03.01.21 - 12:30
Beendet
Zagreb
Slalom - Frauen • Finale
Spielbeginn

Slalom - Damen

    
30
Highlights 
 
 Entfernen
16:53 

Petra Vlhova heißt also die Siegerin beim Slalom am Bärenberg in Zagreb. Zweite wird Katharina Liensberger vor Michelle Gisin. Lena Dürr belegt Rang acht und löst damit das WM-Ticket.

16:49

Großes Risiko von Petra Vlhova. Die Slowakin fährt ganz eng an die Tore heran. Beim ersten Übergang hat sie etwas Mühe, im Flachstück beschleunigt sie aber stark aus den Knien heraus. Dann hebt es auch sie aber im Zielhang aus. Sie muss stark querstellen. Aber es reicht um fünf Hundertstel!

16:47

Etwas weite Wege von Katharina Liensberger im oberen Streckenabschnitt. Aber die Österreicherin driftet zumindest nicht an. Sie verliert leicht auf Gisin. Aber die hatte ja den Patzer im Zielhang. Auch Liensberger hebt es dort aus, aber sie rettet sich noch flink um das nächste Tor. Bestzeit

16:45

Ganz starker erster Übergang von Michelle Gisin. Sie nimmt aus den Knien heraus das Tempo noch einmal auf und viel Speed in das Flachstück mit. Dann aber der Quersteher im Zielhang. Es wird noch einmal eng. Aber Gisin führt!

16:44

Das war ein guter und fehlerfreier Lauf von Mikaela Shiffrin. Die US-Amerikanerin rutscht nicht einmal weg, geht klar an die Spitze. Allerdings hat sie von ihrem Vorsprung auf Mielzynski leicht verloren. Was ist die Zeit wert?

16:42

Wendy Holdener riskiert sehr viel, aber die Schweizerin versucht es etwas mit der Brechstange. Einige Male wird sie leicht abgetragen, nimmt den Zug aber sofort wieder aus. Im Ziekhang gerät sie in Rücklage. Ganz knapp reicht es nicht zur Führung.

16:40

Chiara Mair lässt oben schon relativ viel Zeit liegen. Beim ersten Übergang steigt die Österreicherin hart auf die Skikante. Im Mittelabschnitt fährt sie sauber, aber ohne die allerletzte Attacke. Rang vier für Mair.

16:39

Mina Fürst Holtmann nimmt etwas weite Wege, aber sie attackiert und versucht, nicht querzustellen. Im Zielhang hebt es sie kurz aus. Die Norwegerin ist Vierte.

16:36

Lena Dürr beginnt schön auf Zug. Beim ersten Übergang gerät sie leicht in Rücklage,, attackiert aber mehr als zum Beispiel in Levi. Vor dem Zielhang kommt sie weit nach außen, steigt hart in die Kanten. Rang drei für Dürr.

16:33

Katharina Gallhuber läuft beim Übergang aus dem oberen Steilhang der Außenski weg. Die Österreicherin muss dort etwas nachdrücken. Auch im Zielhang muss sie korrigieren. Gallhuber ist aktuell Achte.

16:32

Irene Curtoni fährt mit etwas zu großer Hoch-Tief-Bewegung. Die Italienerin kommt nie wirklich von der Stelle. Kurz vor dem Ziel gerät sie in Rücklage, muss stark querstellen. Rang sieben für Curtoni.

16:30

Tolle Fahrt von Erin Mielzynski. Die Kanadierin, eine von vier Slalom-Weltcupsiegerinnen in diesem Feld, hat keine Probleme mit den leichten Rippen. Fast nie verliert sie den Bodenkontakt mit den Skiern. Auch der Zielhang passt. Sie führt!

16:28

Sehr guter Beginn von Kristin Lysdahl. Beim ersten Übergang gerät die Norwegerin leicht in Rücklage, findet aber sofort in den Rhythmus zurück. Im Mittelabschnitt spielt sie mit den Schlägen. Klare Führung für Lysdahl, das kann Richtung Top sechs gehen.

16:27

Sehr guter Beginn von Laurence Saint-Germain. Im Mittelabschnitt steht die Kanadierin aber sehr lange auf der Kante, arbeitet auch nicht genug aus den Skiern heraus. Vor dem Zielhang stellt sie stark quer und fällt auf Rang sieben zurück.

16:25

Meta Hrovat hat eine sehr breite Skiführung. Über kämpft die Slowenin mit den Rippen. Einige Male läuft der Slowenin der Außenski weg. Im Mittelabschnitt fährt sie sehr hart und fällt auf Rang zehn zurück.

16:23

Emelie Wikström beginnt risikoreich, kommt schon im oberen Steilhang gefährlich auf den Innenski. Im Mittelabschnitt geschieht der Schwedin das noch einmal. Im Zielhang nimmt sie etwas zuviel Speed heraus und ist Vierte.

16:20

Kristina Riis-Johannessen nimmt bei der Ausfahrt aus dem oberen Steilhang sehr viel Tempo heraus. Da fehlt auch der Speed für das anschließende Flachstück. Im Steilhang ist sie sehr wenig und verpasst die Bestzeit hauchdünn. Rang zwei für die Norwegerin.

16:19

Ist das schade für Katharina Huber. Die Österreicherin ist mit klarer Zwischenbestzeit unterwegs. Und dann gerät sie wenige Tore vor dem Ziel in Rücklage. Es hebt sie aus, und sie fliegt an einem Tor vorbei.

16:17

Aus für Franziska Gritsch. Die Österreicherin fädelt im Mittelabschnitt ein und schwingt ab.

16:16 

Marta Rossetti patzt ausgerechnet in der Vertikalen vor dem Flachstück. Die Italienerin muss stark querstellen. Da ist anschließend das Tempo weg, und die Zeit schwindet dahin und Rossetti fällt weit zurück.

16:14

Und der nächste Ausfall folgt gleich hinterher. Auch Sara Hector sieht das Ziel nicht. Sie erwischt es schon beim ersten Übergang.

16:13

Aus für Maria-Therese Tviberg. Nach Zwischenbestzeit fädelt die Norwegerin beim Übergang in den Zielhang ein.

16:12

Asa Ando fährt über weite Strecken rund und sauber. Aber der letzte Angriff fehlt. Im Zielhang hebt es die Japanerin kurz aus. Sie wird auf Rang fünf zurückgereicht.

16:11

Guter Beginn von Paula Moltzan. Dann wird die US-Amerikanerin im Mittelabschnitt einmal weit von der Ideallinie abgetragen, nimmt den Schwung aber schnell wieder auf. Bei einem langgezogenen Schwung vor dem Zielhang stellt sie leicht quer, ist Zweite.

16:09

Noens ist hier ein sehr ordentlicher Lauf gelungen. Auch Martina Dubovska kommt dort nicht heran. Die Piste wird jetzt auch schon wieder rippiger. Dubovska ist aber immerhin Zweite.

16:08

Sehr ordentliche Fahrt von Katie Hensien, die die Läuferin mit der höchsten Startnummer war, die den Sprung in den zweiten Durchgang war. Die US-Amerikanerin ist Zweite und sammelt wertvolle Weltcuppunkte.

16:05

Jessica Hilzinger beginnt sehr rund. Noens hat die Skier oben aber besser freigegeben. Beim Übergang ins Flachstück staucht es die Deutsche zusammen. Sie verliert dort etwas Zeit. Als aktuell Zweite hat sie aber Weltcuppunkte sicher.

16:04

Nastasia Noens holt beim ersten Übergang etwas weiter aus, investiert dort in die Linie. Im Mittelabschnitt erwischt die Französin einen Schlag, kann aber gut korrigieren. Im Zielhang fährt sie rund und sauber und führt klar.

16:03

Josephine Forni hebt es im oberen Steilhang kurz aus. Die Ausfahrt gelingt der Französin aber gut, und sie bleibt auf Zug. Im Zielhang driftet sie an. Forni ist zeitgleich mit Peterlini. Wir haben zwei Führende.

16:01

Martina Peterlini fährt oben sehr rund. Einfahrt Steilhang lehnt sich die Italienerin weit auf den Innenski. 2:02,82 Minuten ihre Endzeit. Mal abwarten, was es wert ist.

16:00

Los geht es mit Nina O'Brien. Sie fährt sehr wild, wird beim ersten Übergang aber weit abgetragen. Und vor dem Zielhang fädelt die US-Amerikanerin dann ein und scheidet aus.

15:55 

Führende zur Halbzeit ist die Slowakin Petra Vlhova vor Katharina Liensberger aus Österreich und der Schweizerin Michelle Gisin. Beste Deutsche zur Halbzeit ist Lena Dürr als Achte. Auch Jessica Hilzinger hat als 26. den Sprung ins Finale geschafft.

13:15

Petra Vlhova führt also nach dem ersten Durchgang beim Slalom in Zagreb vor Katharina Liensberger und Michelle Gisin. Vierte ist Mikaela Shiffrin. Dahinter ist dann schon eine große zeitliche Lücke von über einer Sekunde auf Shiffrin. Lena Dürr hat als Achte eine gute Ausgangsposition.

13:13

Kristina Riis-Johannessen versucht, schön von hinten zu kommen. Sie weicht den kleinen Schlägen etwas aus, kann das Tempo mitnehmen. Im Zielhang gerät die Norwegerin in Rücklage und muss querstellen, ist aber immerhin 16.

13:12

Nach gutem Beginn muss Martina Peterlini beim ersten Übergang ganz stark querstellen. Da ist das gesamte Tempo weg. Peterlini ist vorerst letzte. Wenn sie Glück hat, wird das eine frühe Startnummer im zweiten Lauf.

13:10

Meta Hrovat gelingt das mittlere Flachstück schön auf Zug. Den Übergang in den Zielhang nimmt die Slowenin sehr direkt. Dann wird sie aber mehrmals abgetragen. Rang 14 ist aber sehr solide.

13:08

Melanie Meillard sieht das Ziel nicht. Beim ersten Übergang fährt die Schweizerin auf eine Stange drauf und schwingt ab.

13:05

Sara Hector kämpft sich durch den Zielhang. Im Flachstück hat die Schwedin überdurchschnittlich viel Zeit verloren, aber im Steilen hält sie sich besser als die Fahrerinnen vor ihr. Hector ist zunächst 18.

13:04

Marta Rossetti presst die Kanten sehr hart in den Schnee. Sie fährt zwar eng an die Stangen heran, aber diese harte Fahrweise ist gerade bei den weichen Bedingungen Gift. Rossetti ist weit zurück, für Lauf zwei sollte es aber reichen.

13:01

Schade für Ana Bucik. Die Kroatin rutscht im Zielhang weg. Und bei dem versuch, noch zu korrigieren, hebt es Bucik aus, und sie stürzt.

13:00

Sehr ordentlicher Durchgang von Katharina Gallhuber. Besonders den Übergang in den Zielhang nimmt die Österreicherin sehr stark. Sie bewegt sich schön in den kleinen Wannen, wird nie ausgehoben. Das wird mit Rang neun belohnt.

12:57

Der erste Übergang bildet jetzt für viele Fahrerinnen ein Problem. Auch Franziska Gritsch hat dort zu kämpfen. Die österreicherin rettet sich. Im Zielhang staucht es sie einige Male zusammen, und sie ist vorerst Letzte. Aber zumindest könnte es eine vordere Startnummer im Finale werden.

12:56

Aus für Thea Louise Stjernesund. Die Norwegerin erwischt es im Steilhang, und sie rutscht auf dem Bauch den Hang herunter.

12:53

Katharina Huber war lange gut im Rennen. Aber dann hebt es die Österreicherin im Zielhang aus. Sie kommt völlig aus dem Rhythmus, muss mehrmals stark querstellen. Da verliert sie viel Zeit und ist Letzte.

12:50

Kristin Lysdahl misslingt der erste Übergang völlig. Ausgerechnet vor dem Flachstück wird die Norwegerin leicht abgetragen und muss viel Speed herausnehmen. Im Steilhang läuft es gut. Oben hat Lysdahl eine bessere Ausgangsposition als rang elf vergeben.

12:49

Glänzender Beginn von Erin Mielzynski für die Verhältnisse. Dann hat die Kanadierin aber mit den Schlägen im Steilhang zu kämpfen, wird einige Male abgetragen. Zwischenrang zehn ist nicht schlecht, aber da war noch mehr drin.

12:48

Emelie Wikström presst die Kanten hart in den Schnee. Zudem wird die Schwedin vor dem Zielhang abgetragen, muss hart querstellen. Da ist der Rückstand groß und Wikström weit zurück.

12:46

Guter Beginn von Lena Dürr. Dann wird die Deutsche beim ersten Übergang etwas weit abgetragen. Und danach ist es flach. Aber sie attackiert weiter. Im Zielhang stellt sie etwas zu stark quer, ist aber immerhin Achte.

12:45

Ordentliche Vorstellung von Mina Fürst Holtmann. Ohne groben Patzer schiebt sich die Norwegerin auf Rang sieben.

12:42

Irene Curtoni hält sich besser als Saint-Germain vor ihr. Die Italienerin ist Siebte. Der Zeitrückstand ist zwar riesig, aber die Piste auch nicht mehr in gutem Zustand und der Durchgang auch sehr lang.

12:41

Laurence Saint-Germain beginnt schön auf Zug. Einen langgezogenen Schwung im Mittelabschnitt setzt die Kanadierin zweimal an. Anschließend kommt sie nicht mehr von der Stelle und ist weit zurück. Man darf sich aber nicht täuschen lassen. Eine ordentliche Platzierung könnte das dennoch werden.

12:39

Oben sind jetzt schon die ersten Rippen in der Piste. Wendy Holdener gerät in Rücklage. Im Zielhang hält die Schweizerin die Linie sehr schön, kantet aber sehr hart auf. Holdener ist vorerst Fünfte.

12:37

Katharina Liensberger hebt es bei einer Welle im oberen Streckenabschnitt aus. Die Österreicherin wird leicht abgetragen, aber dafür hält sich der Rückstand noch in Grenzen. Im Zielhang setzt sie die Kanten sehr sauber und ist gute Zweite.

12:36

Mikaela Shiffrin ist oben bei den Schwungansätzen nicht ganz pünktlich dran, muss dann leicht andriften. Auch im Mittelabschnitt fährt die Weltmeisterin etwas zu hart, nimmt den Übergang in den Zielhang aber sehr direkt. Rang drei für Shiffrin zunächst.

12:34

Michelle Gisin wird beim ersten Übergang leicht ausgehoben. Die Wellen im Mittelabschnitt nimmt die Schweizerin aber blitzsauber. Im Zielhang fährt die Semmering-Siegerin etwas härter als Vlhova und ist knapp zurück.

12:33

Petra Vlhova nimmt den ersten Übergang sauberer als Mair. Im Flachabschnitt lässt die Slowakin die Skier wunderschön laufen. Im Zielhang hebt es die Riesenslalom-Weltmeisterin kurz aus, aber sie findet sofort in den Rhythmus zurück. Vlhova setzt die klare Bestzeit.

12:32

Für Katharina Truppe ist das Rennen schnell beendet. Die Österreicherin fädelt schon nach wenigen Toren ein.

12:30

Los geht es mit Chiara Mair. Beim Übergang in den ersten Flachabschnitt staucht es die Österreicherin heftig zusammen. Ansonsten sind keine Rutscher zu sehen. Es staubt kaum auf. Die Dynamik fehlt zwar etwas, aber ein derart sauberer Lauf mit dieser Startnummer sollte ganz sicher für eine gute Platzierung reichen.

INFO

Es ist relativ warm in Zagreb, es regnet leicht und die Strecke ist weich. Niedrige Startnummern sind also kein Nachteil. Für die Fahrerinnen mit den sehr hohen Nummern kann es nur darum gehen, sich unter die Top 30 zu schieben und dann im zweiten Durchgang anzugreifen.

INFO

Insgesamt 66 Teilnehmerinnen sind am Start. Die Österreicherin Chiara Mair wird das Rennen eröffnen. Erste von insgesamt vier Deutschen wird Lena Dürr mit der elf sein. Favoritinnen sind Mikaela Shiffrin aus den USA, die Slowakin Petra Vlhova und nach den Eindrücken zuletzt auch die Schweizerin Michelle Gisin und Katharina Liensberger aus Österreich.