15.01.22 - 12:30
Beendet
Wengen
Abfahrt - Männer • Finale
Spielbeginn

Abfahrt - Herren

    
30
Highlights 
 
 Entfernen
14:08

Sebastian Würz verabschiedet sich damit von der Abfahrt am Lauberhorn in Wengen. Im Eurosport Player und bei Joyn PLUS+ könnt Ihr noch alle weiteren Fahrer mitverfolgen. Morgen stehen der Slalom in Wengen und der Super-G der Frauen in Altenmarkt-Zauchensee auf dem Programm. Auf Wiedersehen!

14:05

Vincent Kriechmayr ist also der Sieger am Lauberhorn in der Abfahrt. Das könnte durchaus noch für Diskussionen sorgen, nachdem der Weltmeister das Sondertraining absolvieren durfte. Nichtsdestotrotz war es aber eine glänzende Leistung des Weltmeisters heute. Zweiter wird Beat Feuz vor Dominik Paris. Dominik Schwaiger wird als bester Deutscher 17. Für ihn ist das auf dieser Strecke, die ihm gar nicht liegt, recht gut. Auch wenn er etwas von der Startnummer profitiert hat.

14:03

Simon Jocher kommt am Hundsschopf etwas weit heraus. Aber man hat heute schon einige Male gesehen, dass das nicht die schlechteste Variante sein muss. Auch er hält den Rückstand in Grenzen. Das Kernen-S gelingt ihm gut. Das Tempo ist hoch. Vor dem Ziel-S staucht es ihn zusammen. Das ist Rang 23 und gemessen an der Startnummer nicht schlecht. Er ist auch zufrieden und ballt die Faust.

14:01

Sehr solide Fahrt von Christian Walder. Ohne großen Fehler schiebt er sich auf Rang 24.

14:00

Mit Simon Jocher folgt gleich noch der letzte Deutsche. Auch ihn kommt speziell der obere Streckenabschnitt nicht entgegen, zudem hat die Piste nachgelassen. Weltcuppunkte müssen das oberste Ziel sein.

13:55

Ziel muss es jetzt sein, zumindest Weltcuppunkte zu holen. Der Schweizer Gilles Roulin hat zumindest gute Chancen. Er reiht sich auf Position 23 ein.

13:49

Man muss jetzt auch andere Maßstäben anlegen, da Bestzeiten pistenbedingt nicht mehr möglich sind. Bostjan Kline hält sich lange für die Verhältnisse richtig gut. Aber dann staucht es den Slowenen vor dem Ziel-S heftig zusammen, und er verliert Geschwindigkeit. Da war mehr drin als Rang 19.

13:46

Nun Jared Goldberg, für den es auch noch um die Olympiaqualifikation geht. Der US-Amerikaner ist auch schon von oben herab weit zurück. Vor dem Ziel-S gerät er etwas in Rücklage, rettet sich aber noch gut. Das wird eng mit Weltcuppunkten.

13:41

Top-5-Zeiten sind hier wohl nicht mehr drin. Daniel Danklmaier hält sich im oberen Streckenabschnitt wacker, trotz eines kleinen Rutschers vor dem Hundsschopf wacker. Den Silberhornsprung sticht er sehr direkt an. Es ist immerhin Platz 15.

13:37

Josef Ferstl ist heute ohne jede Chance, an sein Super-G-Ergebnis heranzukommen. Schon oben ist er viel zu weit zurück. Das Kernen-S misslingt ihm dann auch noch völlig. Ferstl ist weit abgeschlagen.

13:34

Matteo Marsaglia ist im Gleitabschnitt schon sehr weit zurück, kommt dann vor dme Hundsschopf gefährlich auf den Innenski. Am Silberhornsprung stürzt er fast, liegt schon halb im Schnee, richtet sich aber wieder auf. Die Zeit ist natürlich weg.

13:32

Urs Kryenbühl ist am Hundsschopf hoch dran, springt relativ dicht am Netz vorbei. Am Canadian Corner hält der Schweizer die Linie gut. Aber er kommt dennoch nicht auf das nötige Tempo und muss sich mit Platz 19 begnügen.

13:28

Wirklich gute Fahrt von Stefan Rogentin im oberen Streckenabschnitt. Im Haneggschuss ist der Schweizer hoch dran. Das Ziel-S steuert er hoch an. Der Eidgenosse schiebt sich auf Rang acht und unterstreicht seine gute Form.

13:24

Niels Hintermann hält sich bis zur Minschkante besser als die Fahrer vor ihm. Am Kernen-S kommt der Schweizer auf den Gegenhang herauf. Die Ausfahrtsgeschwindigkeit ist ganz niedrig. Rang zwölf ist aber noch solide.

13:22

Bryce Bennett legt einen regelrechten Bremsschwung im Kernen-S ein. Der US-Amerikaner kantet ganz hart auf. Es staubt kräftig auf. Er reiht sich im Hinterfeld ein.

13:19

Ryan Cochran-Siegle kommt an seine gute Leistung von gestern nicht heran. Der US-Amerikaner klebt etwas zu sehr auf der Linie, gibt den Ski nicht genug frei. Das ist Zwischenrang zwölf, knapp vor Schwaiger. Es ist aber auch möglich, dass die Piste nicht mehr viel hergibt.

13:16

Max Franz richtet sich am Kernen-S früh aus. Auch der Österreicher lässt dort Geschwindigkeit liegen. Ins Ziel-S sticht er sehr direkt hinein, wird aber etwas abgetragen. Es ist zumindest Platz neun.

13:13

Ganz schwerer Patzer von Carlo Janka am Hundsschopf. Der Schweizer muss einen großen Bogen und verliert enorm viel Zeit. Vor dem Silberhornsprung rutscht er weg und verpasst ein Tor. Das war wohl nicht der letzte Auftritt, den er sich gewünscht hat. Schade, aber eine ganz große Karriere ist damit mit einem Ausfall zu Ende gegangen. Er fährt dann noch aufrecht ins Ziel und genießt den Jubel.

13:10

Und auch Otmar Striedinger mit schwerem Quersteher am Kernen-S. Da lässt der Österreicher viel Tempo liegen. Aber ansonsten ist das eine solide Fahrt, die ihn immerhin auf Rang acht bringt. Und es kann auch gut sein, dass die Piste schon langsamer wird.

13:08

Travis Ganong ist oben schon weit zurück. Und dann kommt der US-Amerikaner im Kernen-S ganz hoch auf das Gegengelände hinaus. Das Tempo ist weg und Ganong heute absolut chancenlos.

13:05

Johan Clarey spielt oben sein großes Fahrgefühl aus. Im Canadian Corner wird der Routinier aber weit abgetragen. Auch das Kernen-S misslingt ihm völlig. Vor dem Haneggschuss wird der Franzose abgetragen und ist Elfter.

13:02

Daniel Hemetsberger ist oben schon weit hinter Kriechmayr, der dort bei weitem nicht der Schnellste war. Da ist der Österreicher chancenlos. Vor dem Haneggschuss wird er etwas abgetragen und muss sich mit Platz acht begnügen.

12:59

Marco Odermatt kommt an der Minschkante hoch heraus, kann auch im Canadian Corner die Linie gut halten. Am Kernen-S verschlägt es dem Zweiten von gestern kurz die Skier. Da ist Kriechmayr besser durchgekommen. Im Ziel-S wählt der Schweizer die engste Linie und ist Vierter.

12:55

Christof Innerhofer erwischt eine Welle am Hundsschopf, kommt weit nach außen. Am Kernen-S lehnt sich der Italiener weit auf den Innenski, kommt mit sehr niedriger Geschwindigkeit heraus. Er muss sich mit Rang sieben begnügen.

12:52

Aleksander Kilde erwischt vor dem Kernen-S einen kleinen Schlag. Auch der Sieger von gestern muss dort hart in die Kanten steigen. Nur Kriechmayr hatte dort bisher eine Ausfahrtsgeschwindigkeit von über 80 km/h, was überraschend ist. Bei Kilde summiert sich der Rückstand, und er ist heute überraschend weit zurück.

12:51

Das Lauberhorn ist nicht die Strecke von Mathieu Faivre. Ähnlich wie Schwaiger fehlen ihm die Gleitfähigkeiten für den oberen Streckenabschnitt. Es folgen einige kleine Fehler, und der Franzose reiht sich am Ende des Feldes ein.

12:47

Vincent Kriechmayr ist der Erste, dem die Ausfahrt aus dem Kernen-S richtig gut gelingt. Da stimmt auch das Tempo. Auch vor dem Haneggschuss stimmt die Linie. Im Ziel-S ist der Weltmeister wunderschön auf Zug, muss gar nicht andriften und geht an die Spitze!

12:44

Dominik Schwaiger liegt im Gleitabschnitt schon viel zu weit zurück. Das war zu befürchten, denn der Deutsche ist kein guter Gleiter. Vor dem Haneggschuss wird er abgetragen, muss leicht querstellen. Das Ziel-S gelingt ihm richtig gut, aber der Rückstand von oben ist einfach zu groß.

12:41

Dominik Paris verdreht es vor dem Hundsschopf den Oberkörper. Dem Italiener fehlt dort das gesamte Tempo. Auch am Kernen-S steht er viel zu hart auf den Skiern. Im Haneggschuss nimmt er allerdings viel Tempo auf. Rang zwei, trotz der Patzer oben! Das zeigt, dass hier noch einiges drin ist.

12:38

Martin Cater kommt vor dem Hundsschopf gefährlich auf den Innenski, federt den Sprung aber sauber ab. Der Slowene hebt dort kaum ab. Vor dem Haneggschuss rüttelt es ihm die Skier kräftig durch. Das Ziel-S nimmt er mutig und ist Dritter.

12:37

Nach starkem Beginn zieht Beat Feuz auch den Schwung vor dem Hundsschopf mutig durch. Der Schweizer sticht mutig ins Kernen-S hinein, kommt aber ebenfalls mit recht niedriger Geschwindigkeit heraus. Vielleicht ist die Piste dort auch langsamer als in den letzten Tagen. Den Übergang am Silberhornsprung nimmt er sehr direkt. Feuz geht an die Spitze!

12:33

Romed Baumann ist im Gleitabschnitt deutlich schneller als Mayer, spielt dort sein Skigefühl aus. Aber dann nimmt der Deutsche vor dem Hundsschopf viel Geschwindigkeit heraus. Das Kernen-S misslingt ihm erneut. Er steigt viel zu hart in die Kanten. Baumann ist weit hinter dem Österreicher.

12:30

Los geht es mit Matthias Mayer. Der Olympiasieger von Sotschi kommt am Hundsschopf etwas weit nach außen, kann in der Luft aber noch gut Richtung machen. Vor dem Kernen-S legt er einen kleinen Gegenschwung ein, kommt aber mit zumindest gemessen an den vergangenen Tagen niedriger Geschwindigkeit heraus. Am Silberhornsprung muss der Österreicher aus der Position gehen. 2.26,60 seine Zeit. Es war nicht fehlerfrei, aber das wird heute keiner sein.

INFO

Die deutschen Fahrer, die heute dabei sind, hatten durchaus Losglück. Romed Baumann und Dominik Schwaiger haben die Startnummern zwei und sechs gezogen. Und man geht davon aus, dass aufgrund der Temperaturen die Strecke hintenraus eher langsamer wird. Vor allem Baumann ist auch etwas zuzutrauen. Schwaiger fehlen etwas die Gleitfähigkeiten. Aber generell ist die Chance zur Wiedergutmachung nach der enttäuschenden gestrigen Abfahrt da.

INFO

48 Läufer sind noch am Start. Im Vergleich zu gestern fehlt Andreas Sander. Der WM-Zweite verzichtet nach seinen zuletzt enttäuschenden Ergebnissen, um in Hiblick auf Olympia noch einmal an der Form zu feilen.

Video - Sander bei Abfahrt abgeschlagen: Keine Punkte für Vizeweltmeister

02:26
INFO

Hallo und herzlich willkommen zu einem der großen Klassiker im alpinen SkiWeltcup. Die Lauberhornabfahrt in Wengen steht auf dem Programm. Und diesmal ist es die klassische Abfahrt von ganz oben. Eurosport 1, Joyn PLUS+ und der Eurosport Player sind live dabei.