im Ziel-S. Im Gegensatz zum Deutschen erwischt der Russe das Tor noch, verliert aber den kompletten Speed und ist weit hinten.

11:03

Bestzeit für Daniel Danklmaier. Nach dem Ausfall van Caviezel ist der Österreicher der Erste, der den kompletten Hang fehlerfrei nimmt. Im Kernen-S macht er sich klein, nimmt eine enge Linie und viel Speed mit. Danklmaier ist deutlich Erster.

11:00

Romed Baumann setzt den Schwung an der Minschkante völlig falsch an. Der Neu-Deutsche steuert direkt auf den Zaun zu, muss komplett stehenbleiben. Er setzt den Lauf dann noch als Trainingslauf für morgen fort, aber die Zeit ist natürlich weg. Am Ziel-S fährt er absichtlich vorbei.

10:58

Bryce Bennett stellt vor dem Kernen-S die Skier etwas zu stark quer. Der US-Amerikaner kommt mit durchschnittlichem Tempo heraus. Aber im Flachstück spielt er sein Skigefühl aus und hebt aus. Bennett ist Sechster. Es wird im Slalom aber schwer für ihn, das zu halten.

10:56

Jetzt mit Loic Meillard ein weiterer guter Slaomfahrer. Im Gleitabschnitt verliert er etwas an Zeit, aber das war zu erwarten. Den Schwung am Ziel-S springt er leicht an. Auch hier ist der Rückstand aufholbar, aber man darf nicht vergessen, dass auch Tonetti ja Slalom fahren kann.

10:55

Stefan Rogentin zeigt eine sehr gute Leistung. Vor dem Ziel-S nimmt der Schweizer vielleicht etwas zuviel Tempo heraus. Aber dafür kommt er auch heraus und hat lediglich 16 Hundertstel Rückstand.

10:53

Ärgerlich für Mauro Caviezel. Der Schweizer hat mit großem Abstand die schnellste Zwischenzeit. Aber dann drückt es ihn am Haneggschuss mit dem Oberkörper nach hinten, und auch er verpasst ein Tor. Am Hundsschopf hat er eine extrem mutige Linie genommen.

10:48

Thomas Dreßen hat am Hundsschopf etwas Mühe. Er fliegt sehr weit, landet etwas aus der Richtung. Da liegt er nur knapp vor Tonetti, der an der Stelle nicht der Schnellste war. Das Kernen-S nimmt er clever und hohes Tempo mit. Zwischenbestzeit für Dreßen. Aber dann erwischt er beim Ziel-S einen Schlag und verpasst das letzte Tor. Schade, aber insgesamt war das ein guter Test für die Abfahrt morgen.

10:46

Stefan Hadalin muss am Hundsschopf etwas Richtung machen. Das Kernen-S nimmt der WM-Zweite aber glänzend. Im Gleitstück verliert der Slowene erwartungsgemäß. Hadalin ist zunächst Neunter, aber auch er hat seine Stärke eher im Slalom.

10:44

Nils Allegre sticht den Schwung am Canadian Corner etwas eng an, muss hart in die Kanten steigen. Das Kernen-S nimmt er gut, verliert im Flachstück überraschend dann aber auf Tonetti. Allegre ist Sechster und das Feld vor dem Slalom extrem knapp zusammen.

10:42

Alexis Pinturault landet am Hundsschopf mit Rücklage, löst das aber gut. Das Kernen-S nimmt er solide, sticht den Schwung bei der Ausfahrt aber etwas hart an. Das Ziel-S fährt er etwas vorsichtig. Aber der Rückstand für den Franzosen ist absolut aufholbar im Slalom. Gerade einmal sechs Zehntel liegt er zurück.

10:40

Ryan Cochran-Siegle sitzt bei der Einfahrt ins Kernen-S mit dem Oberkörper sehr weit hinten. Die Linie hält der US-Amerikaner gut, aber der Ski läuft nicht so stark nach vorne wie bei Tonetti. In einem engen Rennen ist er vorerst Fünfter. Auch Cochran-Siegle kann passabel Slalom warten. Ein gutes Ergebnis ist hier drin.

10:38

Jetzt mit Riccardo Tonetti ein guter Slalomfahrer. Am Hundsschopf und Canadian Corner hat der Italiener Schwierigkeiten, das Kernen-S nimmt er dafür mit extrem viel Zug. Das Tempo für den Gleitabschnitt stimmt. Tonetti übernimmt knapp die Führung. Das ist ein Ausrufezeichen auch für den Kampf um den Tagessieg!

10:36

Kjetil Jansrud nimmt das Canadian Corner sehr hoch. Im Kernen-S überdreht der Norweger beim Schwungansatz etwas. Den Schwung vor dem Ziel-S setzt er zweimal an, erwischt dann noch einen kleinen Schlag. Jansrud hat nur knappen Rückstand, aber im Slalom ist Muffat-Jeandet natürlich höher einzuschätzen.

10:34

Victor Muffat-Jeandet legt mit mehreren Schlittschuhschritten los, nimmt den Sprung am Hundsschopf sehr eng. Auch der Franzose kommt deutlich besser durch das Kernen-S als Kilde. Im Gleitabschnitt verliert er, aber das Ziel-S nimmt er auch schön auf Zug. Muffat-Jeandet liegt als deutlich besserer Slalomfahrer nur knapp hinter Kilde.

10:33

Justin Murisier liegt im Gleitabschnitt erwartungsgemäß klar hinter Kilde. Das Kernen-S nimmt der Schweizer aber deutlich sauberer. An Kilde kommt er nicht heran. Aber der Rückstand hält sich in Grenzen.

10:29

Um meine Fake News zu korrigieren: Der Slalom findet im Rahmen der Kombination dieses Mal erstmals nicht auf dem Weltcuphang statt, sondern auf einem deutlich flacheren Slalomhang. Ich bitte um Entschuldigung. Umso größer ist aber die Chance für Abfahrer wie Aleksander Kilde. Der Norweger rutscht den Schwung am Kernen-S aber leicht an. Da ist die Geschwindigkeit niedriger als im Training. Im Mittelabschnitt gerät er bei einer Welle in Rücklage. 1:52,52 Minuten seine Zeit.

INFO

Drei Deutsche nehmen teil, von denen Romed Baumann, der mit Startnummer 15 folgt, ganz bestimmt für die komplette Kombination vorgesehen ist. Bei Thomas Dreßen, der Startnummer zehn hat, darf man gespannt sein. Er hat ja schon gute Ergebnisse in der Kombination erzielt, nach der Verletzung aber große Rückstände beim Slalomtraining. Als letzter Fahrer folgt mit Josef Ferstl noch ein reiner Abfahrer.

INFO

55 Fahrer nehmen die Abfahrt in Angriff. Wir dürfen gespannt sein, wie viele davon noch im Slalom starten. Es werden ja einige Abfahrer zurecht kritisieren, dass sie die Speed-Disziplin in der Kombination für einen Trainingslauf benutzen. Aber wenn die Kombination vor der Spezialabfahrt stattfindet, ist es eben auch ein Ungleichgewicht, wenn manchen Abfahrern dadurch quasi ein weiterer Test auf der Strecke vorenthalten wird.

INFO

Hallo und herzlich willkommen. Sebastian Würz begrüßt euch zum Laubernhorn-Wochenende in Wengen. Los geht es traditionell mit der Kombination. Die Abfahrt beginnt um 10:30 Uhr, und Eurosport überträgt live bei Eurosport 1 und im Eurosport Player.