06.01.16 - 10:00
Beendet
Santa Caterina
Slalom - Männer • Finale
Spielbeginn

Slalom - Herren

    
30
Highlights 
 
 Entfernen
INFO

Sieg also für Marcel Hirscher beim Slalom in Santa Caterina vor Henrik Kristoffersen und Alexander Khoroshilov. Felix Neureuther und Fritz Dopfer belegen zeitgleich Rang vier vor dem Schweizer Daniel Yule. Dominik Stehle wird 24.

13:52

Alexander Khoroshilov fährt oben eine Spur zu hart, verliert dort auf Hirscher klar. Im Zielhang kommt er besser in Schwung. Rang drei für den Russen, der sich damit seinen ersten Podiumsplatz der Saison sichert.

13:51

Henrik Kristoffersen liegt bis kurz vor dem Ziel auf Augenhöhe mit Hirscher. Aber dann läuft dem Norweger leicht der Außenski weg, und er muss ihn wieder heranziehen. Das kostet etwas Tempo. Rang zwei für Kristoffersen.

13:49

Ganz starke Fahrt von Marcel Hirscher im oberen Abschnitt. An der Torkombination, wo alle anderen Probleme hatten, kommt er wie auf Schienen durch. Im Zielhang nimmt der Österreicher etwas Tempo heraus, führt aber klar.

13:47

Alexis Pinturault sitzt im Mittelabschnitt mit dem Oberkörper sehr weit hinten. Der Franzose verliert den Rhythmus und muss viel Tempo herausnehmen. Er fällt auf Rang fünf zurück.

13:45

Daniel Yule mit ähnlichen Problemen wie Neureuther beim ersten Übergang. Auch der Schweizer löst das aber noch gut. Im Mittelabschnitt gibt er den Ski schön frei. Aber es reicht nicht ganz, um die beiden Deutschen zu verdrängen.

13:44

Großer Fehler von Felix Neureuther. Er sticht den Schwung beim ersten Übergang sehr eng an und bleibt gerade noch so im Rennen. Aber das löst er noch brilliant, verliert nicht zuviel Tempo. Unten holt er auf Dopfer immer mehr auf. Die beiden Deutschen sind zeitgleich.

13:41

Sebastian Foss Solevaag fährt oben sehr vorsichtig, ist weit von den Toren entfernt. Man merkt ihm seine Vorsicht nach den Ausfällen zuletzt an. Unten läuft es etwas besser, und als Vierter holt er zumindest wertvolle Punkte.

13:39

Julien Lizeroux eröffnet die Gruppe der besten Acht. Oben verliert der Franzose nur leicht auf Dopfer, bleibt in Schlagdistanz. Aber im Zielhang, wo der Deutsche ja nicht der Schnellste war, rutscht Lizeroux weg und verliert Zeit. Rang zwei für ihn aber und damit ein gutes Ergebnis.

13:37

Auch Jens Byggmark hat große Probleme. Mehrmals staucht es den Schweden heftig zusammen, im Zielhang verliert er zudem den Bodenkontakt mit den Skiern und wird weit von der Ideallinie abgetragen. Byggmark fällt weit zurück.

13:35

Leif Kristian Haugen hat oben große Probleme, in den Rhythmus zu finden. Der Norweger ist weit von den Stangen entfernt, springt dazu leicht zwischen den Toren. Unten läuft es etwas besser, aber Haugen fällt weit zurück.

13:33

Luca Aerni fährt oben sehr hart, verliert viel Zeit auf Dopfer. Und dann hat er Pech. Eine Torstange löst sich und rutscht ihm genau vor die Skier. Der Schweizer muss ausweichen und scheidet aus.

13:31

Sehr guter Beginn von Fritz Dopfer, der oben seinen Vorsprung deutlich ausbaut. Im Mittelabschnitt stellt er bei einem Übergang leicht quer. Im Zielhang kann man das noch etwas dynamischer fahren, aber Dopfer führt deutlich.

13:30

Dominik Stehle verbremst den Lauf. Der Deutsche fährt schon im oberen Abschnitt sehr hart, im Mittelstück hebt es ihn einige Male leicht aus. Da wird er deutlich nach hinten durchgereicht.

13:27

Victor Muffat Jeandet lehnt sich oben weit auf den Innenski, kann die Position aber halten. Im Mittelabschnitt fährt er sehr sauber, kurz vor dem Ziel überdreht der Franzose einmal kurz mit dem Oberkörper. Rang zwei für Muffat Jeandet.

13:25

Anton Lahdenperä eröffnet die Gruppe der besten 15 nach dem ersten Lauf. Der Schwede fährt sehr rund, aber da fehlt etwas die Dynamik in den Beinen. Er kommt aber fehlerfrei ins Ziel und ist vorerst Fünfter.

13:23

Nach gutem Beginn nimmt Manuel Feller im Zielhang etwas zu viel Tempo heraus. Beim letzten Übergang ist der Österreicher weit von der Ideallinie entfernt. Zunächst ist er Fünfter.

13:21

Stefano Gross erwischt schon kurz nach dem Start einen Schlag, und es staucht ihn heftig zusammen. Aber der Italiener attackiert weiter und verliert nur wenig Zeit. Rang zwei für Gross, da kann er zufrieden sein.

13:20

Große Rücklage für Mattias Hargin beim zweiten Übergang. Und dann hebt es ihm den Außenski aus, und der Schwede rettet sich akrobatisch um das nächste Tor. Das hat viel Zeit gekostet.

13:18

Dave Ryding sitzt mit dem Oberkörper sehr weit hinten, hat teilweise Probleme, den Rhythmus zu halten. Aber der Brite kann gröbere Fehler vermeiden, wenn er auch im Mittelabschnitt einmal sehr hart aufkantet. Rang zwei für Ryding.

13:16

Jean Baptiste Grange hebt es beim ersten Übergang aus, im Zielhang gerät der Weltmeister stark in Rücklage. Da wird der Franzose auf Platz drei zurückgereicht.

13:14 

Sehr rhythmischer Lauf von Marc Digruber. Der Österreicher hat nicht den Hauch eines Problems, fährt flüssig und fehlerfrei ins Ziel. Bestzeit für Digruber, und die Abstände nach vorne sind gering. Da kann er noch einiges aufholen.

13:13

Ist das bitter für Giuliano Razzoli. Der Olympiasieger von Vancouver ist glänzend unterwegs. Und dann rutscht er kurz vor dem Ziel auf dem Innenski weg und am vorletzten Tor vorbei.

13:10

Marc Rochat läuft oben schon der Außenski ist. Der Schweizer muss mehrere Schwünge stark andriften. Im Zielhang hebt es ihn aus, und er ist mit großem Abstand Letzter.

13:09

Riccardo Tonetti startet stark, gerät beim ersten Übergang dann aber gefährlich in Rücklage. Der Italiener muss zaubern, um einen Ausfall zu vermeiden und verliert an Tempo. Tonetti ist vorerst Vierter.

13:08

Michael Matt springt teilweise zwischen den Toren. Beim zweiten Übergang wird der Bruder von Mario Matt weit von der Ideallinie abgetragen, driftet den folgenden Schwung stark an. Thaler bleibt klar in Führung.

13:07

Der Dritte von Madonna di Campiglio, Marco Schwarz, fädelt ein und scheidet aus.

13:06

Der Lette Kristpas Zvejnieks kommt ins Ziel. Er fährt auf Sicherheit und riskiert nichts und ist zunächst Letzter. Aber er holt Weltcuppunkte.

13:04

Markus Larsson verpatzt die Einfahrt in den Zielhang. Der Schwede ist mit dem Schwungansatz zu spät dran und muss viel Tempo herausnehmen. Da bleibt er hinter Thaler zurück.

13:03

Der Schwede Emil Johansson, der sich mit der 73 für das Finale qualifiziert hat, fährt auf Ankommen. Er ist teilweise weit von den Toren entfernt, kommt aber ins Ziel und holt damit Weltcuppunkte.

13:00

Patrick Thaler eröffnet den zweiten Lauf. Der lauf ist deutlich direkter gesetzt als der erste Durchgang. Thaler fährt sehr sauber, aber im Flachen driftet er die Schwünge eine Spur zu stark an. Dennoch, große Fehler sind im Lauf des Italieners nicht zu sehen gewesen.

INFO

Zur Halbzeit führt Alexander Khoroshilov für Henrik Kristoffersen und Marcel Hirscher. Bester Deutscher ist Felix Neureuther auf Rang sechs, unmittelbar hinter dem Schweizer Daniel Yule. Insgesamt haben fünf Österreicher und jeweils drei Deutsche und Schweizer das Finale erreicht.

INFO

Mit der Meldung, dass sich der Norweger Leif Kristian Haugen soeben noch auf Rang zehn gefahren hat, verabschiede ich mich für den Moment von Ihnen. Es führt nach dem ersten Lauf Alexander Khoroshilov vor Henrik Kristoffersen und Marcel Hirscher. Sechster ist Felix Neureuther, Zwölfter Fritz Dopfer und 13. Dominik Stehle. Ich melde mich mit dem Finale um 13:00 Uhr zurück. Auf Wiedersehen!

10:59

Gute Vorstellung von Dominik Stehle! Bei einer Vertikalen im Mittelabschnitt hat der Deutsche leichte Probleme, schlüpft gerade noch so herum. Ansonsten ist er fehlerfrei und Zwölfter!

10:56

Nach mehreren Ausfällen in Serie bringt der Schweizer Bernhard Niederberger seinen Lauf ins Ziel und kann als 25. auf das Finale hoffen. Straßer ist übrigens noch 26. Aber da ist der Rückstand selbst zu Niederberger groß, und man kann davon ausgehen, dass das nicht reicht.

10:50

Jonathan Nordbotten lehnt sich sehr weit auf den Innenski, muss deshalb teilweise hart aufkanten. Das ist nicht ideal, weil ihm dadurch etwas das Tempo ausgeht. Es kann aber noch für das Finale reichen.

10:48

Es sieht wirklich nicht gut aus für Ivica Kostelic. Er ist leider ein Schatten seiner selbst, und auf diesem flachen Hang wirkt sich das noch viel deutlicher aus, als im Steilen, weil Kostelic kaum noch attackiert. Über fünf Sekunden beträgt sein Rückstand.

10:46

Dave Ryding startet glänzend, aber im Zielhang gehen dem Briten etwas die Kräfte aus. Da fehlt die Dynamik zwischen den Toren. Aber als 16. hat er eine gute Ausgangsposition.

10:44

Marco Schwarz kann nicht an die Leistung von Madonna di Campiglio anknüpfen. Der Österreicher fährt zu rund, das ist auf diesem flachen Hang nicht genug. Für den zweiten Lauf dürfte es aber vermutlich reichen.

10:42

Deutlich besser löst Luca Aerni die Aufgabe. Dem Schweizer hebt es beim zweiten Übergang kurz den Außenski aus, aber er lässt sich dadurch nicht aus dem Rhythmus bringen. Aerni schiebt sich unter die Top 10.

10:39

Das war leider gar nichts von Reinfried Herbst. Ähnlich wie Lena Dürr gestern bei den Damen fährt der Österreicher sauber ins Ziel, aber da fehlt der Zug nach vorne. Ohne Fehler liegt er noch hinter Straßer, der einen riesigen Patzer hatte.

10:36

Linus Straßer fehlt zur Zeit einfach die Sicherheit. Erneut baut der Münchner einen groben Fehler in seinem Lauf ein, kann im Flachen nur mit viel Mühe einen Ausfall verhindern. Da ist das Tempo weg und Straßer ist Letzter.

10:34

Jens Byggmark ist der bisher beste Schwede. Nach vorsichtigem Start gibt er im Zielhang den Ski besser frei und ist Neunter.

10:32

Axel Bäck fährt auch etwas zu direkt auf die Stangen zu, muss vor jedem Tor leicht andriften. Das sind zwar nur kleine Fehler, aber die summieren sich den Hang hinunter. Bäck liegt deutlich zurück.

10:30

Manfred Mölgg rutscht schon nach drei Toren weg. Dem Italiener schlägt zudem eine Stange auf den Oberschenkel, und er krümmt sich vor Schmerzen. Hoffen wir, dass es nur eine Prellung ist.

10:29

Dave Chodounsky gerät im Mittelabschnitt in Rücklage, kann das nicht mehr ausgleichen und verpasst ein Tor.

10:27

Routinier Patrick Thaler nimmt schon oben weite Wege um die Tore, liegt deutlich zurück. Im flachen Zielhang ist er zu passiv, fährt sauber aber gibt die Skier nicht frei. Thaler ist zunächst Letzter.

10:26 

Victor Muffat-Jeandet gerät beim ersten Übergang gefährlich in Rücklage. Der Franzose verliert den Rhythmus und braucht mehrere Tore, diesen wieder zu finden. Er rangiert sich im Mittelfeld ein.

10:22

André Myhrer kommt nur drei Tore weit. Dann rutscht der Schwede auf dem Innenski weg und scheidet aus.

10:21

Sebastian Foss-Solevaag ist in Val d'Isère und Madonna di Campiglio ausgeschieden und braucht dringend ein Ergebnis. Er bringt einen sauberen und sicheren Lauf ohne das letzte Risiko ins Ziel und hat als Siebter eine ordentliche Ausgangsposition.

10:20

Daniel Yule fährt oben sehr eng an die Stangen heran, setzt die Kanten aber etwas zu hart ein. Je länger der Lauf dauert, desto besser findet der Schweizer in den Rhythmus. Er bleibt knapp vor Neureuther.

10:18

Jean-Baptiste Grange bringt einen sauberen Lauf ins Ziel, aber die letzte Angriffslust fehlt dem Weltmeister. Ohne großen Fehler fängt er sich einen deutlichen Rückstand ein.

10:17

Sehr saubere Fahrt von Julien Lizeroux, der vor allem im oberen Abschnitt eine sehr runde Linie wählt. Unten scheint dem Franzosen etwas die Dynamik auszugehen. Er wirkt etwas behäbig und ist zunächst Sechster.

10:14

Markus Larsson fährt viel zu direkt auf die Tore zu, muss bei jedem Schwung leicht andriften. Da summiert sich der Rückstand beim Schweden, der chancenlos ist.

10:13

Riesiger Fehler von Giuliano Razzoli im Mittelabschnitt, wo er auf dem Innenski wegrutscht und komplett querstellen muss. Da ist das gesamte Tempo weg und Razzoli ist zunächst Letzter. Er hat aber noch realistische Finalchancen.

10:12

Alexis Pinturault braucht eine Weile, um in den Rhythmus zu finden, setzt oben die Kanten sehr hart ein. Der Übergang in den Zielhang gelingt dem Franzosen perfekt, und er nimmt viel Tempo mit. Pinturault ist vorerst Vierter.

10:10

Das ist ein Hundertstelkrimi an der Spitze. Marcel Hirscher fährt beim ersten Übergang zu direkt auf ein Tor zu, bleibt mit viel Glück im Rennen. Im Zielhang läuft es besser für den Gesamtweltcupsieger, der schön aus den Knien heraus beschleunigt. Rang drei zunächst für Hirscher.

10:09

Henrik Kristoffersen wählt eine sehr runde Linie um die Tore. Im Mittelabschnitt hebt es dem zweimaligen Saisonsieger kurz den Außenski aus, aber das löst er problemlos. Unten nimmt der Norweger etwas Tempo heraus und ist Zweiter.

10:07

Mattias Hargin hebt es schon im oberen Abschnitt bei einer Vertikalen aus. Der Schwede muss komplett querstellen. Im Mittelabschnitt gerät er noch einmal in Rücklage. Da ist die Zeit weg.

10:06

Fritz Dopfer fährt deutlich härter als Neureuther vor ihm, setzt die Kanten teilweise hart ein. Es staubt kräftig auf. Bei der Einfahrt in den Zielhang nimmt der WM-Zweite zuviel Tempo heraus. Dopfer ist zunächst Dritter.

10:04 

Felix Neureuther startet gut, rutscht dann aber vor einem Flachstück fast auf dem Innenski weg. Neureuthe rmuss Tempo herausnehmen, bleibt aber zumindest im Kurs. Unten läuft es besser, und er ist zunächst Zweiter.

10:02

Alexander Khoroshilov hebt es schon in der ersten Vertikalen aus. Der Russe steht aber deutlich stabiler auf dem Ski als Gross. Klare Bestzeit für Khoroshilov.

10:00

Oben dreht der Kurs stark. Stefano Gross attackiert, wird beim zweiten Übergang leicht ausgehoben. Aber das löst der Italiener noch gut. Im Zielhang staucht es ihn zusammen. 59,69 Sekunden seine Laufzeit.

INFO

Nach dem Eindruck bei den bisherigen beiden Saisonrennen ist Henrik Kristoffersen klar in der Favoritenrolle. Der Norweger startet mit Nummer sechs und damit unmittelbar vor Marcel Hirscher. Felix Neureuther startet als Dritter und Fritz Dopfer als Vierter.